Makramee Wandschmuck selbermachen – Mit Stickrahmen und kleiner Batik-Eskalation

Makramee knüpfen - Traumfänger aus Kordeln und Stickrahmen - Makramee Wandschmuck - Tweed & Greet

Makramee knüpfen - Traumfänger aus Kordeln und Stickrahmen - Makramee Wandschmuck - Tweed & Greet

Et Voila, ich präsentiere: Der wahrscheinlich leichteste Makramee Wandschmuck der Welt, selbstgeknüpft und nach einem kleinen kreativen Kurzschluss mit Textilfarbe mit einer Batik-Eskalation versehen. Manchmal, da dreht mein Regler für dezente Highlights ja für kurze Zeit mal durch und dann gibt’s von einem Moment auf den anderen kein Zurück mehr. Das Ergebnis ist dann entweder ein Fall für die Tonne oder ich bin begeistert. In diesem Fall kam die Begeisterung nach einem ersten Schock etwas verspätet, aber jetzt freu ich mich umso mehr!

Makramee knüpfen - Traumfänger aus Kordeln und Stickrahmen - Makramee Wandschmuck - Tweed & Greet

Schon lange hatte ich nach einer hübschen Verwendung für eine 20 m lange Kordel gesucht, die ich von einem Projekt noch übrig hatte. Bei meinem Besuch bei meiner Freundin Laura in Leipzig vor einigen Wochen, verliebte ich mich in die aufwendigen Makrameehänger, die die Wände ihrer Wohnung schmücken. Einen kleinen Eindruck davon bekommt man in diesem Post von ihrem Balkon. Super inspiriert und mit dem festen Vorsatz, mir zu Hause auch so ein Wandbild zu gestalten, fuhr ich Heim und kramte meine lange Kordel hervor. Als jemand mit einem sehr instabilen Geduldsfaden, suchte ich nach einer wirklich einfachen Knüpftechnik und fand die Anleitung von heylilahey.

Makramee knüpfen - Traumfänger aus Kordeln und Stickrahmen - Makramee Wandschmuck - Tweed & Greet

Eigentlich sollte mein Wandbild ja nur bunte Spitzen bekommen, deren Erstellung ich euch Schritt für Schritt erklären wollte. Ganz vorbildlich begann ich auch damit, Fotos von den einzelnen Schritten zu machen, allerdings kam dann dieser eine unerwartete Eskalations-Moment,  an dem ich mein Makramee-Schmuckstück einfach Mal beherzt in den Farbtopf tunkte. Vor lauter Schreck vergaß ich dann, weitere Fotos zu machen.  Daher gibt’s heute nur eine kurze Anleitung, aber eigentlich ist alles auch selbst erklärend. Ihr müsst halt nur an der passenden Stelle einfach mal ausrasten und tunken. Keine Sorge, nachfolgend erkläre ich Euch genau, wann Ihr das tun müsst.

Makramee knüpfen - Traumfänger aus Kordeln und Stickrahmen - Makramee Wandschmuck - Tweed & Greet

Makramee-Wandschmuck mit Batik-Muster selbermachen:

Bei der von mir verwendeten Kordellänge wird das Wandbild ca. 65 cm lang und 18 cm breit.

Du brauchst:

  • Eine Kordel, 10 mm, ca. 25 m, ich habe eine Kordel von Prym genommen.
  • Textilfarbe in dunkelblau, ich habe Marabu Batikfarbe in Dunkelblau*  (Amazon Partnerlink) genommen
  • Textilfarbe in pink, ich habe simplicol Textilfarbe in Fuchsia Pink* (Amazon Partnerlink) genommen
  • Eine ca. 50 cm breite lange Stange, an der ihr das Makramee knüpfen könnt, ich habe es erst später vorsichtig abgenommen und an den Stickrahmen gesteckt
  • Großer Stickrahmen min. 25 cm Durchmesser, z.B. von Prym*
  • Eine wasserfeste Unterlage
  • Ein spitzes Stäbchen (z.B. einen Holzspieß)

So wird’s gemacht:

  • Schneide deine 25 m Kordel in 8 gleichlange Schnüre und knote sie nach dem Tutorial von heylilahey in 8 Knoten an die Stange und knüpfe ca 6 fertige Reihen.
  • Lasse die restlichen Kordelenden hängen, stutze sie auf eine gleiche Länge und franse die Enden mit einem spitzen Stäbchen aus. Stutze danach ggf. noch einmal.

Makramee knüpfen - Traumfänger aus Kordeln und Stickrahmen - Makramee Wandschmuck - Tweed & Greet

  • In zwei Schalen bereitest Du nach Packungsanleitung die Textilfarbe vor.
  • Teile die Kordelenden so auf, dass jeweils ein Kordelstück abwechselnd in die rosa und blaue Flüssigkeit eingetaucht wird, so dass am Ende immer zwei unterschiedlich gefärbte Kordelenden nebeneinander hängen werden.
  • Lasse die Kordeln ca. 1 Stunde in der Farbe

Makramee knüpfen - Traumfänger aus Kordeln und Stickrahmen - Makramee Wandschmuck - Tweed & Greet

  • Nehme sie vorsichtig heraus und wickle sie mit einem Papiertuch vorsichtig zum ersten Abtupfen der überflüssigen Flüssigkeit ab. Achte darauf, dass sich die unterschiedlichen Farben nicht sofort berühren, da die dunkle Farbe auf die hellere abfärben kann. Nach dem Abtupfen sollte aber nichts mehr passieren.
  • Wenn die überflüssige Farbe abgetupft ist, flippe leicht aus und tauche einfach den oberen Bereich des Wandschmuckes in die blaue Farbe, lasse sie ca. 15 Minuten in der Flüssigkeit
  • Nehme den Wandschmuck heraus und halte ihn, ohne ihn abzutupfen senkrecht nach oben, so dass die restliche Farbe am Wandschmuck unregelmäßig herunterläuft.
  • Wiederhole den Vorgang ein paar Mal, falls es Dir noch nicht wild genug aussieht.
  • Erschrecke kurz über den Effekt, aber warte bis der Wandschmuck vollständig trocknet (das hat bei mir 2 Tage gedauert)
  • Schraube den Stickrahmen vollständig auf und ziehe die Schlaufen des Makramees ganz vorsichtig von der Stange ab, um sie – ganz vorsichtig – auf den Stickrahmen zu ziehen. Schließe den Stickrahmen wieder.
  • Hänge Deinen Makramee-Batik-Wandschmuck an eine gewünschte Stelle an Deiner Wand

Makramee knüpfen - Traumfänger aus Kordeln und Stickrahmen - Makramee Wandschmuck - Tweed & Greet

  • Freue Dich über den Anblick!

Hello!

Makramee knüpfen - Traumfänger aus Kordeln und Stickrahmen - Makramee Wandschmuck - Tweed & Greet

Eigentlich hatte ich gar nicht vor, den Wandschmuck an meine Nähecke zu hängen, aber die Farben passten am Ende einfach so gut, dass es gar nirgendswo anders mehr hängen darf, als genau dort an meiner Lieblingsecke! Hach, spontane Kreativkurzschlüsse sind doch einfach die besten!

Ihr Lieben, ich wünsche Euch einen wunderbaren Freitag und bereits jetzt ein tolles Wochenende! Vielleicht habt ihr ja sogar schon alle Materialien zu Hause und Lust auf ein wenig Ablenkung vom Plätzchenbacken!

Liebste Grüße, Eure Selmin

Makramee knüpfen - Traumfänger aus Kordeln und Stickrahmen - Makramee Wandschmuck - Tweed & Greet

ÄHNLICHE BEITRÄGE

4 Kommentare

  1. Antworten

    Fischstraße 11

    8. Dezember 2017

    Dass Makramee wieder mal in sein wird, hätte ich nicht gedacht… habe ich mit meiner Mutter in den 70ern schon geknüpft! Mit Makramee verband ich zuletzt eine verstaubte Basteltechnik.
    Dein neuer Wandschmuck gefällt mir, er ist frisch und durch die Batikfarbe ein echter Hingucker!
    Liebe Grüße Marion

  2. Antworten

    Reni´s Odds and Sods

    8. Dezember 2017

    Makramee gab’s in meiner Jugend schon und galt da als spiessig. Durch deine aussergewöhnliche Färbung sieht dein Wandschmuck aber überhaupt nicht spiessig aus!
    LG Reni

  3. Antworten

    laura

    9. Dezember 2017

    Liebe Selmin,

    dein Wandschmuck ist superschön geworden und ich mag auch die Batik-Eskalation wirklich gerne 😀 Hast du toll gemacht. Das mit dem Eintunken der Enden probiere ich auf jeden Fall auch mal.

    Alles Liebe und ein schönes Adventswochenende für dich,
    Laura

  4. Antworten

    undiversell

    11. Dezember 2017

    Oh, das mag ich! Habe Makramee auch gerade entdeckt und mit so dicker Kordel sieht es echt stylisch aus. Sehr hip! Deine Nähecke sieht sowieso ganz toll aus. Den Spruch „Make it nice or make it twice“ finde ich super. LG Undine

Kommentar verfassen