Auf auf zum Blusen Sew-Along mit Tilly’s Rosa

Bluse Rosa - Tilly & the Buttons - Tweed & Greet

Einer der schönsten Momente beim Nähen ist die Phase bevor ich ein Projekt beginne. Die Phase, in der alles möglich ist. Wenn der Schnitt und die Materialien vor mir liegen und sich das fertige Kleidungsstücks in voller Perfektion in meinem Kopf befindet. Ein Moment, in der ich voller Vorfreude darauf bin, das fertige Teil bald in den Händen zu halten. In dem Moment denke ich nicht an falsche Zuschnitte, Passformprobleme oder Nähmaschinenstreiks. Nur die Idee in meinem Kopf ist da und sie will umgesetzt werden. Da ich sonst immer nur das Endprodukt wirklich teile, kommt diese Phase oft zu kurz. Das ändert sich heute, denn ich nehme beim Blusen-Sewalong von Elke teil.

Elke von Ellepuls rief vor ein paar Wochen zum Sewalong auf. Die Aktion könnte wirklich zu keinem bessseren Zeitpunkt starten, denn mein Blusenschnitt liegt hier schon lange startbereit. Sie wartete nur noch auf ein wenig Druck von außen. Danke Elke!

Der Zeitplan für die verschiedenen Phasen der Nähaktion bei der man „gemeinsam“ eine Bluse nähen kann, ist klar definiert:

  • 22. Januar: Welcher Schnitt, welcher Stoff, was inspiriert dich?
  • 29. Januar: Welche Schnittänderungen, erste Nähte, gibt es Hürden?
  • 5. Februar: Zwischenstand bei deiner Bluse. Hast du Tipps und Tricks gelernt oder brauchst du noch Hilfe bei deinem Projekt?
  • 9. Februar: Vorstellung der fertigen Bluse

Ich werde mir den Blusenschnitt Rosa von Tilly & the Buttons aus Flanellstoff nähen. An diesen flauschigen Stoffen bin ich diesen Winter ja irgendwie nicht vorbeigekommen. Mit meiner Jette aus Flanell bin ich bereits sehr happy und nun musste auch dieser karierte Flanellstoff, den ich kürzlich in London in der Golhawk Road entdeckt habe, mit nach Köln kommen. Genau auf die Länge von Rosa abgestimmt, gibt’s hoffentlich auch längenmäßig keine bösen Überraschungen. Und auch die Knöpfe, die ich vor einiger Zeit aus Istanbul mitgebracht habe, passen perfekt.

Bluse Rosa - Tilly & the Buttons - Tweed & Greet

Bluse Rosa - Tilly & the Buttons - Tweed & Greet

Was mir an der Bluse Rosa so gefällt, sind vor allem die Teilungsnähte vorne und die Umschläge an den Ärmeln. Ob das Aufeinanderabstimmen der Karomuster – vor allem bei den Teilungsnähten – einfach sein wird? Hey, ich bin noch in der Vorphase, da schaue ich über diese Herausforderung einfach hinweg!

Allerdings bin ich immer noch sehr unentschieden, ob Rosa ein Blusenkleid oder eine Flanellbluse werden wird. Für beide Versionen habe jeweils ich ein altes Vorgängermodell als Vorbild. Lieblingsstücke, die ich so lange getragen habe, bis sie tatsächlich kaputt gegangen sind:

Ein rot-blau kariertes Blusenkleid mit Rüschen und einem Bindegürtel aus dem selben Stoff, das ich geliebt und jahrelang getragen habe. Würde ich ein Kleid nähen, würde auch dieses Modell Rüschen bekommen und zwar dort wo die Teilnungsnähte sind. Das würde vielleicht auch nicht perfekt abgestimmte Karos retuschieren. So ein neues kariertes Blusenkleid, das wär’s. Andererseits, hab‘ ich nicht erst die meine Flanelljette genäht? Nicht zu vergessen, mein kariertes Blusenkleid Helmi von named oder das Karokleid Mila. Wie viele karierte Kleider im Kleiderschrank einer Frau gelten in unserer Gesellschaft noch als angemessen?

Die Blusenversion würde übrigens ebenfalls eine rot-blau karierte klassische Flanellbluse ersetzen, die so heißgeliebt war, dass sie mir irgendwann bei einer falschen Bewegung einfach gerissen ist. Ich habe mir danach zwar  keine mehr gekauft, aber immer Ausschau nach einem ähnlichen Modell gehalten.

So eine Flanellbluse wäre schön kuschelig und vielseitig kombinierbar. Klassisch geschlossen getragen oder offen mit einem T-Shirt darunter, dazu enge Jeans. Einer meiner Lieblingslooks. Oder unter einem Pulli oder einem Cardigan. Schön!

Aber ein Kleid zusammen mit einem Cardigan – das wäre auch ganz fantastisch, oder einer Jacke, oder unter einem Pulli. Theoretisch könnte ich es auch offen über einem T-Shirt und zu Jeans tragen. Ich bin überfordert. Ich muss gleich mal bei Elke linsen, was die anderen machen. Mädels, für welche Version wärt denn Ihr?

Mit dieser weltbewegenden Frage entlasse ich Euch in den Sonntag, und freue mich, wenn Ihr auch nächste Woche wieder einschaltet, bei Teil II des Sew-Alongs: „Bluse oder Kleid – Die Entscheidung“

Liebste Grüße, Selmin

Veröffentlicht von Selmin von Tweed & Greet

Hello, nice to meet you! Ich bin Selmin. Vor zwei Jahren habe ich meine Liebe zum Nähen entdeckt und genieße seitdem immer wieder das Gefühl, am Ende eines Nähprojektes dieses einzigartige Stück in den Händen zu halten. Es ist ein ganz besonderer "Oh hello!"-Moment, wenn mich mein Werk in seiner Vollständigkeit begrüsst und ich weiß, dass ich für genau diesen Moment gearbeitet habe. Ich möchte in diesem Blog meine Projekte mit euch teilen und alles was mich zu diesen Projekten inspiriert: Schöne hochwertige Stoffe, besonderes handwerkliches Design aus dem Bereich Fashion und Lifestyle. Da ich selbst noch im Lernprozess bin, kenne ich viele Anfängerfehler und möchte vor allem auch Leuten, die erst seit kurzer Zeit "hello to handmade fashion" gesagt haben, eine Lernplattform bieten. Ich wünsche Euch viel Spaß und freue mich sehr über Feedback und Austausch.

6 Kommentare

  1. Hm. Ein Kleid kann ich nir gut vorstellen, obwohl Bluse über Shirt und Jeans. Hm…doch Bluse. Ich werde Bellah nähen aus grüner Viskose. Ja. Bin gespannt.

  2. Wie kann es eigentlich sein, dass ich bei deinen Projekten immer nur „Ja, geil!“ denke? 😀 Finde die Stoffwahl mega toll und auf den Schnitt bin ich sehr, sehr gespannt.
    Ich würde eine kurze Bluse nähen – ein Kleid hast du ja gerade erst in kariert genäht 😉
    Liebe Grüße
    Fredi

  3. Rosa wollte ich schon lange mal Nähen und war lange einer meiner Favoriten für den blusenSA 🙂 Ich finde den Schnitt superschön und bin gespannt, für welche Version du dich entscheiden wirst! Ich habe mich schlussendlich für ein anderes SM (Pussy Bow Blouse) entschieden, da ich befürchtete, dass eine Rosa bei mir ein Teil für den Schrank werden würde. Liebe Grüsse, Franzisca

  4. Ich bin für Team-Flanellhemd. Zu Flanellkleid kommt mir ein Oma-Nachthemd in den Sinn… 😂 Wobei das eher für ein Kleid spricht, damit ich später sehen kann, wie gut das aus Flanell aussehen kann. Genieß den sonnigen Sonntag!

  5. Wie kann das nur für dich der schönste Moment sein? Also ich liebe es am meisten, ein fertiges Stück in den Händen zu halten und auch zufrieden zu sein. Und das Nähen, bei dem ich immer in einen Flow komme, mag ich auch. Zuschnitt, Schnittwahl und all dieser Kram nervt mich aber eher 😉

    Auf deine Bluse bin ich aber sehr gespannt – und auf den Prozess natürlich auch! Ich glaube, ich würde die Bluse statt dem Kleid nähen – aber auch nur, weil ich eher selten Kleider trage und das dann bei dem schönen Stoff für mich „Verschwendung“ wäre 😉

    Liebe Grüße

  6. Liebe Selmin,
    ich bin persönlich für Bluse. Erstens lese ich aus deinen Beschreibungen raus, dass du die eher brauchen könntest. Und zweitens finde ich den Stoff für ein ganzes Kleid vielleicht ein wenig zu massiv. Und den Schnitt zu eng für ein Flanellkleid.
    Ich bin gespannt, wie du dich entscheidest! Super wird es sicher so oder so.
    Ganz liebe Grüße, Lena

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: