Streifenshirt, ohne Dich kann ich nicht: Tilly’s Agnes Top – DIY your Closet

Gestreiftes Agnes Top - Tweed & Greet

Hatte ich schon erwähnt, dass ich mich riiiiiesig auf den Frühling freue? Meine Bemühungen, die Frühjahrsgarderobe über die nächsten Wochen fertigzustellen, sind immer noch in vollem Gang und steigern meine Vorfreude. Es ist schön, mit hellen Farben und leichteren Stoffen zu arbeiten. Streifen dürfen bei mir auch in diesem Frühjahr nicht fehlen und ein hellblau gestreiftes Basicshirt geht immer.

Vor allem dann, wenn auf meiner To-Sew-Liste ein gefütterter Blazer, eine Bluse mit gerüschtem Stehkragen und eine Jeanshose stehen. Ich nenne das Motivationsbeschleuniger: Ein Kleidungsstück mit Gelingsicherheit nähen, damit ich bei den wartenden  komplizierteren Teilen mit Elan ans Werk gehe. Um im Nähflow zu bleiben, trickse ich mich oft mit Stücken aus, bei denen ich weiß, was ich tue.

Das Agnes Top von Tilly and the Buttons ist eines meiner Lieblingsschnitte für Oberteile. Es ist ein tolles Basicstück und mit Sweatstoff und langen Ärmeln auch für kühlere Temperaturen gut geeignet. Bereits letztes Jahr habe ich mir 5 kurzärmelige Tops genäht und sie den ganzen Sommer über getragen. Auch in diesem Jahr werde ich sie wieder auspacken, sobald die Temperaturen wieder klettern. Und es kommen bestimmt noch ein paar hinzu, für zwischendurch. Wer mir übrigens auf Snapchat folgt, weiß, dass es mir auch bei viel genähten Teilen vor lauter Träumerei passieren kann, dass ich das Ausschnittband falschherum annähe. Aber das nur am Rande. Ende gut alles gut.

Gestreiftes Agnes Top - Tweed & Greet

Den gestreiften Stoff habe ich im Spätsommer beim Werksverkauf von Prym gekauft, als ich zwei Tage hinter die Kulissen des Unternehmens schauen durfte. Es ist ein gemütlicher Sweatstoff, der sich super hat verarbeiten lassen.

Mittlerweile übrigens ein schöner Nebeneffekt meines gefühlten Daseins als wandelnde Nähmaschine: Die Möglichkeit, meine selbstgenähten Teile locker miteinander zu kombinieren. Das Agnes Top passt super zu meinem Arielle Rock von Tilly. Und mit meinem vor zwei Wochen fertig gestellten Wind und Wetter Parka ergänzen sich die drei Kleidungsstücke perfekt zu einem lässigen DIY Outfit. Ich liebe es.
Gestreiftes Agnes Top - Tweed & Greet

Klar übrigens, dass ich auch heute wieder mitmache bei der tollen DIY your Closet Aktion meiner lieben Bloggerkolleginnen Lisa von meinfeenstaub und Katha von kathastrophal.

Gestreiftes Agnes Top - Tweed & Greet

Ihr Lieben, wie sieht es denn bei euch eigentlich aus mit kompletten DIY Outfits? Kombiniert ihr auch fleißig? Plant ihr Outfits im Vorfeld oder freut ihr euch, wenn Teile zufällig zueinander passen? Ich freue mich auf eure Erfahrungen!

Habt einen schönen Valentinstag mit viel Liebe!

Liebste Grüße,

Eure Selmin

Veröffentlicht von Selmin von Tweed & Greet

Hello, nice to meet you! Ich bin Selmin. Vor zwei Jahren habe ich meine Liebe zum Nähen entdeckt und genieße seitdem immer wieder das Gefühl, am Ende eines Nähprojektes dieses einzigartige Stück in den Händen zu halten. Es ist ein ganz besonderer "Oh hello!"-Moment, wenn mich mein Werk in seiner Vollständigkeit begrüsst und ich weiß, dass ich für genau diesen Moment gearbeitet habe. Ich möchte in diesem Blog meine Projekte mit euch teilen und alles was mich zu diesen Projekten inspiriert: Schöne hochwertige Stoffe, besonderes handwerkliches Design aus dem Bereich Fashion und Lifestyle. Da ich selbst noch im Lernprozess bin, kenne ich viele Anfängerfehler und möchte vor allem auch Leuten, die erst seit kurzer Zeit "hello to handmade fashion" gesagt haben, eine Lernplattform bieten. Ich wünsche Euch viel Spaß und freue mich sehr über Feedback und Austausch.

14 Kommentare

  1. Wunderschön, und so perfekt zum Parka und Rock! Ich steh ja auch auf Streifen, die sind beim Nähen bisher echt zu kurz gekommen!
    Liebe Grüße, Fredi

  2. Sieht richtig toll aus! Gerade zum Rock. 🙂 Yay für Streifenpullis und yay für den Frühling, der hoffentlich bald kommt.

  3. Gefällt mir total gut das Shirt. Meine Nähmaschine steht hier seit 2 Jahren rum und ich komme irgendwie nicht dazu sie mal zu benutzen, dass muss sich ändern 😉
    Gruß Dani

  4. Pingback: Prozessoptimierung auf dem Nähtisch - Mein Erfahrungsbericht • Tweed & GreetTweed & Greet

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: