12 Handmade Fashion Fragen an: Fredi von Seemannsgarn

Interview Fredi von Seemansgarn

Interview Fredi von Seemansgarn

Ihr Lieben, es gibt wieder eine Runde „12 Handmade Fashion Fragen an“, diesmal mit der lieben Fredi von Seemannsgarn. Ich mag Fredi’s Blog sehr gern, denn sie verbreitet ganz ganz viel gute Nählaune mit jedem Post. Ihre Begeisterung für’s Nähen ist einfach total ansteckend. Außerdem kreiert sie tollste Illustrationen, bei denen mir immer ein Lächeln über’s Gesicht huscht, wenn ich sie sehe. Im April war Fredi unsere 12 Letters of Handmade Fashion Gastgeberin und hat alle Beiträge des Buchstagens Z vorgestellt.

Hach, ich freu‘ mich riesig, dass sie heute da ist und wir ein Bisschen mehr über sie erfahren können:

1. Stell uns Dich und Deinen Blog bitte in 3 Sätzen vor.

Ich bin Fredi, näh- und meerverliebt und verbinde beide Leidenschaften seit 2 1/2 Jahren auf meinem Blog. Dort teile ich meine genähten Outfits und hoffe, andere damit inspirieren zu können. Neben dem Bloggen studiere ich Deutsch als Fremdsprache.

2. Wann hast Du nähen gelernt und von wem?

Ich habe vor etwa 4 Jahren die Nähmaschine meiner Mutter für ein paar kleine selbstgenähte Geschenke ausgeliehen und mir dann ein Jahr später eine eigene Maschine gewünscht. Das meiste habe ich mir selbst beigebracht – learning by doing.

3. Was bedeutet es für Dich, Kleidung selbst zu nähen?

Für mich ist das Nähen das Glücksgefühl, mit meinen eigenen Händen etwas zu kreieren und zwar von Anfang an. Ich mache mir von Schnitt über Stoff bis hin zum Nähen so viele Gedanken um das Kleidungsstück, dass ich es am Ende sehr viel mehr wertschätze. Ich denke, wir sollten lernen, unsere Kleidung mehr wertzuschätzen, egal ob selbstgemacht oder gekauft. Aber das Nähen leistet da eine tolle Möglichkeit, sich mit der eigenen Kleidung auseinanderzusetzen.

4. Wessen Kleiderschrank-Inhalt würdest Du gern mal für eine Woche ausleihen?

Puh, das ist schwierig.. Ich würde aber gerne mal in den Kleiderschrank von Laura von edalindgren.de luken, ich mag ihren Stil unheimlich gerne.

5. Was ist Dein Lieblings Handmade Kleidungsstück und warum?

Mein Wind und Wetter Parka! Nicht nur, dass in dieser Jacke sehr viel Arbeit steckt und ich das Ergebnis so gerne mag, sondern auch, dass ich beim Nähen der Jacke sehr viel gelernt habe. Es hat einfach so viel Spaß gemacht und ich liebe es, die Jacke zu tragen und bin immer ein bisschen stolz.

6. Was hast Du noch nie genäht, aber möchtest es unbedingt einmal tun?

Ganz oben auf der Wunschliste steht derzeit eine Jeansjacke. Ich habe erst kürzlich das erste Mal mit Jeans genäht und möchte das Material noch besser kennenlernen. Außerdem ist meine Jeansjacke kaputt gegangen – der perfekte Zeitpunkt also für eine neue.

7. Wenn Du mal an einem ungewöhnlichen Ort nähen könntest, wo wäre das und warum?

Vielleicht wirkt das jetzt etwas plakativ, aber mir beim Nähen am Nordseestrand die frische Brise um die Nase wehen lassen wäre schon was! Praktisch gesehen würde mir vermutlich alles um die Ohren fliegen – aber die Vorstellung ist trotzdem schön. 😉

8. Mit wem würdest Du gern einmal zusammen nähen?

Mit meiner Oma! Ich habe aus meiner Kindheit schöne Erinnerungen an ihr Nähzimmer und habe ihr immer gerne beim Nähen zugeschaut.

9. Was ist Dein dunkelstes Nähgeheimnis?

Manchmal glaube ich, ich habe eine gespaltene Näh-Persönlichkeit. 😛 Auf der einen Seite bin ich super schluderig, Nahtzugabe immer Pi mal Daumen, Stoffe vorwaschen gibt’s nur selten – auf der anderen kann ich sehr penibel werden, achte auf jeden Stich und trenne auch wieder auf, wenn etwas schief ist. Das zu vereinbaren ist nicht immer einfach 😉

10. Was nähst Du am Liebsten?

Jacken und Hemden/Blusen derzeit. Beides hat für mich genau das richtige Maß an Schwierigkeitslevel und Spaßfaktor.

11. Was hast Du zuletzt genäht?

Einen kuscheligen Hoodie. http://www.seemannsgarn-handmade.de/2016/04/kapuziert-mit-graziara-hoodieliebe.html

12. Hast Du einen besonderen Tipp für Nähanfänger?

Probier dich aus! Als Anfänger tendiert man oft dazu, sich sehr genau an Anleitungen zu halten. Aber man kann nie früh genug anfangen, sich auch mal zu trauen, einen Schnitt abzuwandeln und nach den eigenen Vorstellungen zu verändern. Gerade dadurch lernt man sehr viel!

Vielen Dank für Deine Antworten liebe Fredi!
Falls ihr Fredi gerne online besuchen möchtet, hier ist sie überall zu Hause:
Blog: www.seemannsgarn-handmade.de
Facebook: Seemannsgarn Handmade
Instagram: www.instagram.com/frenaja
Pinterest: www.pinterest.com/fredi

Ihr Lieben, falls ihr „12 Handmade Fashion Fragen an“ noch nicht kennt: In den nächsten Wochen stelle ich euch die tollen Gastgeberinnen unserer Aktion 12 Letters of Handmade Fashion näher vor, indem ich sie bitte, mir 12 Fragen zu beantworten. Ich freu‘ mich jedes Mal über eine neue Runde!

Habt einen wunderbaren Tag!

Liebste Grüße,

Eure Selmin

ÄHNLICHE BEITRÄGE

2 Kommentare

  1. Antworten

    Franzy vom Schlüssel zum Glück

    21. Juni 2016

    Fredi ist ja super sympatisch.. da klick ich mich direkt mal rüber 🙂

  2. Antworten

    Vivien

    22. Juni 2016

    Da ich die liebe Fred ja am Wochenende etwas näher kennen lernen durfte, kann ich nur zu 100% bestätigen, dass sie eine super sympathische Person ist. Es hat mega viel Spaß gemacht mit ihr zu reisen. 🙂

    Die Interviews lese ich mir immer total gern durch. Ich finde es jedesmal interessant mehr über die Leute zu erfahren, deren Blog man sonst liest. Eine super Idee!

    Alles Liebe, Vivien

Kommentar verfassen