Victoria Blazer – Schnittmuster Review und Giveaway

Victoria Blazer made by Tweed & Greet

Hello meine Darlings. Wisst ihr, ein schwarzer Blazer stand schon lange auf meiner geistigen to-sew-Liste. Kein klassischer Blazer, eher ein locker geschnittener, gerne etwas oversized. Vor einigen Wochen konnte ich einen Haken hinter diesen Punkt setzen, denn ich fand in Oxford diesen Victoria Blazer Schnitt von By Hand London. Allein das Design der Verpackung war für mich eigentlich schon ein Kaufargument. Außerdem hielt ich quasi eine Limited Edition in der Hand, denn die drei Mädels dieses Labels hatten im April angekündigt, dass sie keine Papier-Schnittmuster mehr produzieren. 

Victoria Blazer Schnittmuster

Der Victoria Blazer kommt mit 3/4 Ärmeln, Seitentaschen und Ärmelumschlag mit französischen Nähten daher. Er hat ein locker-lässiges Design ohne Knöpfe und Schnickschnack. Laut den By Hand London-Mädels ist er perfekt als Überwerfteil zu allem Möglichen aus unserer Garderobe geeignet. Das Schnittmuster beinhaltet die Schnitte für einen Blazer mit längerer Form, eine Longweste und einen Kurzblazer.

Victoria Blazer made by Tweed & Greet

Der Blazer kann in den Größen 34 bis 48 genäht werden. Auf der Rückseite der Packung befinden sich die Größentabellen für eure Maße sowie die Endmaße des Kleidungsstücks in Inches und Zentimeter. Da ich meine Maße inzwischen im Kopf habe, orientierte mich direkt an den angegebenen Endmaßen und entschied mich für die Größe US8/UK12.

Victoria Blazer Schnittmuster

Das Papier des Schnittmusters, besteht aus dünnem Seidenpapier. Es ist daher nicht geeignet für eine Kopie mit dem Rollrädchen, da es schnell reißen kann. Ich empfehle, es mit Folie oder dünnem Kopierpapier abzupausen. Da die Größen US8/UK12 und US6/UK10 beide mit Punkten gekennzeichnet sind und nebeneinander liegen, habe ich vorab meine Linie mit einem farbigen Stift nachgezeichnet. Damit könnt ihr eure Größe an einigen Stellen besser unterscheiden.

Victoria Blazer Schnittmuster

Das Schnittmusterpaket beinhaltet ein kleines Heftchen mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen und Zeichnungen. Er eignet sich – auch aus meiner Sicht –  für fortgeschrittene Anfänger. Wer beim Nähen sehr an die Anleitung angewiesen ist, für den sei an dieser Stelle erwähnt, dass die Anleitung auf Englisch ist. Ich finde die Schritte gut erklärt und empfehle euch, sie bei jedem Schritt sorgfältig durchzulesen. Da ich noch nie Futter angenäht hatte, nahm ich den Blazer ab dem Schritt, an dem es eingesetzt werden sollte, mit in meinen Nähkurs. Yes, ich bin ein kleines Angsthäschen.

Victoria Blazer made by Tweed & Greet

Für den Außenstoff habe ich Velourleder-Imitat verwendet und gefüttert wurde er mit einem gepunkteten Baumwollstoff. Beide Stoffe habe ich aus einem Wochenmarkt in Oxford, darüber hatte ich schonmal kurz berichtet. Im Schnitt ist kein Futter für die Ärmel vorgesehen, ich habe sie jedoch mit Futter versetzt, da mein Oberstoff nicht sehr rutschig an der Innenseite war. Das sitzt jetzt einfach komfortabler.

Was mir erst einen Riesenschreck einjagte: Der Außenstoff war etwas dehnbarer als der Futterstoff aus Baumwolle. Ich hatte aber beide Teile mit der gleichen Größe vernäht. Dadurch fielen die Passformen von Futter und Außenstoff etwas unterschiedlich aus und nun beult sich mein Blazer an den Taschen unten leicht. Aber das kann ich verkraften.

By-Hand-London empfiehlt, vor dem „richtigen“ Nähen eine Probeversion zu anzufertigen. Dafür bin ich aber immer zu ungeduldig. Ich entscheide mich bei Fehlern oft dafür, sie einfach so zu lassen und mit Würde zu tragen oder ich improvisiere den Fehler weg. Irgendwie konnte ich mich da bisher immer durchfuchsen.

Folgende Stoffe würden sich noch prima für den Blazer eignen: Baumwolle, leichte Wollstoffe, Tweed, Flannel, Weicher Jeansstoff, Leinen, Chambray oder auch schwerer Romanitjersey. Ich kann ihn mir auch mit Sweatstoff gut vorstellen, mag hier aber keine Flausen in den Kopf setzen, die nachher nicht funktionieren. lalalala.

Victoria Blazer made by Tweed & Greet

So, Mädels. Was ich euch aber schon die ganze Zeit erzählen möchte: Ich habe gestern noch ein weiteres Schnittmuster des Victoria Blazers bei By-Hand-London bestellt. Für Euch. Weil mir der Blazer einfach super gut gefällt und ich eine von euch da draußen gerne genauso glücklich machen möchte. Wer weiß, wie lange es die Schnittmuster noch zu kaufen gibt! Das Los entscheidet.

Erzählt mir doch einfach in den Kommentaren, mit welchen Stoffen und Farben ihr den Blazer gerne nähen würdet. Vielleicht liebäugelt ihr ja auch schon lange damit? Prima! Let me know! Die Verlosung endet am Donnerstag, den 08.10.2015 um 23:59h. Hier geht es zu den Teilnahmebedingungen.

Falls ihr heute das erste Mal auf meinem Blog seid, macht’s euch gemütlich und schaut euch gerne in Ruhe um! Über die Seitenleiste rechts könnt ihr meinen Blog übrigens per E-Mail abonnieren, um keine Einträge mehr zu verpassen. Oder ihr folgt mir auf Bloglovin, Facebook, Pinterest oder Instagram. Und für alle meine Herzchen, die schon länger heimlich hier vorbeischauen, heute ist ein guter Tag, um mir mal „hello“ zu sagen! Ich freu mich!!

Ihr Lieben, habt einen wunderbaren Tag!!

IHR LIEBEN, DIE VERLOSUNG IST BEENDET!

Gewonnen hat….Juhuuuu!!…Sandra von Rehgeschwister! Herzlichen Glückwunsch und ich bin seeeehr gespannt auf Deine Victoria Version:-)


Blazer
Schnitt: Victoria Blazer von By Hand London (auf Englisch)
Außenstoff: Velour-Imitat, Futter: Baumwolle
gekauft auf dem Gloucester Green Market in Oxford

Jeans und T-Shirt
Zara

Ring
Flohmarktfund

Armband
Umfunktioniertes Brillenband von Coco Bonito

Verlinkung: RUMS

Veröffentlicht von Selmin von Tweed & Greet

Hello, nice to meet you! Ich bin Selmin. Vor zwei Jahren habe ich meine Liebe zum Nähen entdeckt und genieße seitdem immer wieder das Gefühl, am Ende eines Nähprojektes dieses einzigartige Stück in den Händen zu halten. Es ist ein ganz besonderer "Oh hello!"-Moment, wenn mich mein Werk in seiner Vollständigkeit begrüsst und ich weiß, dass ich für genau diesen Moment gearbeitet habe. Ich möchte in diesem Blog meine Projekte mit euch teilen und alles was mich zu diesen Projekten inspiriert: Schöne hochwertige Stoffe, besonderes handwerkliches Design aus dem Bereich Fashion und Lifestyle. Da ich selbst noch im Lernprozess bin, kenne ich viele Anfängerfehler und möchte vor allem auch Leuten, die erst seit kurzer Zeit "hello to handmade fashion" gesagt haben, eine Lernplattform bieten. Ich wünsche Euch viel Spaß und freue mich sehr über Feedback und Austausch.

49 Kommentare

  1. Ein richtig schöner Blazer, klasisch aber trotzdem kommt er leger daher. Der würde mir auch gefallen, toll ist, dass immer wieder der gepunktete Stoff hervorblitzt…deswegen hüpfe ich auch in den Lostopf.
    Liebe Grüsse
    Angy

  2. Der Blazer steht dir sehr gut und ich finde den Futterstoff super! So bekommt der Blazer einen besonderen ‚Touch‘. 😊 Ich fände es spannend zu sehen, wie eine Weste aussehen würde. Sind Westen gerade modern? Gewinnen möchte ich nicht, ich würde wahrscheinlich beim Nähversuch verzweifeln. 😂

  3. Liebe Selmin,
    auf den Blazer war ich ja schon besonders gespannt! Und du hast mich nicht enttäuscht 😉
    Ich finde das Lederimitat total klasse als Blazerstoff, auch die Idee wäre ich nie gekommen, aber es sieht so schick aus. Und Punkte gehen einfach immer 😉
    Ich würde mich wahrscheinlich auch für schwarz oder ein dunkles Blau entscheiden, wenn ich den Blazer nähen würde. Und dann als Innenstoff dünne Streifen – maritim halt… 🙂
    Ich trage so gerne Blazer, aber fühle mich so schnell overdressed darin, deswegen wäre dieser Schnitt mal eine tolle Abwechslung, weil er wirklich leger aussieht!
    Ganz liebe Grüße, Fredi

  4. Liebe Selmin, dar Blazer ist ganz wundervoll geworden, vor allem die Pünktchen haben es mir angetan. Da ein solcher Überwurf auch schon eine Weile bei mir auf der Need-to-Sew-Liste rumgeistert, freue ich mich umso mehr, eventuell mit Deinem Give-Away einen Haken an diesen Punkt machen zu können. Ich würde mich riesig freuen, auch so einen gemütlich-schicken Blazer zu nähen. Meiner wäre dann aus hellgraumem Sweat und einem super Innenfutter, das momentan noch ein XXL Herrenhemd ist (hellblau gestreift) 🙂 Ich drücke mir die Daumen!
    Liebe Grüße
    Anne

  5. Ahh, schon wieder so ein unbedingt must-have-Teil. Der sieht super aus und steht dir ausgezeichnet. Über einen Schnitt würd ich mich wahnsinnig freuen.
    LG ella
    P.S. Bleistiftrock ist fertig und heute gepostet :-).

  6. Du hast genau meine liebste Farbkombi getroffen! Ich mag etwas verspielte Innenstoffe, gerade bei Blazern! Auch die Farbe außen finde ich super, passt zu so vielem!
    Ich trage gerne Blazer, hab jedoch noch keinen selber genäht. Ich hätte hier aber noch den passenden schwarzen Stoff für außen liegen, Innenstoff müsste ich mich erst noch entscheiden 😉
    Liebe Grüße,
    Marina

  7. Das sieht wieder toll aus! Ich mag diese lässige Teile die man jeden Tag anziehen kann aber die trotzdem schick aussehen. Ich glaube ich würde mir eins in grau, vielleicht mit etwas glitzer drin nähen.
    Liebe Grüße,
    Lee

  8. Hach, da kommen mir 1.000 Ideen… Aber ganz oben würde ein schwarzer Blazer aus Jersey stehen. Für das Futter könnte ich endlichen einen herrlich verrückt-gemusterten Baumwollstoff nutzen, den ich auf einem Stoffmarkt UNBEDINGT mitnehmen musste. Hatte bisher noch nicht das passende Projekt gefunden. Jetzt schon – danke Selmin!!!

  9. Hi Selmin,
    lese seit einiger Zeit mit und bin echt begeistert von Deinen Werken. Ich selbst habe mich an so etwas noch nicht herangetraut. Sollte ich gewinnen – würde ich ein Versuch starten. Aussen eher gedeckt in wahrscheinlich blau – aber innen mega der Kontrast, z.B. Pink oder ein Schildkrötenstoff.
    Liebe Grüße
    Friederike

    • Hallo liebe Friederike, dankeschön! Toll, dass Du „hallo“ sagst:-) Pinkes Kontrastfutter klingt Supi! Aber was genau ist Schildkrötenstoff? Meinst du welche mit Schildkrötenprints? Das wäre auch witzig! Ich drück die Däumchen!!

  10. Liebe Selmin,
    das ist wirklich ein richtig schöner Blazer! Die Kombination von Ober- und Futterstoff ist klassisch, aber auch nicht zu langweilig und er sieht auch schön bequem aus. Ich finde das ist absolut das richtige Kleidungsstück um legere Klamotten ein bisschen aufzupeppen und sich dabei aber nicht overdressed zu fühlen. Bei mir auf der Arbeit sind immer legere bis sportliche Klamotten angesagt und deswegen fühle ich mich schnell zu gut angezogen, wenn ich mich mal schicker mache, da ich es einfach nicht gewöhnt bin. So ein Blazer ist da ein wirklich schönes Zwischending, der eben auch mit Jeans und T-Shirt gut funktioniert. Steht deswegen auch schon länger auf der to-sew-Liste. Bis jetzt war keine Zeit und auch kein Schnitt parat. Denn das finde ich dann auch wiederrum nicht einfach, wenn man so ein wandelbares Teil haben möchte und es auch noch etwas bequemer mag…
    Ich würde ihn in schokobraun oder, wenn ich so einen Stoff finden würde, in cognacfarben nähen und kombinieren mit einem karminroten oder olivgrünen Futterstoff. Wenn es sich nicht, wenn es vor mir liegt, als zu krass erweist. Sonst würde ich für den schokobraunen einen cremefarbenen oder zu dem cognacfarbenen einen schwarzen Futterstoff mit leichtem Muster nehmen… Was es dann genau für ein Stoff werden würde, würde ich dann danach entscheiden was ich in den Farben finde. Das ist ja manchmal gar nicht so einfach…

    Liebe Grüße,
    Kathrin

  11. Der Blazer ist wunderschön geworden. Tolle Stoffwahl und das Pünktchenfutter ist das Tüpfelchen auf dem I.
    Überhaupt habe ich bei dir viele schöne Dinge gesehen.
    LG,
    Claudia
    P. S. Ich habe den Schnitt schon, bin also raus aus der Verlosung.

  12. Der Blazer sieht toll aus! Chic und trotzdem leger. Da meine Grundfarben derzeit grau und dunkelblau sind und ich einen dunkelblauen Kaufblazer bereits besitze, würde ich mir einen in Grau nähen. Als Innenfutter wahrscheinlich einen beerenfarbenen Stoff, meine Lieblingsfarbe 🙂

    LG Bärbel

  13. Liebe Selmin,
    ich finde deine Nähprojekte ja sonst auch ganz schön, aber dein Blazer haut mich einfach nur um! Sowohl deine Farb- als auch die Stoffwahl gefallen mir richtig gut! Den Schnitt kannte ich tatsächlich noch nicht, aber ich wollte schon immer mal einen Blazer nähen. Ob ich das kann, ist natürlich eine Frage, die andere wäre, den perfekten Stoff dafür zu finden 🙂 Vermutlich würde ich einen Wollstoff ausprobieren (in grau oder blau?), dann lässt sich der Blazer tagsüber gut tragen oder aber einen etwas cooleren Look aus Leder? Und innen einen schönen Farbkontrast.
    Was das Nähen von Probeteilen angeht, kann ich mich nur anschließen, dazu bin ich auch immer viel zu hibbelig, möchte direkt das richtige Teil in den Händen halten.
    Liebe Grüße
    Caroline

  14. Hallo Selmin, ich liebäugel schon länger damit, mich an einen Blazer zu wagen. Ich würde es tatsächlich mit leichtem Sommersweat in grau oder dunkelblau versuchen und mit einem Futter in einer Knallfarbe z.B. pink versehen. Das passt zu vielen meiner Herbstoutfits ganz gut. Das Lederimitat gefällt mir auch gut, da es etwas edler aussieht. Ich hatte immer Befürchtungen, dass die Sachen dann vielleicht zu „schwitzig“ sind, aber mit dem Futter müsste es tatsächlich gehen. Ein schönes Teil ist der Blazer geworden. LG Sandra (thisanna@web.de)

  15. Superschön, dein Blazer! Ich mag deine Farben und Materialien sehr gerne-würde mir auch gefallen. Also, der Schnitt könnte schon eine interessante Herausforderung sein. Ich glaube, ich würde ihn in Marsala/Bordeaux nähen… Liebe Grüße von Claudia

  16. Hallo Selmin ,
    dein Blazer sieht wunderschön aus !!! Ich habe einen tollen blauen Romanit hier liegen, der noch auf den passenden Schnitt wartet.
    Liebe Grüße Susanne

  17. Hallo Selmin,
    Toll Dein Blazer! Und mir gefällt, dass Du auch Fake-Wildleder verarbeitet hast. Ich bin nämlich seit einem Sommerkleid aus diesem Material ein Fan davon! Den Blazer würde ich mir aber wahrscheinlich aus einem dunkelblauen Sweetstoff nähen, der schon eine Weile in meinem Stofflager auf den richtigen Schnitt wartet. Also ich würde auch gern in Deinen Lostopf hüpfen. Schade übrigens, dass by hand london künftig keine Papierschnitte mehr herstellen will…ich arbeite nur mit Papierschnitten, seit ich einmal beim Ausdrucken und Zusammenkleben die Krise bekommen habe…;)
    Liebe Grüße, Ina vom Fitzladen

  18. Liebe Selmin,
    wieder ein wunderschönes Teil! Ich bin wie immer von Deinen Werken begeistert!
    In meinem Stoffschrank schlummert noch ein auberginefarbener Romanitjersey – den könnte ich mir auch gut als Blazer vorstellen (bisher soll es eigentlich ein Kleid mit amerikanischem Ausschnitt werden). Ansonsten wären wahrscheinlich auch schwarz oder marineblau meine Farben. Dazu jeweils ein helles, gemustertes Futter, dann ist der Kontrast schön.
    Keep sewing! Du inspirierst mich (auch wenn ich mit meiner to-sew-Liste nicht wirklich voran komme).

    Viele liebe Grüße!
    Julia

  19. Was für ein Blazertraum!!! Ich kann total verstehen, dass du diese Schnittmuster mitnehmen musstest. Toll ist er geworden und er steht dir wunderbar. Das Innenfutter mag ich sehr mit den kleinen Pünktchen…Einfach toll!
    liebe Grüße
    Jana

  20. Liebe Selmin, mal ganz abgesehen von dem Blazer – der eh der Knaller ist: Kann man bei dir auch Schreiben lernen? Ich gehöre ja nicht zur Nähfraktion aber du machst echt Lust auf mehr :-)! Weiter so!!!

  21. Hallo Selmin,
    der Blazer sieht total super aus! Ich mag Blazer eigentlich gerne, habe aber immer grosse Schwierigkeiten, einen passenden zu finden, da ich etwas länger geraten bin. Einen zu nähen, hab ich mich bislang aber auch noch nicht getraut! Stoffpläne hätte ich genug 😉 Ich fänd einen leichten, schicken in Velours cool, und einen aus Cord für den Herbst, und, jaaaa, erfolgreich angesteckt mit der Sweat-Idee hast du mich auch… Ich finde, der tolle Schnitt lässt da ganz viele Möglichkeiten offen…vielen Dank fürs finden und zeigen und dann auch noch verlosen:)
    LG, Milo

  22. Hallo selmin,dein Blazer ist richtig toll geworden. Wenn ich gewinnen würde,werde ich ihn aus samt in royal blau und Futter in pink nähen.
    Lg,chutima

  23. Hallo Selmin. Deinen Blog und Stil mag ich sehr und freue mich das heute auch mal sagen zu können. Wenn ich jetzt noch das Schnittmuster gewinne… 😉 Ich habe einen wunderbaren blauen Schurwoll-Anzugstoff in meinem Fundus, der würde sich wunderbar für einen Blazer eignen. Ich bin von deinem Pünktchenfutter ganz begeistert, so etwas würde mir auch gefallen.
    LG, Katrin

  24. Hallo Selmin,
    du schreibst einen tollen Blog und deine genähten Sachen sehen aus wie gekauft. Der Blazer ist toll, ich kann ihn mir mit einem dünnen Cord für den Hebst sehr gut vorstellen.
    LG Doro

  25. Oh wie schön. Da versuch auch ich mein Glück. Bin gerade eh im Blazernähfieber. Hab mir grad einen Grainline Morris Blazer genäht. Ganz frech gelb/weiß gestreift. Jetzt hätt ich gern noch einen schickeren in Dunkelblau und vielleicht innen als kontrast in pink? Mal schauen. Meistens kommt’s dann ja doch anders wenn man erstmal auf Stoffsuche geht…

  26. Liebe Selmin, deinen neuen Blazer finde ich einfach superschön – vor allem das gepunktete Futter hat es mir angetan! Ich könnte mir den Blazer supergut in einer gedeckten Herbstfarbe wie flaschengrün (Samt?) oder weinrot (Jersey?) vorstellen. So eine neutrale Variante wie deine ist aber auch klasse, weil sie zu allem passt. (: Freu mich auf unsere Sewalongs!

    Liebe Grüße,
    Laura

  27. Pingback: Cardigan Lena - Gemütlichkeit aus SweatTweed & Greet

  28. Hello Selmin,
    ich bin ganz neu hier und heute erstmalig auf Deinen Blog gestoßen. Aber es wird sicher nicht das letzte Mal gewesen sein… welch schöne Kleidung du nähst, habe mich just hier festgelesen.
    Ich selbst bin vor etwa 1,5 Jahren über Babykleidung zum Nähen gekommen und über einen Umweg aus Herrenoberhemden längst schon der Damenbekleidung verfallen. Ich würde mich immer noch als Neuling bezeichnen, gibts doch bei jedem Projekt etwas, das ich vorher noch nicht ausprobiert habe. Und es gibt noch so viele und schöne Projekte… hach… und Stoffe erst… es gibt so viel zu tun. An einem Blazer würde ich mich auch gerne versuchen. Vermutlich in Petrol oder rauchblau mit einem kleingemusterten Futter farblich passend. Aber die Stoffart? Ich würde mich durch den Stoffladen treiben lassen und schauen was herauskommt. Jetzt hab ich richtig Lust auf dieses Projekt. Schnell in den Lostopf!
    Liebe Grüße
    Annika

  29. Pingback: Mein Coatigan ist ein Coatigan ist ein Coatigan ⋆ Tweed & GreetTweed & Greet

  30. Pingback: [Nähen] BHL Victoria Blazer über Sewaholic Davie Dress – Gegenwindundglitzerkram

  31. Vielen Dank für die Vorstellung des Blazers. Du schreibst sehr lebhaft, es macht Spaß bei Dir zu lesen. Das Futter passt optisch gut zum Oberstoff, schade das es nicht die gleiche Qualität war. Aber nur so lernt man. Mach weiter so.
    Liebe Grüße
    Eva

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: