Kurzjacke – Genäht aus 1 Schnitt 10 Jacken – Und ein Gewinnspiel

Kurzjacke nähen: Schnittmuster für eine Kurzjacke aus blau weißem Jaquardstoff - blau weiße Kurzjacke mit goldenen Knöpfen - Kurzjacke aus 1 Schnitt 10 Kleider

Wer viel näht und gleichzeitig online abhängt, wird daran nicht vorbeigegangen sein. Meine Bloggerfreundin Laura Hertel vom Blog tagträumerin hat ein neues Buch geschrieben. Mit 1 Schnitt 10 Jacken bringt sie eine ganze Kollektion Jacken und Mäntel zu uns ins Nähzimmer. Perfekt für alle Jahreszeiten. Unabhängig davon, dass wir befreundet sind, mag ich Lauras Stil und ihre Werke sehr, da habe ich es mir natürlich nicht nehmen lassen, an der Blogtour für ihr Buch teilzunehmen und Euch mein Lieblingsprojekt daraus vorzustellen. Netterweise hat Stoff und Stil uns für die Blogtour kostenlos einen Stoff nach Wahl zur Verfügung gestellt.

Ich liebe ja Kurzjacken, weil man sie so schön zu vielen Dingen kombinieren kann: Sie sehen über einer Hose genauso super aus, wie über einem langen Kleid und können im Winter geschlossen auch einfach wie ein Pullover unter dem Mantel getragen werden, wenn sie nicht zu dick sind. Eigentlich war ich von der Samtversion aus Laura’s Buch bereits sehr begeistert. Da ich aber schon meine grüne Samtjacke habe, hab‘ ich mich für diesen Jaquardstoff mit blau-weißem Muster entschieden. Das passt einfach zu dem Großteil meiner Garderobe. Die goldenen Ösenknöpfe – ebenfalls von Stoff und Stil – bilden einen tollen Kontrast dazu.

Kurzjacke nähen: Schnittmuster für eine Kurzjacke aus blau weißem Jaquardstoff - blau weiße Kurzjacke mit goldenen Knöpfen - Kurzjacke aus 1 Schnitt 10 Kleider

Das Nähen der Jacke lief für mich großteils problemlos ab. Lediglich bei der Anbringung der Blende hatte ich einen Knoten im Kopf, und musste erstmal zum Nahtauftrenner greifen. Aber auch nur, weil ich mich nicht an die Anleitung gehalten habe. Ich hatte die Blendenteile einfach rundherum rechts auf rechts auf die Jacke gesteppt und wunderte mich, warum es nicht wie auf dem Foto aussieht. Die Blende wird aber in zwei Schritten an die Jacke genäht.

Kurzjacke nähen: Schnittmuster für eine Kurzjacke aus blau weißem Jaquardstoff - blau weiße Kurzjacke mit goldenen Knöpfen - Kurzjacke aus 1 Schnitt 10 Kleider

Kurzjacke nähen: Schnittmuster für eine Kurzjacke aus blau weißem Jaquardstoff - blau weiße Kurzjacke mit goldenen Knöpfen - Kurzjacke aus 1 Schnitt 10 Kleider

Ich mag die leicht ausgestellte A-Form der Jacke, die mich dadurch mit ein Bisschen Coco Chanel-Flair umgibt, ohne direkt zu schick zu sein. Übrigens habe ich zum aller ersten Mal Nähte innen mit Schrägband versäubert, so sieht die ungefütterte Jacke innen richtig professionell aus. Da macht es Spaß, auch Mal in die Jacke hineinzuschauen. Die Kurzjacke kann ich mir auch super aus Cord oder Jeans oder Bouclé vorstellen. Oder wie in Lauras Beispiel aus Samt. Vielleicht auch mit kleinen Paspeltaschen?

Sie ist auf alle Fälle für das Nähen mit einem unelastischen Stoff ausgerichtet. Wer, wie ich, einen Stoff mit Elasthananteil dafür nimmt, sollte die Jacke eine Nummer kleiner nähen, als in der Maßtabelle angegeben. Ich hatte mich nach dem Vermessen für die Größe 38 entschieden, wäre aber durch den dehnbaren Stoff mit einer 36 etwas besser gefahren. Die Jacke ist nun ein wenig weiter geworden, als vorgestellt. Aber so kann ich bequem auch einen dickeren Pullover drunter tragen. Apropos Maßnehmen, die im Buch fehlende Maßtabelle wurde vor ein paar Wochen von Laura auf ihrem Blog nachgereicht, ihr könnt sie nun einfach auf DinA 4 ausdrucken und in das Buch legen.

Kurzjacke nähen: Schnittmuster für eine Kurzjacke aus blau weißem Jaquardstoff - blau weiße Kurzjacke mit goldenen Knöpfen - Kurzjacke aus 1 Schnitt 10 Kleider

Kurzjacke nähen: Schnittmuster für eine Kurzjacke aus blau weißem Jaquardstoff - blau weiße Kurzjacke mit goldenen Knöpfen - Kurzjacke aus 1 Schnitt 10 Kleider

Das Buch ist so aufgeteilt, dass die Techniken, die zum Nähen der Jacken benötigt werden, anfangs erläutert werden und später in den Schritt-für-Schritt-Anleitungen auf sie Bezug genommen wird. Die Anleitungen sind eher kurz gehalten, was bei einem Buchprojekt mit festgelegter Seitenanzahl und Layout oft auch nicht anders hinzubekommen ist. Trotzdem bekommt man mit Näherfahrung und mit Hilfe der Anleitungsfotos eine Vorstellung über die nächsten Schritte. Für ambitionierte Anfänger mit ersten Näherfahrungen empfehle ich, das Buch zusammen im Nähkurs mit der Nählehrerin zu nähen. Bitte beachtet übrigens, dass die Nahtzugaben nicht enthalten sind, obwohl es so auf dem Schnittbogen gedruckt steht.

Kurzjacke nähen: Schnittmuster für eine Kurzjacke aus blau weißem Jaquardstoff - blau weiße Kurzjacke mit goldenen Knöpfen - Kurzjacke aus 1 Schnitt 10 Kleider

Wenn ihr nun neugierig auf das Buch seid, könnt ihr euch hier einmal gern durch alle Beiträge der Blogtour klicken, außerdem habe ich noch ein paar andere Beispiele online bei netten Bloggerkolleginnen gefunden und verlinkt.

Und wer letzte Woche bei Lisa vielleicht kein Glück hatte, das Buch zu gewinnen, kann vielleicht ein Exemplar bei mir ergattern. Der EMF Verlag stellt mir netterweise ein Verlosungs-Exemplar zur Verfügung. Schreibt mir doch einfach bis Mittwoch, den 15.11.2017 23:59h, aus welchem Stoff ihr Euch die Kurzjacke noch vorstellen könntet? Vielleicht kann ich noch ein paar Inspirationen aufschnappen?  Zwischen all den Kommentaren entscheidet das Los. Mehr zu Verlosungen auf Tweed & Greet erfahrt ihr hier.

Ich drücke euch die Daumen!! Habt einen wunderbaren Freitag!


****UPDATE****

Ihr Lieben, vielen Dank für Eure vielen coolen Ideen und Kommentare! Ich habe eine Gewinnerin aus dem Lostopf gezogen und sie per E-Mail benachrichtigt! Das Gewinnspiel ist damit beendet!

Liebste Grüße,

Selmin


Jacke
Schnitt: Kurzjacke aus dem Buch Ein Schnitt, zehn Jacken: Lieblingsjacken und Mäntel nähen – Für jede Jahreszeit* (Amazon Partnerlink)
Stoff: Jaquardstoff und Knöpfe von Stoff und Stil

Rolli
Schnitt: Zum Oberteil gekürztes Kleid Neenah, den Rollkragen habe ich verkleinert. Das Kleid habe ich vor einiger Zeit vorgestellt
Stoff: Gerippter Viscose Jersey von Pretty Mercerie

ÄHNLICHE BEITRÄGE

47 Kommentare

  1. Antworten

    Simona

    10. November 2017

    Hallo Selmin,
    superschön, deine Jacke!
    Meine wäre wahrscheinlich aus einen schwarz/weißem Wollstoff mit kleinem Hahnentrittmuster oder alternativ aus einem festeren Boucle.
    LG Simona

  2. Antworten

    JJ

    10. November 2017

    Hi Selmin! Wow, ich liebe deinen Stil und die Jacke 💕💃🎈👍 Ich könnte mir die Jacke sehr gut für mich in weinrotem Cordstoff vorstellen. Da könnte ich meine noch frischen (Montag) ..zig mit Null Jahre etwas aufbretzeln… Lieben Gruß JJ

  3. Antworten

    Katharina

    10. November 2017

    Guten Morgen,

    Ich könnte mir auch ein hochwertiges Kunstfell/Kunstpelz für die Jacke vorstellen.

    Viele Grüße
    Katharina

  4. Antworten

    verfuchstundzugenäht

    10. November 2017

    Ich mag so „brave“ Jäckchen, vorallem wenn sie richtig wilde Muster haben. Mir schweben da zum Beispiel Vorhangstoffe von Ikea durch den Kopf… vielversprechend es Buch! Und so ein schönes Exemplar von dir!

  5. Antworten

    Doro

    10. November 2017

    Aus grauem Samt wäre es bei mir, eine andere Farbe geht natürlich auch… 🙂
    Tolle Jacke hast Du dir genäht!

    Liebe Grüße
    Doro

  6. Antworten

    Diana

    10. November 2017

    Hallo Selmin,

    Ich könnte sie mir aus Leder oder Kunstleder sehr gut vorstellen. Was meinst du?
    Liebe Grüße Diana

  7. Antworten

    Fischstraße 11

    10. November 2017

    Liebe Selmin,
    deine Jacke gefällt mir wieder sehr gut.
    Ich würde sie aus einem Wollstoff nähen, zweifarbig, so Ton in Ton, oder so ….
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Marion

  8. Antworten

    doroskinderreich

    10. November 2017

    Liebe Selmin!
    Ich kann mir die Jacke auch gut aus einem Wollstoff vorstellen. Boucle sieht sicher auch toll aus. Deine Version gefällt mir sehr gut!
    Liebe Grüße
    Doro

  9. Antworten

    Jutta

    10. November 2017

    Die Kurzjacke gefällt mir ausgesprochen gut. Ich hab hier einen Schwarze-Peteröl Farben Hahnentritt Jacquard, den könnte ich mir auch gut vorstellen. Oder eine Version aus wollwalk. Oder aus Jeans 🙂 Ich würde mich sehr über das Buch freuen. Liebe Grüße, Jutta

  10. Antworten

    Claudia

    10. November 2017

    Die Jacke ist der Hammer. Steht Dir wirklich sehr gut. Ich könnte mir diese aus einem Wollgemisch im Chanel Style vorstellen und würde mich sehr das Buch freuen

  11. Antworten

    Sina

    10. November 2017

    Die Jacke ist total schick und klasse kombiniert. Mit so einem Chanel-ähnlichen Schnitt habe ich auch schon mehrfach geliebäugelt, aber befürchte, dass die Jacke dann an mir zu brav wirken könnte.
    Ein Versuch in Bouclé scheint die Jacke aber wert zu sein.

  12. Antworten

    Ulla

    10. November 2017

    Dein Outfit ist der Hammer und die Jacke umwerfend. Die Idee mit dem Schrägband rettet mich gerade vor einem Manteldesaster – Danke dafür ♥♥♥
    Ich kann mir das Modell auch super aus einem Fake-Strickstoff oder Leder vorstellen.
    Herzlichst Ulla

  13. Antworten

    Annemarie

    10. November 2017

    Ich könnte mir gut einen mittleren Twill vorstellen, vielleicht in Bordeaux-rot?

  14. Antworten

    Reni´s Odds and Sods

    10. November 2017

    Wow, die gefällt mir aber richtig gut! Auch wie du sie kombiniert hast. Kompliment!
    LG Reni

  15. Antworten

    Eve

    10. November 2017

    Ich habe mir mal eine Jacke genäht, aus einem schwarz-weißen Jaquard.
    Da mir der Schnitt – auch nach Änderungen – leider nicht steht, könnte man sie super in dieses Jäckchen umarbeiten. Ist so schade um den schönen Stoff, ich ärgere mich immer wenn ich sie hängen sehe.
    Aber auch wiederholtes anprobieren ändert leider nichts daran, dass mir der Schnitt einfach nicht steht…

    Deine Jacke ist toll, ich liebe das Muster und die Farben, würde auch perfekt in meinen sehr blaulastigen Kleiderschrank passen 😊

  16. Antworten

    Diana

    10. November 2017

    Die Jacke könnte man auch mit einem leichten Walkstoff, Mantelstoff in Colourblockdesign, ganz elegant aus einem weichfallentem Anzugsstoff ( passend natürlich die Hose/ Culotte) oder Stoffe mit Lurex.
    Diana

  17. Antworten

    Claudia Günther

    10. November 2017

    Ich habe noch einen roten Wollstoff im Lager, den könnte ich mir dafür gut vorstellen!

  18. Antworten

    Kerstin R

    10. November 2017

    Hallo! Wie wäre es mit dehnbarem Wildlederimitat (Suede). Kann ich mir gut vorstellen und sieht je nach Farbwahl ganz anders aus. Lg

  19. Antworten

    Bärbel

    10. November 2017

    Eine superschöne Jacke hast Du Dir genäht. Könnte mir für meine Tochter sofort gefallen.
    Ich würde sie aus Bouclè Stoff nähen. Das kann ich mir dazu sehr gut vorstellen.
    LG Bärbel

  20. Antworten

    Stephanie

    10. November 2017

    Hallo. Deine Jacke gefällt mir sehr! Ein bisschen französisch 😉.
    Ich würde mir gerne eine aus navy Wollstoff nähen. Liebe Grüße, Stephanie

  21. Antworten

    Karin Z.

    10. November 2017

    Die Jacke ist wirklich wunderschön, vor allem mit dem T-Shirt darunter. Passend zum Blog und um meine anglophile Ader zu befriedigen: ich könnte mir Tweed mit etwas buntem Kontrast (Paspel, Futter?) gut vorstellen – so Chanel meets Rebhuhnjagd.
    Vielen Dank für den schönen Blog!
    Viele Grüße,
    Karin

  22. Antworten

    Collienchen

    11. November 2017

    Klasse Jacke! Wie waere ein schwerer roter Samt oder eine schwarzer Wollstoff? Nicole

  23. Antworten

    Caro

    11. November 2017

    Hallo Selmin, ich würde wohl auch zu einem Bouclé greifen, der hier schon ein Weilchen im Schrank liegt und auf einen passenden Schnitt wartet. Außerdem würde ich mich mit dem Buch mal an meine erste Jacke trauen. Viel Grüße Caro

  24. Antworten

    Angela

    11. November 2017

    Oh ja , eine Kurzjacke aus Jeans mit aufgenähten Seitentaschen und die Belege und Sauminnenseiten in einem gemustereten, pastellfarbenen Baumwollstöffchen 😍

    Deine Jacke ist mal wieder ein Knaller!!!!

    Liebe Grüße
    Angela

  25. Antworten

    Isi

    11. November 2017

    Wow das ist ja eine schicke Jacke geworden! Mir gefällt vor allem auch dein Styling: Mit dem Rolli drunter sieht es zwar immer noch sehr nach French chic aus aber gleichzeitig sehr lässig. Love! Für mich wär es entweder eine klassische Version aus Chanel Tweed (aber schön bunt!) oder eine festliche aus pflaumenblauem samt, die perfekt zu meinen schlichten Kleidern passen würde.

  26. Antworten

    Britte

    11. November 2017

    Hallo Selmin,
    Ich würde die Kurzjacke aus Paillettenstoff nähen und damit alle meine festlichen Outfits aufhübschen 😊.
    LG, Britte

  27. Antworten

    Sew.eryna

    11. November 2017

    oh la la très chic! ich dachte aber zuerst an Jacky Kennedy 😉
    Deine Stoffauswahl ist bombe. Die ist ja noch viel schöner als die Samt-Version auf dem Foto!
    Da hier schon alle erdenklichen Stoffe genannt wurden und mir kein weiterer einfällt, entsteht vor meinem geistigen Auge eine Colour-Blocking Variante mit pink, orange und schwarz. Das würde dem ganzen vielleicht einen 70’s Look geben. Natürlich ginge auch so was wie blau-türkis-grün oder so, um die favorisierte Farbpalette zu bedienen 😉

    Viele Grüße!
    Marta

  28. Antworten

    Emma Gnidremlov

    11. November 2017

    Liebe Selmin, ich brauche unbedingt so eine Jacke, um meinen Jeansrock mit Kellerfalten zu einem perfekten Outfit zu komplettieren. Der Rock hat ein grafisches Muster in Silber, darum muss die Jacke aus silbernem matten Kunstleder sein, genauso schlicht gearbeitet wie deine. Oh ich werde sie lieben ♥️♥️♥️. Verliebte Jackengrüße sendet Emma

  29. Antworten

    Stefanie

    12. November 2017

    Liebe Selmin,
    was für eine tolle Jacke! Ich habe hier einen pink-farbenen Wollwalk liegen. Daraus könnte ich mir die Jacke sehr gut vorstellen. Ein Farbtupfer, um dem diesjährigen Herbst-Winter-Grau zu trotzen.
    Alternativ könnte ich mir die Jacke auch in einem tollen petrol-farbenen Cord vorstellen mit farblich abgestimmtem Futterstoff.

    LG Steffi

  30. Antworten

    Sissy

    12. November 2017

    Hallo, du Nähkanone!
    Ich schaue so gerne bei dir vorbei, weil du ein Superteil nach dem anderen herausschießt! Es muss toll sein, wenn sich der Kasten mit Selbstgenähtem gefüllt hat. Bei mir sind in letzter Zeit ein paar kleinere Teile entstanden, vor den größeren habe ich noch Respekt. Es gibt da einen „maigrünen“ Wollwalk, den ich mir als Kurzjacke ( ohne Futter) sehr gut vorstellen könnte, darum bin ich gerne bei deiner Verlosung dabei.
    Liebe Grüße aus dem Dunkelgrau (Nähwetter) 😊,
    Sissy

  31. Antworten

    Rosinante

    12. November 2017

    Deine Jacke finde ich schon ziemlich schön. Kurzjacken standen bisher nicht auf meiner Agenda, aber mit einem dünnen Pulli drunter als ein bisschen extra-warm – warum nicht! Ich könnte mir da sehr gut einen groß gemusterten, afrikanischen Stoff vorstellen, Wax heißen die auf französisch, ich bin nicht sicher, ob der deutsche Name auch so ist (ich lese den Blog einer französischen Bloggerin, die diese Stoffe häufig verwendet, da hab ich auch entdeckt, dass die ziemlich cool aussehen können).

  32. Antworten

    Catrin

    12. November 2017

    Ui, die Jacke ist wirklich sehr schick geworden. Die würde mir auch gefallen. Außerdem kann ich sie mir gut mit Jeansstoff oder samtartigen Stoff vorstellen.
    Liebe Grüße von Catrin

  33. Antworten

    Melanie Elflein

    12. November 2017

    Sehr schön ist deine Jacke geworden. Ich könnte sie mir gut aus dunkelblauem Samt vorstellen, das wùrde mir gut gefallen.

    Liebe Grüße
    Melanie

  34. Antworten

    Rola

    12. November 2017

    Deine Jacke ist toll und der Stoff passt dazu super. Ich hätte sie auch aus Jacquard genäht, aber ich kann sie mir auch sehr gut aus einem weichen Strickstoff vorstellen.

  35. Antworten

    katrin101

    12. November 2017

    Deine Jacke sieht wunderschön aus! Sowohl in Farbe und Muster. Ich denke für mich nicht so in Blau, aber die Jacke gefällt mir so wie sie ist super. Wahrscheinlich würde ich aber einen grünen Tweed nehmen, der hier schon länger bei mir liegt. Oder in einem leichten Wollwalk würde sie bestimmt auch gut aussehen. Vor allem die Rückenlinie gefällt mir sehr.

  36. Antworten

    la gazelle rosé

    13. November 2017

    Deine Jacke ist wunderschön geworden. Bei dem blauen Stoff hätte ich aber auch nicht nein sagen können. In der Kombination mit dem gelben Pulli hat es schon fast etwas frühlingshaftes.
    Ich könnte es mir auch sehr gut aus Jacquard, Samt oder Boucle Stoff vorstellen.
    Liebe Grüße,
    Beccy

  37. Antworten

    Janina W.

    13. November 2017

    Deine Jacke gefällt mir total gut, die würde ich genauso auch tragen! Ich mag Kurzjacken auch sehr gerne und habe bereits 2 gekaufte im Kleiderschrank. Aber mir eine zu nähen die genau meinen Vorstellungen entspricht wäre natürlich toll. Ich würde mir zuerst eine aus einem Strickstoff nähen, dann noch eine aus Jaquard so wie du und eine aus Jeans würde ich auch ausprobieren.
    LG Janina

  38. Antworten

    claudia

    14. November 2017

    Ich bin begeistert von der Jacke und könnte sie mir gut aus einem Brokatstoff vorstellen. Viele Grüße!!

  39. Antworten

    Elisa

    14. November 2017

    Hallo Selmin,
    so kurz vor Mitternacht hätte ich auch noch eine Idee zu dieser Jacke… dieser kurze kastige Schnitt hat mich zuerst an eine Pelzjacke denken lassen, doch da kommt die Knopfleiste nicht so richtig rüber. Diese geradlinige Form erinnert mich an japanische Jacken, deswegen sind mir japanische Blaustoffe eingefallen. Die müsste man vielleicht doppellagig verarbeiten, aber wenn man die Nahtzugaben ohnehin mit Schrägband fasst, geht das ja gut. Die blauen Muster von kiseki finde ich eigentlich alle grossartig (http://www.kiseki.de/de/stoffe/traditionelle-japanische-muster/info/samekomon-klein-dunkelblau/). Was sagst du?

  40. Antworten

    Claudia

    15. November 2017

    Hallo Selmin, eine sehr schöne Jacke ist da entstanden. Ich habe dicken French Terry hier liegen, der zu einer Kurzjacke werden soll. Den könnte ich mir dazu vorstellen oder schwarz weißen Jaquard. LG Claudia

  41. Antworten

    Susanne Brinkhoff

    15. November 2017

    Hach.schön ist Deine Jacke geworden sie gefällt mir richtig gut.
    Ich würde sie mir aus Jeans oder Cord nähen

    • Antworten

      Susanne Brinkhoff

      15. November 2017

      Liebe Grüße Susanne

      Sorry

  42. Antworten

    Susi

    15. November 2017

    Boucle fände ich super! Ich nähe inzwischen sehr gerne Jacken und würde mich sehr über das Buch freuen!
    Liebe Grüße
    Susi

  43. Antworten

    Caroline

    15. November 2017

    Mensch, Selmin!
    Deine Jacke habe ich jetzt schon auf sämtlichen Kanälen bewundert und heute fällt mir wieder einmal auf, wie wunderbar durchgestylt du immer bist. Die Blautöne passen perfekt zueinander, deine Jacke sieht richtig schick aus und das Gelb, das hier und da hervorblitzt, ist ein absoluter Hingucker! Ich würde das Outfit dann einmal bitte so nehmen 😊😊😊 Bei solchen Musterstoffen fällt es mir immer schwer zu entscheiden, ob das am Ende zu überladen aussieht- ich sollte mich häufiger trauen!
    Liebe Grüße
    Caroline

  44. Antworten

    Elle Puls

    20. November 2017

    Liebe Selmin,
    vielen Dank fürs Verlinken. Ich habe mir mal alle Jacken angeschaut. Faszinierend, wie unterschiedlich die Jacken geworden sind. Das Baukastensystem aus dem Buch scheint die Kreativität ja sehr anzuregen. Ich finde deine Kurzjacke passt perfekt zu dir. Ich finde es manchmal echt schade, dass mir solche kurzen Jacken nicht stehen.
    Und Gratulation zum neuen Blogdesign. Gefällt mir sehr gut.
    Liebe Grüße,
    Elke

    • Antworten

      Selmin von Tweed & Greet

      21. November 2017

      Danke liebe Elke das freut mich sehr! Find ich auch super, dass so viele unterschiedliche Modelle dabei herumgekommen sind!

Kommentar verfassen