Simple Beauties in blau: Streifenshirt Jane und Jeansrock Arielle

Me made everyday: Täglich ein „hab‘ ich selbstgemacht“. Mittlerweile ist es für mich so selbstverständlich, jeden Tag etwas Selbstgenähtes aus dem Kleiderschrank zu fischen, dass ich es kaum noch bewusst wahrnehme. Mir fällt es oft nur dann auf, wenn ich gefragt werde: „Ist das auch selbstgemacht?“ Und ich mit „Ja“ antworte.

Oder wenn ich merke, dass ich manche Teile noch gar nicht für den Blog fotografiert habe. Manchmal sind die Stücke alleine für sich auch so alltäglich und einfach, da frage ich mich, ob ich sie wirklich verbloggen soll. Diesmal ist es ja besonders heikel, komme ich schließlich schon wieder mit blau weißen Streifen um die Ecke. Au weia, Selmin! In meinem Kleiderschrank ist ja durchaus noch ein Bisschen Luft nach oben für Streifen. Aber mein Blog! Wieviel Streifencontent verträgt denn so ein Blog bloß, bevor seine Leser vor lauter Streifennarkolepsie reihenweise in Tiefschlaf fallen? Hallo, seid Ihr noch da? Jahaaa, soooorry, es gibt schon wieder Streiiifööön! Aufwaaachen! Oder etwas leiser schnarchen bitte, ich versuche hier ernsthaft meine Gedanken zu sortieren!

Blau-weiße Streifen sind halt Evergreens in meinem Kleiderschrank. Deswegen muss dieses einfache aber durchaus liebenswerte T-Shirt vom Seamwork Magazine hier auch einfach gezeigt werden. Ich mag den hohen Halsauschnitt und den lockeren Schnitt dieses T-Shirts einfach so gerne.  Hinzu kommt: Es ist einfach wunderbar kompatibel mit allen Teilen aus meinem Kleiderschrank. Der Stoff war ein Glücksgriff auf meinem Lieblingsstand vom holländischen Markt in Köln. Auf diesen Stand ist IMMER Verlass. Dort werden nur fertige Stoffstücke für 10 EUR verkauft. Und auch wenn es mal Tage gibt, an denen ich nichts auf dem Markt finde, bei dieser Dame (das nächste Mal frage ich nach ihrem Namen) finde ich immer mindestens ein hübsches Stöffchen. Diesmal war es ganz klar der Streifenstoff. Der letzte seiner Art, der an diesem Tag dort noch hing.

Der Rock Arielle von Tilly existiert übrigens schon seit Mitte März in meiner Garderobe. Mit dem Start der ersten Frühlingsboten musste ein heller Jeansrock her. Schon seit gefühlten Ewigkeiten besitze ich eine dunkelblaue Version dieses Rockes, den ich schon so oft getragen habe, dass er mittlerweile ganz verwaschen aussieht. Er ist einfach so schön eng anliegend und figurbetonend. Das mag ich. Und trotz der vielen Knöpfe ist er wunderbar schnell zu nähen. Er war die perfekte Verwertung des Reststoffes, den ich von meiner Mom-Jeans noch übrig hatte. Habt ihr schon die Ankerknöpfe drauf entdeckt?

Hach, in der richtigen Kombination lohnen sich halt auch einfache Stücke, gezeigt zu werden. Und diese beiden geben einfach ein hübsches Pärchen ab. Zusammen mit dem Lieblingstuch bin ich mit diesem Outfit einfach immer im maritimen Sommerflair. Für das extra Urlaubsfeeling zwischendurch. Wissta Bescheid!

Hello.


T-Shirt
Schnitt: T-Shirt Jane – Seamwork Magazine
Stoff: Holländischer Stoffmarkt Köln

Rock
Rock Arielle – Tilly & the Buttons
Stoff: Jeans von einem der Shops in der  Goldhawk Road in London

Schuhe
Veja

Halstuch
alt, gaaaanz alt

Verlinkt: Me made Mittwoch

Veröffentlicht von Selmin von Tweed & Greet

Hello, nice to meet you! Ich bin Selmin. Vor zwei Jahren habe ich meine Liebe zum Nähen entdeckt und genieße seitdem immer wieder das Gefühl, am Ende eines Nähprojektes dieses einzigartige Stück in den Händen zu halten. Es ist ein ganz besonderer "Oh hello!"-Moment, wenn mich mein Werk in seiner Vollständigkeit begrüsst und ich weiß, dass ich für genau diesen Moment gearbeitet habe. Ich möchte in diesem Blog meine Projekte mit euch teilen und alles was mich zu diesen Projekten inspiriert: Schöne hochwertige Stoffe, besonderes handwerkliches Design aus dem Bereich Fashion und Lifestyle. Da ich selbst noch im Lernprozess bin, kenne ich viele Anfängerfehler und möchte vor allem auch Leuten, die erst seit kurzer Zeit "hello to handmade fashion" gesagt haben, eine Lernplattform bieten. Ich wünsche Euch viel Spaß und freue mich sehr über Feedback und Austausch.

16 Kommentare

  1. Liebe Selmin,
    Die Kombi wirkt sehr frisch und wirklich schön sommerlich. Du nähst tolle Mode und mir gefällt dein Schreibstil. Ich freue mich immer, wenn ich einen neuen Blogeintrag von dir lesen kann. LG, Britte

  2. Das Top ist super! Ich glaube Streifen sind nie langweilig und ich freue mich immer wenn ich sie auf deinem Blog sehe. Ist dieser Stoffmarkt in Köln, jede Woche da oder nur zu bestimmten Terminen?
    VG, Bianca

  3. Liebe Selmin, von solchen frischen, sommerlichen Kombis kann es doch nicht genug geben! Zeig ruhig noch mehr davon! Wir verkraften noch viel mehr Streifen! LG Undine

  4. Liebe Selmin, bitte zeige immer alle Basics – ich habe noch keines von Dir gesehen, das auch nur im Ansatz langweilig gewesen wäre. Und wenn ich jetzt das schöne Streifen-Shirt sehe, frage ich mich, ob ich mir das Seamwork-Magazine nicht doch auch zulegen sollte…
    Liebe Grüße! Karin

  5. Liebe Selmin,
    blau-weiß-gestreift geht immer und wird nie langweilig! Ich liebe meine gestreiften Teile.
    Und ein Jeansrock ist ein Muss im Sommer (und auch wenn mal gerade kein Sommer ist…)
    Tolles Outfit!
    Liebe Grüße Marion

  6. Streifen gehen meiner Meinung nach immer 🙂
    Ich habe den T-shirt Schnitt auch, bis jetzt aber nur aus einem einfärbig dunkelblauen Stoff genäht. Vielleicht werden es ja als nächstes auch Streifen… Sehr schöne Kombi mit dem Rock übrigens!
    LG Liliana

  7. Blau-weiße Ringel sind immer zeigenswert, finde ich. Mir macht das gleich gute Laune und sie wirken so schön frisch und luftig als lockeres Shirt und passen perfekt zum kurzen Rock.
    LG von Susanne

  8. Hey Selmin,
    mal wieder eine tolle Kombination, die du da genäht hast. Steht dir wirklich gut. Habe heute meine ich irgendwo gelesen, dass der nächste holländische Stoffmarkt in Köln wieder am 8.7. ist. Dann werde ich nach „deinem“ Stand auch mal Ausschau halten… 🙂
    LG,
    Jenny

  9. Ach Mensch – habe ich dir schon mal gesagt, wie wundervoll Blau an dir aussieht?
    Und der Schnitt vom Rock sieht einfach nur genial aus! Ich muss dringend die Bedienungsanleitung meiner Nähmaschine finden, damit ich mir beibringen kann, wie man Knopflöcher macht… das kann ich nämlich noch nicht, aber die Anleitung ist bei diversen Umzügen letztes Jahr verschollen 🙁

    Dein Blog verträgt übrigens noch ganz viele Streifen – denn Streifen sind einfach das Muster für alles. Nicht langweilig, nicht aufdringlich, nicht kindisch, nicht altmodisch – eben einfach perfekt 🙂

    Liebe Grüße

  10. Tolle Kombi! Sieht klasse aus. Ich brauche auch unbedingt mehr selbstgenähte Basics und lasse mich da gerne inspirieren!

    Beide Teile finde ich super und würde ich auch anziehen! Streifen, und ganz besonders blaue, gehen immer!

    Liebe Grüße
    Jenni

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: