Lässig in Flannell – Der Lumberjack Look mit Bluse Rosa

Flanellbluse Rosa von Tilly & the Buttons - Tweed & Greet

Flanellbluse Rosa von Tilly & the Buttons - Tweed & Greet

So. Fertig ist es. Mein kariertes Holzfällerhemd, das Rosa heißt und mit dem ich irgendwie aussehe wie ein glattrasierter Luke Danes mit Dauerwelle – Ich meine das als Kompliment. Wirklich. Ich liebe meine neue Bluse und ich bin #teamlukemember der ersten Stunde. Zu gern würd‘ ich mit Rosa einen Tag in Stars Hollow verbringen, an seinem Tresen sitzen, meinen dritten Kaffee schlürfen und einen koffeinschwangeren Monolog darüber führen, wie das mit meiner Bluse so ablief. Ich wette, es würde ihn riesig interessieren.

via GIPHY

Thank you, dude…

Flanellbluse Rosa von Tilly & the Buttons - Tweed & Greet

Die Anzahl meiner selbstgenähten karierten Kleidungsstücke in meinem Kleiderschrank hat sich in den vergangenen Jahren übrigens stetig erhöht, ich führe das auf ein schleichendes karomanisches Syndrom zurück. Dadurch senkt sich aber auch glücklicherweise meine Fehlerquote bei der richtigen Anordnung der Karos beim Zuschneiden und Zusammennähen. Gerade bei kritischen Stellen wie Passen, Abnähern und vorderen Teilungsnähten, die beispielsweise diese Bluse hatte, ist das herausfordernd und zeitaufwändig. Aber die Sorgfalt lohnt sich.

Flanellbluse Rosa von Tilly & the Buttons - Tweed & Greet

Den größten Überraschungseffekt mit dieser Bluse hatte ich am Ärmel. Das ist vor allem meiner schlechten Angewohnheit geschuldet, Anleitungen oder Projektbeschreibungen nach dem obligatorischen Blick auf die Maßtabelle erst einmal zu Seite zu pfeffern. Aber offensichtlich schaue ich mir auch die Bilder der fertigen Schnitte nicht genau an.

Flanellbluse Rosa von Tilly & the Buttons - Tweed & Greet

Flanellbluse Rosa von Tilly & the Buttons - Tweed & Greet

Der Ärmel im Originalschnitt ist nämlich kein normaler Blusenärmel, sondern ein 3/4 Ärmel mit Umschlagoptik und einem Steg mit Knopf, der den umgeschlagenen Ärmelbund hält. Es hätte mir eigentlich auffallen müssen, dass ich keine Manschettenteile zuschnitt, sondern eben nur die genannten Stegstreifen. Aber ich war beim Zuschneiden wahrscheinlich gedanklich schon sehr stark auf die Karos konzentriert. Oder einfach ignorant.

So stand ich plötzlich ein bisschen ratlos vor dem angebrachten Ärmel und suchte auf dem Schnittmusterbogen vergeblich nach dem Schnittteil für die Manschette. Ich fand ihn in Form eines kostenlosen Add-ons auf Tilly’s Blog für winterliche Versionen der Bluse mit langem Ärmel, Ärmelschlitz und Manschetten.

Mööb. Da war es für meine Version schon etwas spät, denn ich hatte den Ärmel bereits eingesetzt und ganz glückselig – weil er passte – mit der Overlock bereits versäubert. Wieder auftrennen? No way! Aber für eine normale Manschette war der Ärmel schlichtweg auch zu kurz. Am Ende zeichnete ich ein Rechteck, schnitt weiteren Stoff aus und kreierte so etwas wie eine Umschlagsmanschette, mit der der Ärmel auch umgekrempelt aussieht. Ich mag meine improvisierte Umschlagsmanschette. Trotzdem würde ich die Bluse beim nächsten Mal mit klassischer Manschette nähen.

Was ich an dem Schnitt sehr gerne mag: Sie ist stark tailliert und durch die vorderen Teilungsnähte sehr feminin und körperbetont. Ich habe mich beim Maßnehmen an der Maßtabelle für das fertige Kleidungsstück orientiert und mich für Größe 5 entschieden. Bei der Erstellung hatte ich kurzfristig Sorge, dass sie doch zu eng wird, aber sie ist wirklich genau auf Figur zugeschnitten. Allerdings trage ich Flannellblusen am allerliebsten offen im rustikalen Holzfällerlook, so dass das Taillenfeature dabei etwas untergeht.

Flanellbluse Rosa von Tilly & the Buttons - Tweed & Greet

Bluse Rosa ist wirklich ein tolles Teil geworden, das ich noch lange tragen werde. Im Sommer wird es auf jeden Fall eine Kleiderfassung geben, denn die Taillierung macht eine tolle Figur und ist wirklich perfekt für Blusenkleider ausgerichtet.

Jetzt aber erstmal ganz rustikal und holzfällerisch.

Hello.

Flanellbluse Rosa von Tilly & the Buttons - Tweed & Greet

Vielen lieben Dank liebe Elke für diesen tollen Sew-Along und dafür, dass sie mir damit den nötigen Druck verpasst hat, diese Bluse wirklich zu nähen. Ich bin nun gespannt, auf all die anderen Blusen!

Meine weiteren Beiträge zu Stoffauswahl und Zwischenstand findet ihr übrigens hier:

Liebste Grüße,

Eure Selmin


Bluse
Schnitt: Rosa von Tilly & the Buttons
Stoff: Karierter Flannellstoff von A to Z Fabrics in London

Verlinkungen: Blusen Sew-Along von Ellepuls

 

ÄHNLICHE BEITRÄGE

21 Kommentare

  1. Antworten

    metterlink

    9. Februar 2017

    Hey Luke,
    gut siehst du aus! Und darf ich bitte mitmachen Stars Hollow wenn du ihm von der Entstehungsgeschichteder Bluse erzählst? Ich möchte unbedingt sein Gesicht sehen 🙂
    Deine Bluse ist wirklich toll geworden und die improvisierten Ärmel sind genial!
    Liebe Grüße,
    Marina

    • Antworten

      Selmin von Tweed & Greet

      9. Februar 2017

      Hihi:-) Dankeschön!!

  2. Antworten

    Marion

    9. Februar 2017

    Liebe Selmin,
    die Bluse ist richtig toll geworden. Das mit der Manschette hast du super gelöst.
    Liebe Grüße
    Marion

    • Antworten

      Selmin von Tweed & Greet

      9. Februar 2017

      Danke liebe Marion!

  3. Antworten

    Lee

    9. Februar 2017

    Super schön und sehr stylisch…ich finde es passt ganz toll zu dir!
    Liebe Grüße,
    Lee

    • Antworten

      Selmin von Tweed & Greet

      9. Februar 2017

      Dankeschön!

  4. Antworten

    Punktemarie

    9. Februar 2017

    Sehr toll, steht Dir echt gut 🙂 Besonders genial finde ich, wie exakt die Karos passen… Super 🙂

    Liebe Grüße, Brigitte

    • Antworten

      Selmin von Tweed & Greet

      9. Februar 2017

      Danke! Wenn man sich genug Zeit lässt ist es gar nicht mehr so schwer…

  5. Antworten

    Metti Plump

    9. Februar 2017

    Richtig toll geworden deine Bluse! Und an den Manschetten ist mir gar nichts aufgefallen bevor du es erwähnt hast. Super gelöst!

    • Antworten

      Selmin von Tweed & Greet

      9. Februar 2017

      Vielen lieben Dank!

  6. Antworten

    Julie

    9. Februar 2017

    Hey Fellow-Gilmore-Fan,
    ich würde mich ja sofort mit Dir an die Theke in Stars Hollow setzen und einfach um den lieben Luke ein bißchen zu ärgern Seite an Seite mit Dir per Handy telefonieren.
    Ich hatte mit meiner Hemdbluse auch das eine oder andere Problem beim Zuschnitt (bei 2 Stoffen eine plötzlich auftretende Links-Rechts-Schwäche) und musste improvisieren. Deine Manschette ist dennoch toll geworden. Gestern abend habe ich mich an Deinen Rat gehalten „don’t drink and sew“ und somit ist alles noch rechtzeitig ohne Pannen fertig geworden.
    Liebe Grüße,
    Julia

    • Antworten

      Selmin von Tweed & Greet

      9. Februar 2017

      Hehe, er würde uns wahrscheinlich hochkant rauswerfen:-) Ich bin froh, dass ich Dir mit meinem weisen Rat helfen konnte 😀

  7. Antworten

    Laura

    9. Februar 2017

    Liebe Selmin,
    ich kenne ja sonst immer die Serien nicht, von denen Leute sprechen und habe mich sehr gefreut, dass dieses Mal auch ich weiß von vom hier die Rede ist 😉

    Aber unabhängig davon finde ich deine Bluse wirklich wunderschön. Und absolut beachtlich und bewundernswert sind die Karos, die so exakt passen. Das ist wirklich gelungen.

    Bei so viel Inspiration muss ich dann doch mal eine Bluse nähen…

    Alles Liebe
    Laura

  8. Antworten

    Nora Ritzschke

    9. Februar 2017

    Auch wenn ich eigentlich absolut Team Luke bin: Der Punkt in Sachen karierte Hemden geht an dich! 😀

    Zuerst wollte ich auch eine schwarz-rot karierte Bluse nähen, aber ich hatte Angst, dass das zu knallig für mich wird.

    Sieht aber nicht so aus und jetzt will ich auch eine. 😀

  9. Antworten

    Tabea

    9. Februar 2017

    Deine Bluse ist ein Traum!!! Ich liebe liebe liebe rote Karos über alles (okay, fast. Türkis und Grün sind auch nicht zu verachten auf Kleidung ;)).

    Ich selbst habe mich ja noch nicht getraut, solche tollen Muster geschweige denn irgendwas mit Knöpfen zu vernähen. Irgendwie habe ich da doch Angst vor, weil ich ja so schöne Stoffe auch nicht versauen will – oder mein Kleidungsstück, indem ich die Knopflöcher nicht hinbekomme. Aber irgendwann werde ich wohl noch über meinen Schatten springen, denn auf Leute wie dich bin ich immer etwas neidisch, wenn sie eine Bluse präsentieren 😉

    Das mit dem Ärmel wäre mir bestimmt auch passiert – ich habe bis jetzt noch nie die Anleitung gelesen, wenn ich etwas gebastelt / gestrickt / genäht habe 😉 Also zumindest solange nicht, bis die Fehler seehr offensichtlich und „unlösbar“ waren. Aber immerhin wusstest du dir zu helfen!! 🙂 Und wenn du nicht gesagt hättest, dass das eigentlich anders gehört, hätte ich es auch nicht gemerkt.

    Liebe Grüße

  10. Antworten

    Janine

    9. Februar 2017

    Klasse Bluse/Hemd. Einfach perfekt und so tolle Bilder. Bin ganz verliebt in deinen Beitrag heute. Hachz.

    Janine

    • Antworten

      Selmin von Tweed & Greet

      9. Februar 2017

      Danke Dir liebe Janine! <3

  11. Antworten

    Frau Du

    10. Februar 2017

    Ah, ich bin verliebt ♡
    Deine Bluse sieht mega aus! Ich hab ja keine Ahnung, wie man den Übergang mit dem Muster hinbekommt, aber ich ziehe meinen Hut (oder in diesem Fall meine Cappy)!
    Wieder einmal bin ich von deinem Nähwerk begeistert 🙂
    Liebe Grüße
    Caroline

Kommentar verfassen