Wir sind die mit dem Fingerhut – Nähzimmerlyrik

Nähzimmerreime - Tweed & Greet

Wir sind

Nahtzugaben mit dem Auge Messer
Fleckenlos am Nähplatz Esser
Um uns herum die Zeit Vergesser
Uns wegen schiefen Nähten Stresser

Wir sind

Fremden an die Kleider Geher
Auch schonmal für Freunde Näher
Horterinnen bis zum Gehtnichtmehr
Anführerinnen im Geratterheer

Nähzimmerreime - Tweed & Greet

Wir sind

Grüblerinnen über Differenzialtransporte
Jongleurinnen komplizierter Nähfachworte
Stammgäste textiler Lieblingsorte
Streichlerinnen von Stoffen jeder Sorte

Wir sind

Nähte um die Ohren Tänzer
Rebellische Nadelwechselschwänzer
Frech in Kaufklamottenblinzer
Stolz mit Eigenkreationen Glänzer

Nähzimmerreime - Tweed & Greet

Wir sind

Hoch gefürchtete Stoffscherenwächter
Pedantische Passformverfechter
Enorm geschickte Garnentflechter
die mit hysterischem Durchdrehgelächter

Wir sind

Engelsgeduldige Nahtauftrenner
Wütend gegen Wände Renner
Nadelpiekserschmerzen Kenner
Wegen leerer Spulen Flenner

Die mit dem Fingerhut - Nähzimmerlyrik

Wir sind

Lehrer, Ärzte, Mathematiker,
Krankenschwestern, BWL’er, bestimmt auch Politiker,
Nach Feierabend in die Pedale Kicker
Ganz gnadenlose Selbstkritiker

Wir sind

Unfertige Objekte Hüter
Expertinnen für Kurzwarengüter
Über knifflige Anleitungen Brüter
Ach-ich-lass-das-so-Gemüter

Im Nähfluss - Tweed & Greet

Wir sind

Neue Nähwelten Ergründer
Immer eine Lösung Finder
Wie auf der Straße spielende Kinder,
einfach nie ein Ende Finder

Wir sind

Die mit dem Fingerhut
Nicht nur Omis finden’s Nähen gut
Gebor’n mit Zwirn im Blut,
sind wir Macherinnen mit Wagemut

– Selmin Ermis-Krohs

Im Nähfluss - Tweed & Greet

Refashion: Sorbetto Top aus Vintage Tischdecke – Ostertafel Ready-to-Wear

Sorbetto Top aus Vintage Tischdecke - Tweed & Greet

Pünktlich zu Ostern hat mich letzte Woche die Refashionlust gepackt. Gleich mehrere alte Stücke hab‘ ich zerschnitten, um daraus zwei neue Lieblingsstücke wiederauferstehen zu lassen. Eine davon war diese alte Tischdecke aus Leinen mit zarten Blumenstickereien.

 

Ein wunderhübsches Vintage Stück aus der Familie, das bestimmt schon so einige Ostertafeln miterlebt hat und schon seit drei Jahren in meinem Stoffregal auf seinen großen Auftritt an meinem Ostertisch wartet. Sorry Deckchen, ich muss Dich enttäuschen. Tischdecken auf dem Esstisch waren noch nie meins. Aber an mir dagegen schon. Ihr erinnert Euch an meinen Vintage Rock aus einer alten Tischdecke? Ich zückte also die Schere und voilà, Ostertafel ready to wear: Senfgelbe Leinentischdecke mit gestickten Margarithen an Sorbetto-Top. Perfekt für ein frühlingshaftes Osterwochenende in Wales – und überhaupt den ganzen Sommer, der noch vor uns liegt. 

Sorbetto Top aus Vintage Tischdecke - Tweed & Greet

Sorbetto Top aus Vintage Tischdecke - Tweed & Greet

Da meine Tischdecke mit seiner 1,5 m Länge und nur 1 m Breite nicht viel Möglichkeiten für ein Kleid bot, wollte ich diesmal unbedingt ein Top daraus machen. Das Sorbetto Top von Colette Patterns eignete sich dafür perfekt: Es besteht nur aus zwei Schnittteilen an die Ärmel- und Ausschnittbelege oder Schrägbänder hinzugefügt werden können. Ausgezeichnet. Dass ich mich am Ende allerdings so sehr in das Teil verliebe, hätte ich nicht gedacht.

Das Sorbetto Top schwirrt ja nun schon seit einiger Zeit in der Nähszene herum. Seit kurzem hat das Label das kostenlose Schnittmuster sogar noch etwas weiter aufgestockt um eine lange Tunikaversion und eine mit Ärmeln. Vorreiterin bei diesem Top ist für mich auf jeden Fall Fredi, die schon zig Tops mit unterschiedlichen Ausführungen besitzt.

Das Top an sich lässt sich schon schnell nähen, aber die hübsch bestickten Kanten der Decke luden regelrecht dazu ein, sie als Abschlüsse für Ärmel und Säume zu nutzen und machten daraus ein Expressprojekt. Sogar einen Kragen konnte ich damit zaubern und bin ganz begeistert von der Form. Ich habe einfach einen 6 cm breiten Streifen in der Länge der Kragenweite aus zwei Ecken der Decke zugeschnitten, zusammengenäht und von der linken Seite des Tops auf die rechte Seite verstürzt. Auf der rechten Seite wurde er mit kleinen Stichen am Top fixiert, damit die Nahtzugabe nicht rauslugt. Auch die Ärmelchen sind 4 cm breite Streifen, die ich einfach verstürzt habe. Sie sehen ein bisschen unterschiedlich aus, weil die Ränder der Tischdecke unterschiedlich waren, aber das macht den Charme des alten Stückes aus.

Sorbetto Top aus Vintage Tischdecke - Tweed & Greet

Sorbetto Top aus Vintage Tischdecke - Tweed & Greet

Die Tasche an der Brust war eine Notlösung, als ich nach dem Zuschneiden plötzlich merkte, WO genau die beiden größeren Blumen vorne am Oberteil platziert waren. Um diese kleine Panne zu kaschieren, habe ich noch eine kleine Tasche auf das Top genäht und ich finde, das gibt der Bluse nochmal einen lässigeren Look.

Der Schnitt ist ziemlich weit geschnitten, bei einer Größe von 38 hab ich Größe 10 zugeschnitten und am Ende nochmal 1 cm an den Seiten weggenommen. Ich könnte es noch um eine Größe verkleinern aber ich mag den eher lockeren Schnitt.

Sorbetto Top aus Vintage Tischdecke - Tweed & GreetIch freu mich, dass mein Tischdeckchen nun endlich seine Bestimmung gefunden hat. Mit diesem gelben neuen Lieblingsstück spreche ich mich außerdem ganz ausdrücklich für mehr gelb in der Garderobe aus. Falls ihr also auch noch irgendwo ein gelbes Tischdeckchen oder einen Kissenbezug oder was auch immer für ein hübsches gelbes Stöffchen zu Hause herumliegen habt: Ab dem 27.4. könnt ihr beim Gelb-Finale der 12 Colours of Handmade Fashion Eure gelben Werke veröffentlichen! Dann veröffentliche auch ich mein finales Stück zum Gelbmotto und freue mich schon auf Eure Kreationen, die ihr dort verlinkt!

Sorbetto Top aus Vintage Tischdecke - Tweed & Greet

Ganz frech schummele ich mich übrigens auch zu #nähdirwas von Lisa, Katha und Jenni. Das Motto ihrer Challenge in diesem Monat lautet nämlich „It’s raining cats and dogs“, eine englische Redewendung für strömenden Regen. Den gab es hier in Großbritannien bisher zwar nicht, aber es ist das Land aus dem die Redewendung stammt und in dem ich das Top zum ersten Mal trage. Um das Ganze noch zu toppen, hab‘ ich mir für die Fotos noch meinen Lieblingshund geschnappt. Mehr Qualifikation geht wirklich nicht.

Sooo ihr Lieben, ich verabschiede ich mich in die Feiertage. Ich wünsche Euch eine wunderbare Osterzeit und wer weiß, vielleicht lohnt sich beim Besuchen der Lieblingsverwandschaft ja auch Mal ein zweiter Blick auf die Tischdecke, während alle anderen in die Ostereiersuche vertieft sind. Dumdidumdidum….

Liebste Grüße, Eure Selmin

5 inspirierende Podcasts über’s Nähen und DIY Fashion – Englischsprachig

5 Podcasts über's Nähen und DIY Fashion

Es gibt für mich ja keine bessere Lieblingsbeschäftigung, als während meiner Lieblingsbeschäftigung einer anderen Lieblingsbeschäftigung nachzugehen. Zum Beispiel während des Nähens, coolen Leuten zuhören, die über’s Nähen plaudern: Podcasts! Großartig! Zugegeben, ich bin mit meiner vor ca. sechs Monaten gestarteten Euphorie noch sehr neu in dieser nun schon seit über zehn Jahren existierenden Audiowelt.

Schande auf mein Haupt, so viel hab ich über all die Jahre verpasst! Aber nun bin ich schon fast leicht davon besessen. Es macht so unheimlich viel Spaß, beim Nähen anderen inspirierenden Menschen aus der Näh- und Modeszene dabei zuzuhören, wie sie ihren Weg bestreiten, wirklich wertvolle Tipps übers Nähen zu erfahren und das eine oder andere Geheimnis hinter den Labels herauszufinden, denen ich gerne folge. Es ist fast ein bisschen so, als würden sie neben mir im Nähzimmer sitzen und mit mir bei Keksen und Kaffee über meine Lieblingsthemen plaudern. Jede Episode inspiriert ein Stück mehr zu eigenen Projekten, Blogposts und regen zum Nachdenken an. Die Geschichten bringen mich zum Schmunzeln und ja, manchmal rühren sie mich auch schonmal zu Tränen.

Ich hab Euch heute Mal meine Lieblingspodcasts aufgelistet, bei denen ich mich gerade fleißig durch die Archive höre. Am Ende bin ich aber auch sehr gespannt, von Euch zu erfahren, ob und was für Podcasts Ihr euch denn gerne so anhört?

Los geht’s:

Sewing out Loud

Hach, diese beiden! Der Podcast von Mallory Donohue und ihrer Mutter Zede machen so viel Spaß, zuzuhören. Sie erzählen in jeder Episode kleine Geschichten über verschiedene Themen aus dem Nähzimmer und geben gleichzeitig wertvolle Tipps. Die zwei harmonieren einfach so super zusammen in ihren Episoden und sind gleichzeitig so herzerfrischend! Es kommen teilweise so lustige Dialoge zusammen, dass ich auch schonmal alleine vor mich hinkichere.  Ich liebe die Episode mit den „Unconventional Sewing tips“ von Zede, in der sie zum Beispiel erzählt, warum sie immer ein kleines Regal mit Nagellacken im Nähstudio hat. Herrlich! Und ich lerne bei jeder Episode etwas Neues dazu. Seeeehr empfehlenswert!

Seamwork Radio

Sie erzählen nach eigener Aussage Geschichten hinter den Machern von Kleidung. Und diese Geschichten sind wirklich sehr gut gemacht und berühren. Durch mein Seamwork Abo im letzten Jahr, bin ich erst auf Nähpodcasts von Collette Patterns gekommen. Schade, dass sie seit meinem ersten Podcast keine neuen Episoden mehr gespielt haben, aber mann kann sich sehr gut durch die Archive klicken. Es finden keine Dialoge statt, sondern die Gäste – Persönlichkeiten aus der Nähcommunity –  erzählen in jeder Episode ihre Geschichten in Monologform, die ich teilweise sehr packend finde. Die Episoden sind sehr professionell gemacht und haben einen perfekten Ton, so dass man sich wirklich sehr gut auf das Erzählte konzentrieren kann. Ich habe angefangen mit der Geschichte von Jenny Rushmore von Cashmerette und auch die Folge von Heather von Closet Case Patterns gehört zu meinen Lieblingsepisoden. Wenn ihr den Podcast noch nicht kennt, unbedingt loslegen!

Maker Style

Maker Style ist ein relativ neuer Podcast, der erst seit 6 Monaten existiert. Aber er hat mich am Montag dazu inspiriert, diesen Post zu schreiben, als ich dem schönen Interview von Elisalex von By Hand London zuhörte.  Rachel interviewt Kreative, Bloggerinnen oder Indie-Schnittmusterdesignerinnen zu verschiedenen Themen, wie z.B. mit Beth von Sew DIY darüber, wie man Instagram als Nähblogger nutzen kann oder mit Ada Spragg über die Entwicklung ihres Stils. Ich hab hier wirklich das Gefühl die Mädels würden mit mir in einem Raum sitzen und erzählen und ich ertappe mich regelmäßig dabei wie ich bestätigend vor mich hinnicke, weil ich mich bei den gleichen Gedankengängen der Interviewpartnerinnen erwischt fühle. Daumen hoch für Maker’s Style.

Modern Sewciety

Dieser Podcast existiert schon mehrere Jahre und ich klicke mich gerade Stück für Stück durch all die Archive. Bei 116 Episoden kann das noch etwas dauern. Was mir bei den Interviews mit Stephanie gefällt, ist dass man wirklich einfach einem gut geführten Gespräch zuhört. Stephanie geht sehr schön auf ihre Gesprächspartner ein und erzählt dabei auch von sich sehr spannende Geschichten. Meine Lieblingsepisode bisher ist das Interview mit Rachel von der Online Nähcommunity The Fold Line, in der sie über den Aufbau ihrer Community plaudert aber auch über ihre Herausforderungen erzählt, Geld in der Online-Nähbranche mit Inspirationen zu verdienen. Stephanies Podcast muss man auf jeden Fall kennen.

Thread Cult

Thread Cult ist ein seit mehreren Jahren existierender, extrem cooler Podcast, der allerdings eher in unregelmäßigen Abständen Episoden veröffentlicht. Trotzdem macht es mir sehr viel Spaß, mich durch die Folgen zu klicken. Es gibt sehr kurzweilige, unkonventionelle Interviews mit bekannten Persönlichkeiten aus der internationalen Nähcommunity zu lustigen und spannenden Themen: Modedesign, Shibori, Haute Couture, Refashion, textile Kunst. Zu meinen bisherigen Lieblingsepisoden gehört die Folge zu Herausforderungen beim Nähen für den Liebsten mit Oonaballoona, bei Mood Fabrics in einer Shoppingmall. Aber auch eine der jüngsten Episoden, in der Rosie von DIY Couture zu ihrem neuen Buch „No Patterns Needed“ interviewt wird, ist sehr hörenswert.

Sooo, das waren sie, meine Lieblinge aus der Podcastwelt. Ihr Hasen, was ist mit Euch? Hört ihr diese Podcasts zufällig auch so gern? Welche sind Eure Lieblingsepisoden? Oder vielleicht gibt es noch Tipps für weitere Podcasts von Euch? Ich freue mich sehr über weitere Empfehlungen, die mir und allen anderen die Nähzeit noch mehr versüßen. Vielleicht gibt es auch einige deutsche Podcasts, die ich entdecken kann? Ich bin gespannt auf Eure Tipps in den Kommentaren!

Habt einen tollen Freitag!

Liebste Grüße,

Selmin

P.S. Für alle, die auch noch nicht so richtig in die Welt der Podcasts eingetaucht sind, Podcasts sind kostenlose Audio- oder auch Videobeiträge, zu unterschiedlichen Themen, die ihr euch über iTunes oder andere Podcastplayer in Episoden herunterladen, abbonieren und von überall anhören könnt!

April, April, Gelb trag‘ ich, wann ich will – 12 Colours of Handmade Fashion

Gelbe Farbpalette - Tweed & Greet

Sooo, Freunde der monochromen Komfortzone, drei Monate Farbchallenge haben wir nun schon erfolgreich gemeistert! Cool? Ich würde sagen, wir machen einfach lustig weiter! Gibt es eine bessere Farbe, um dem unbeständigen Aprilwetter gegenüber besser gewappnet zu sein, als mit einem fröhlichen gelb? Nö! Hier, ich gebe Euch Gelb in allen Farben und ihr macht Euch was Schönes zum Anziehen draus. Einverstanden? Einverstanden! Weiterlesen