12 Handmade Fashion Fragen an: Laura Hertel von tagträumerin

Laura Hertel von Tagträumerin Interview

Laura Hertel von Tagträumerin Interview

Ihr Lieben, hello! Unsere 12 Letters of Handmade Fashion Aktion läuft nun schon seit knapp vier Monaten und jeden Monat bin ich mega gespannt: Auf den neuen Buchstaben, auf eure tollen Kreationen – und darauf, was sich meine Mit-Gastgeberinnen für schöne Ideen der Präsentation ausdenken.

Damit wir die Gastgeberinnen der Aktion näher kennenlernen können, hab ich mir mal 12 Fragen zu Dingen überlegt, die ich gern über die Mädels wissen würde. Nach und nach stelle ich euch ihre Antworten dazu hier vor. So hab‘ ich immer mal wieder einen von ihnen bei mir zu Gast und gleichzeitig erfahren wir etwas mehr über sie, Juhu!

Ich freue mich sehr, heute mit Laura vom tollen Blog tagträumerin zu starten. Laura war ja bereits im Februar Gastgeberin und hat uns die J-Beiträge präsentiert. Ich mag ihren Blog sehr gern und bin, seit ich sie letztes Jahr im September persönlich kennengelernt hab, auch ein Bisschen verliebt in ihre sympathische Art und ihren einzigartigen Stil. Außerdem hat sie das wunderschöne Brautkleidatelier Schleifanfänger in Leipzig, das ich unbedingt mal live sehen muss.

Hier nun meine 12 Handmade Fashion Fragen an die liebe Laura:

1. Stell uns Dich und Deinen Blog bitte in 3 Sätzen vor.

Ich bin Laura, 26 Jahre alt und gelernte Maßschneiderin und Modedesignerin aus Leipzig. Meinen Blog startete ich 2007 noch während meiner Schulzeit. Darauf teile ich meine Outfits, Näh- und Bastelprojekte und Einblicke in mein Leben.

2. Wann hast Du nähen gelernt und von wem?

Ich nähe mittlerweile seit 12 Jahren. Die Grundlagen habe ich von meiner Mama gelernt, dann belegte ich einige Kurse und schließlich absolvierte ich nach der Schule eine Schneiderlehre.

3. Was bedeutet es für Dich, Kleidung selbst zu nähen?

Es bedeutet, etwas herzustellen, dass man viel mehr schätzt und liebt als ein gekauftes Stück, weil es einfach zu 100% dem eigenen Stil, Geschmack und Körper entspricht. Und mittlerweile bedeutet es für mich Luxus, mir die Zeit nehmen zu können, etwas nur für mich zu nähen.

4. Wessen Kleiderschrank würdest Du gern mal für eine Woche ausleihen?

Alexa Chung! Ich liebe ihren Stil einfach…

5. Was ist Dein Lieblings Handmade Kleidungsstück und warum?

Mein weißes Viskose-Kleid mit den schwarzen Punkten. Ich habe es gerade zum ersten Mal nach dem Winter aus meinem Schrank geholt. Es passt einfach zu allem (vor allen Dingen zu ganz vielen Strumpfhosenfarben) und sieht immer besonders aus.

6. Was hast Du noch nie genäht, aber möchtest es unbedingt einmal tun?

Einen Badeanzug oder Bikini! Eine DIY-Variante steht schon ewig auf meiner Wunschliste…

7. Wenn Du mal an einem ungewöhnlichen Ort nähen könntest, wo wäre das und warum?

Mein Opa zeigte mir gestern ein Foto aus dem Türkei-Urlaub – da saß der Schneider einfach so mit seiner Nähmaschine auf der Straße. Das stelle ich mir sehr nett und spannend vor, sich beim Nähen mit den Passanten auszutauschen.

8. Mit wem würdest Du gern einmal zusammen nähen?

Puh, schwierige Frage! Mit Anke Müller von Cherry Picking stelle ich mir das sehr lustig vor, sie hat so einen tollen ausgefallenen Stil.

9. Was ist Dein dunkelstes Nähgeheimnis?

Ich steche mich ganz gern einmal in die Finger und muss dann immer aufpassen, dass kein Blut auf mein neues Lieblingsstück kommt.

10. Was nähst Du am Liebsten?

Das kann ich so gar nicht sagen. Ich nähe gern Hosen und Röcke, aber liebe auch Jacken und Kleider. Ich glaube, der Mix macht es!

11. Was hast Du zuletzt genäht?

Ein Brautkleid in meinem Atelier.

12. Hast Du einen besonderen Tipp für Nähanfänger?

Nur Mut! Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Wir alle haben viiiiele Fehler gemacht, bevor wir da angekommen sind, wo wir heute sind. Und seid bitte nicht zu hart mit euch und euren selbstgemachten Stücken. Industrieware ist heutzutage von Perfektion weit entfernt, da sollte man seine handgemachten Teile nicht härter beurteilen als ein Kauf-Teil. Am Ende soll das Nähen vor allem eines: Spaß machen!
Liebe Laura, vielen Dank für Deine Antworten und dafür, dass Du heute bei mir zu Gast warst!

Hier könnt ihr Laura übrigens überall online besuchen:

auf ihrem Blog: www.tagträumerin.de
in ihrem wunderschönen Brautladen: www.schleifenfaenger.de
auf Facebook: facebook.com/tagtraeumerin.de
auf Pinterest: pinterest.com/tagtraeumerin
auf Instagram: instagram.com/schleifenfaenger

Übrigens hat Laura vor kurzem ihr drittes Nähbuch „1 Schnitt 10 Kleider“ herausgebracht, das ich euch am 11. Mai hier vorstellen werde. Es wird für euch auch ein Exemplar zu gewinnen geben, vorbeischauen lohnt sich.

Ihr Lieben, ich wünsche euch einen schönen Sonntag!

Liebste Grüße,
Selmin

(Foto von Laura Hertel by: Leonore Rost von OUIIUO Photo & Style)

12 Letters of Handmade Fashion

ÄHNLICHE BEITRÄGE

1 Kommentar

  1. Antworten

    Fee von fairy likes...

    26. April 2016

    Was für eine schöne Idee, liebe Selmin… Und Hello, liebe Laura! Ihr seid meine Nähinspiration und mir schlottern ein bisschen die Knie vor August, aber ich habe noch einige Nähpläne bis dahin. Wir werden sehen, was passiert 😉 liebste Grüße, Fee

Kommentar verfassen