B wie Blouson – Ein besonderer Blouson

Blouson mit Elastics by Tweed & Greet

Würde man mich nach einem besonderen Handmade Stück aus meinem Kleiderschrank  fragen, würde ich diesen Blouson hervorholen. Bereits letztes Jahr im Oktober fertiggenäht, wird er von mir auch schon ziemlich oft getragen. Und obwohl auch die Blogfotos seit letztem Jahr stehen, stelle ich ihn euch erst heute vor.

Dieser Blouson hat nämlich eine kleine Geschichte. Die Geschichte meines ersten Auftrags nach meiner selbst auferlegten Pause in meinem alten Berufsleben und seit dem Start meiner Selbstständigkeit als Bloggerin und Freiberuflerin Ende letzten Jahres.

Die pinkfarbenen Elasticbänder am Taillen- und Ärmelbund hatte ich im vergangenen September beim Prym Werksverkauf während meines Blicks hinter die Kulissen des Unternehmens entdeckt und direkt gekauft. Schon als ich sie in der Hand hielt, hatte ich bereits den fertigen Jeans-Blouson aus hellem Jeansstoff mit coolen pinken Bündchen im Kopf. Die Color Elastics waren zu der Zeit noch gar nicht auf dem Markt und wurden im Werksverkauf gerade getestet.

Den Blouson stellte ich im Schnittkurs nach meinen Vorstellungen fertig und schoss auch wie üblich die Blogfotos. Vorsichtshalber schickte ich sie an meinen Kontakt bei Prym, weil ich nicht wusste, ob ich sie schon online zeigen konnte. Denn die Elastics waren ja noch gar nicht offiziell auf dem Markt.

Blouson mit Elastics by Tweed & Greet

Es folgte ein Anruf der Produktmanagerin, der die Fotos gefielen und die mich fragte, ob ich nicht Lust hätte, Designbeispiele der Elastics für ihren Kundenprospekt anzufertigen. Ööööhm. Meine gemütliche Komfortzone wurde plötzlich ganz klein. Ich hörte, wie ich „Ja, klar“ sagte und die kleinen Stimmen in meinem Kopf wild durcheinander fragten: „War das jetzt echt eine Anfrage?“ „Eine Richtige?“ „Hat sie gerade echt ‚ja‘ gesagt?“ „Kann sie das denn überhaupt?“. Tatsächlich, ich hatte meinen ersten Auftrag, bei dem ich nicht nur die Modelle anfertigen, sondern auch das Konzept für die Verwendungsmöglichkeiten erstellen und das spätere Fotostyling für die Fotos auf dem Produktflyer übernehmen durfte.

Bis zu dem Zeitpunkt hatte ich immer nur für mich genäht, ohne festen Termin und mit meinen üblichen Narrenfreiheiten. Jetzt hatte ich eine Deadline im Kalender bis zu der ich eine bestimmte Anzahl an Teilen fertigstellen musste. Eine sehr ungewohnte Arbeitsweise. Hinzu kam die Angst vor Fehlern, denn jetzt konnte ich mir nicht einfach eine lustige Geschichte für den Blog ausdenken, wie ich es sonst mit missglückten Nähprojekten tue. Würden die Modelle meinem Auftraggeber überhaupt gefallen?

Mit jedem Teil, das ich fertig stellte, wurden die Sorgen kleiner und das Vertrauen in mich größer. Ich würde das schaffen. Einen Monat lang stapelten sich in meinem Nähzimmer bunte Elasticbänder, Stoffe, Kleidungsstücke und Pakete. Meine Nähmaschine lief heiß. Während andere mitten in der Vorweihnachtszeit Plätzchen backten, kreierte ich bunte Sommerröcke mit Elasticbund, verzierte Strohhüte und Espadrilles-Sohlen. Und ich hatte einen Riesenspaß. Trotz des Zeitdrucks und den hohen Ansprüchen an mich selbst.

Tweed & Greet bei PrymFoto: Jan Kappen, fresh photography

Ich freue mich heute jedes Mal, wenn ich den Blouson zum Anziehen aus dem Schrank nehme. Die bunten Bündchen machen mir nicht nur gute Laune, sie erinnern mich auch immer wieder daran, Vertrauen darin zu haben, dass sich durchaus neue Türen öffnen, wenn ich die alten schließe.

Apropos „alt“: Ich wollte euch gern aktuellere Fotos des Blousons präsentieren, als die im letzten Jahr gemachten. Also hab‘ ich kurzerhand neue geschossen. Das kleine Strandhäuschen das ich im Mai auf Langeoog entdeckte, wartete gerade in den Dünen noch auf seinen großen Auftritt am Strand. Es eignete sich wunderbar als Hintergrund.

Bootshaus Langeoog

Hello.

Blouson mit Elastics by Tweed & Greet

Blouson mit Elastics by Tweed & Greet

Mit meinem B wie „besonderen Blouson“ reihe ich mich nun noch schnell ein in ein anderes besonderes Projekt: In die 12 Letters of Handmade Fashion Challenge, bei der die liebe Emma bis morgen noch eure B-Beiträge sammelt. Sechs Monate ist unsere Aktion jetzt alt und ich freue mich jedes Mal über inzwischen bekannte Gesichter, die ich auch Dank der Aktion neu entdecken durfte und mein Herz macht auch immer einen freudigen Sprung, wenn ich lese, dass jemand neu hinzugekommen ist, weil er erstmalig davon gehört hat oder endlich die Zeit fand, mitzumachen. Hach, ich mag unsere kleine 12 Letters of Handmade Fashion Community!

Blouson mit Elastics by Tweed & Greet

Ihr Lieben, ich wünsche Euch einen wunderbaren Sonntag!

Liebste Grüße,

Eure Selmin



Blouson

Schnitt: Eigener Schnitt

Stoff: Hellblauer Jeansstoff, gekauft im letzten Jahr bei Käthe Meier
Color Elastics in pink: u.a. bei Wolle-aktuell.de
Reißverschluss: aus Istanbul, ähnlicher zu kaufen bei Stoffe.de

Verlinkungen:
12 Letters of Handmade Fashion

Veröffentlicht von Selmin von Tweed & Greet

Hello, nice to meet you! Ich bin Selmin. Vor zwei Jahren habe ich meine Liebe zum Nähen entdeckt und genieße seitdem immer wieder das Gefühl, am Ende eines Nähprojektes dieses einzigartige Stück in den Händen zu halten. Es ist ein ganz besonderer "Oh hello!"-Moment, wenn mich mein Werk in seiner Vollständigkeit begrüsst und ich weiß, dass ich für genau diesen Moment gearbeitet habe. Ich möchte in diesem Blog meine Projekte mit euch teilen und alles was mich zu diesen Projekten inspiriert: Schöne hochwertige Stoffe, besonderes handwerkliches Design aus dem Bereich Fashion und Lifestyle. Da ich selbst noch im Lernprozess bin, kenne ich viele Anfängerfehler und möchte vor allem auch Leuten, die erst seit kurzer Zeit "hello to handmade fashion" gesagt haben, eine Lernplattform bieten. Ich wünsche Euch viel Spaß und freue mich sehr über Feedback und Austausch.

14 Kommentare

  1. Das sind ja schöne Nachrichten 🙂 Glückwunsch zum kleinen Auftrag, das hat sicher viel Spaß gemacht! Die Jacke finde ich übrigens genial, die Farbakzente und den Schnitt – richtig schön!
    Liebste Grüße, Fredi

  2. „Vertrauen darin zu haben, dass sich durchaus neue Türen öffnen, wenn ich die alten schließe“ <3 Das hast du toll geschrieben! <3 Und das Blouson ist sehr, sehr schön! Die Farbakzente durch den Reisverschluss und das Elasticband machen ihn ganz besonders.

  3. Megatoll, dein Blouson! Der könnte ungebremst in meinen Kleiderschrank wandern. Der Auftrag hört sich sehr spannend an, das hat bestimmt riesigen Spaß gemacht. So einen hübschen Gummi hab ich mir letztes Jahr bei Stoff und Stil gekauft und ich bin immer noch nicht dazu gekommen ihn zu vernähen. Muss ich dringend machen…. Liebe Grüße von Claudia

  4. Das ist aber eine schöne Geschichte zu deinem Blouson! Kein Wunder, dass er ganz besonders ist für dich!
    Ich finde ihn superschön. : )
    Leider habe ich es diesen Monat nicht geschafft, hatte einfach nicht genug Zeit und nichts passendes für ein „B“ da 😀
    Aber nächsten dann wieder!!

  5. Tolle Geschichte! Wir können ja manchmal viel mehr als wir uns auf den ersten Blick seber zutrauen. Die Bündchen gefallen mir übrigens richtig gut und kombiniert mit dem pinen Reißverschluß ist der Blouson wirklich entzückend geworden! LG, Zuzsa

  6. Liebe Selmin,
    die Jacke ist ja auch ohne die Geschichte schon toll. Eigener Schnitt? Respekt
    Aber nachdem ich den Text dann gelesen hatte, war ich echt ein bisschen gerührt. Schön, wie sich oft dann, wenn man es am wenigsten erwartet (aber vielleicht am meisten braucht), ganz neue Wege ergeben. Und noch schöner, wenn man etwas hat, dass einen daran erinnert.
    Viele Grüße
    Christine

  7. So ein schöner Post mal wieder, liebe Selmin! Am liebsten mag ich die Fotos vor dem tollen gestreiften Strandhäuschen <3 Und ich freue mich riesig für dich, dass du so eine coole Chance bekommen hast. Ich hätte gleich gewusst, dass du das schaffst. (: Hoffentlich folgen noch ganz viele weitere wunderbare Projekte.

  8. Wieder so schön geschrieben, ich lese sehr gerne bei Dir. Vertrauen in sich selbst zu haben ist wichtig und auch sich selbst ein Freund zu sein! Schöner Blouson, mag ich an Dir. Die Bündchen geben ihm das gewissen Etwas. Bin gespannt, was noch folgt. Du hast tolle Ideen!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: