Schlicht, schlichter, Françoise

Francoise Dress by Tweed & Greet

Es ist mal wieder Tilly Time. Ein Françoise Dress in schlicht. Mag sein, dass ich nach meinem kleinen Colour Blocking Dilemma mit Tilly’s Orla Bluse nicht mehr den Mut hatte, noch einmal über’s Ziel hinauszuschießen. Vielleicht wollte ich aber auch wirklich einfach ein Kleid ohne viel Schnick Schnack nähen, das man im Winter flexibel einsetzen kann. Deswegen habe ich auf Kragen, Paspeln oder andere kleine Details verzichtet. Ja, ich habe sogar Ärmel weggelassen. Es sollte ein schlichtes Kleid werden, das ich auch mal mit langärmligen Oberteilen drunter tragen kann.

Herausgekommen ist dieses schlichte Stück aus grau-weißem Wollstoff vom Stoffmarkt in Istanbul. Trotz je zwei Abnähern vorn und hinten und einem Reißverschluss am Rücken, aber eben gerade wegen der fehlenden Ärmel, gingen das Zuschneiden und die Erstellung ziemlich schnell.

Tilly's Francoise Dress on my Sewing TableDie angegebene Größe passte bei mir nicht auf Anhieb. An den Seiten habe ich nochmal je 1 cm abgenommen und die Rückenabnäher ebenfalls noch einmal angepasst, da es zu locker saß. Ich mag den seitlich ausgestellten Rock, weil das Kleid dadurch schön an die 60er Jahre erinnert. Es ist zwar sehr schlicht, aber es ist eben ein schönes Basicstück, das sich schön kombinieren lässt. Im Zusammenspiel mit Ringelshirt und Klavier gefällt es mir genauso gut wie mit mit weißer Bluse oder schwarzem Rollkragenpullover. Ich kann mir auch senf- oder bordeauxfarbene Strumpfhosen darunter gut vorstellen. Bis der Sommer anfängt, hab‘ ich hier also noch ein paar Kombinationsmöglichkeiten.

Francoise Dress Tweed & Greet

Übrigens – kleine Beichte und T’schuldigung –  habe ich in einem kleinen Anflug von Bequemlichkeit mit dem Gedanken gespielt, doch dieses Wollkleid als mein W-Objekt für 12 Letters of Handmade Fashion in Szene zu setzen. Die Vorfreude und Neugier auf den Wind und Wetter Parka haben dann aber ganz schnell wieder das Feld übernommen. Nächsten Sonntag ist es soweit, juhu!!

Francoise Dress by Tweed & Greet

Ihr Lieben, ich wünsche euch einen richtigen Bilderbuchsonntag mit Nichtstun, Kuscheldecke unter’s Kinn ziehen und einer schönen Tasse heißem Tee. Den mach ich mir jetzt auch.

Liebste Grüße,

Eure Selmin


 

Kleid/Jacke
Schnitt: Françoise von Tilly and the Buttons
Stoff: Wollstoff gekauft vom Stoffmarkt in Istanbul

Ringel-Body
Schnitt: Nettie Bodysuit von Closet Case Files, Bei Annika von Nähconnection gibt es das Schnittmuster auch in der deutschen Übersetzung zu kaufen
Stoff: Streifenjersey vom Stoffmarkt in Istanbul

Veröffentlicht von Selmin von Tweed & Greet

Hello, nice to meet you! Ich bin Selmin. Vor zwei Jahren habe ich meine Liebe zum Nähen entdeckt und genieße seitdem immer wieder das Gefühl, am Ende eines Nähprojektes dieses einzigartige Stück in den Händen zu halten. Es ist ein ganz besonderer "Oh hello!"-Moment, wenn mich mein Werk in seiner Vollständigkeit begrüsst und ich weiß, dass ich für genau diesen Moment gearbeitet habe. Ich möchte in diesem Blog meine Projekte mit euch teilen und alles was mich zu diesen Projekten inspiriert: Schöne hochwertige Stoffe, besonderes handwerkliches Design aus dem Bereich Fashion und Lifestyle. Da ich selbst noch im Lernprozess bin, kenne ich viele Anfängerfehler und möchte vor allem auch Leuten, die erst seit kurzer Zeit "hello to handmade fashion" gesagt haben, eine Lernplattform bieten. Ich wünsche Euch viel Spaß und freue mich sehr über Feedback und Austausch.

19 Kommentare

  1. Wunderbares Kleid! Passt hervorragend zu dir, so ein zurückhaltendes Kombi-Kleid ist ja auch nicht das Schlechteste – bei Lust auf Farbe kann man ja immer noch eine knallige Strumpfhose dazu anziehen. 🙂
    Und ich muss sagen, die Bilder sind fantastisch. Tolle Einrichtung, und irgendwie siehst du noch bezaubernder aus als sonst.

  2. Hallo Jenny,
    das Kleid hat einen wunderbar schlichten Schnitt, sieht aber auf keinen Fall langweilig aus. Einfach toll!

    Liebe Grüße, Alexandra

  3. Mir gefällt es auch sehr! Besonders die Schulterpartie gibt dem schlichten Schnitt das gewisse Etwas, finde ich. LG, Zuzsa

  4. Toll, toll, toll! Der Stoff ist wunderschön und zusammen mit den Ringeln einfach super schick 🙂
    Liebe Grüße, Fredi

  5. Die Decke ziehe ich mir gleich bis unters Kinn. 🙂 Das Kleid sieht ganz wunderbar aus. Tolles Basic-Teil! Und mit dem „Ein-Klavier-Ein-Klavier!“ perfekt kombiniert.

  6. Hallo Selmin,
    was für ein schönes schlichtes Kleid, es steht dir sehr gut. Deine Kombinationsidee mit den senfgelben Strumpfhosen klingt sehr gut.
    liebe Grüße
    Jana

  7. Klasse, dieses Kleid 🙂 Steht Dir super. Vor allem finde ich es toll, dass man das Kleid so variabel tragen kann, Langarmshirt, Kurzarm, Bluse… Toll. Und richtig französich 🙂

    Liebe Grüße, Brigitte

  8. Liebe Selmin,

    so hübsch und schlicht, dein Kleid! Hach, das gefällt mir richtig gut, auch in der tollen Kombi mit dem Ringelshirt. Als einziges hätte ich glaube ich für noch mehr französischen Chic den gesteppten Saum durch einen Handsaum ersetzt. Ansonsten kann ich das Kleid genau so in meinem Schrank hängen sehen (:

    Freue mich auch riesig auf deinen Wind- & Wetterparka!

    • Ähem, liebe Laura, ich fühle mich ertappt:-) Weißt Du, dass ich das mit dem Handsaum wirklich kurz überlegt hatte? Und dann hab‘ ich’s doch durch die Nähmaschine gejagt…lalalala….Liebste Grüße, Selmin

  9. Sieht toll aus das Kleid! Solche Basicteile braucht man einfach und sie so vielseitig kombinierbar!
    Bin auch schon sehr gespannt auf deinen Parka!

    Lieben Gruß
    NähKäthe

  10. Sehr sehr hübsch! Der Schnitt ist total schön, ich hab ihn hier seit November schon abkopiert rumliegen :O Also mir gefällt dein Kleid und vielleicht komme ich ja bald mal dazu mir ebenfalls eins zu nähen (:
    Viel Freude damit,
    Freja.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: