Kleidung Reparieren lernen - Online Kurs the Mended Closet

Ginge es nach dem unsichtbaren Verfallsdatum meiner Kleidungsstücke, dürfte es manche Teile gar nicht mehr in meinem Kleiderschrank geben: Wie zum Beispiel das Outfit, das ich auf dem unteren Bild trage.

Die Jeans hatte schon längst große Risse im Schritt und beginnende Löcher an den Hosentaschen. Letztes Jahr habe ich euch in einem Blogbeitrag gezeigt, wie ich sie im Schritt repariert habe. Bei der geliebten Seidenbluse rissen die Nähte an der Ärmeln, weil sie langsam zu eng wurde. Auch an den Ellenbogen wurde der Stoff langsam brüchig. Jeder Körper nutzt Kleidung anders ab. Die individuelle Art, wie wir Kleidung tragen und unsere Pflegegewohnheiten beeinflussen das Verfallsdatum. Egal wie sehr ich meine Kleidungsstücke pflege, irgendwann zeigen sie Abnutzungserscheinungen. Für mich ist es selbstverständlich, dass ich dann erst einmal repariere, was zu reparieren geht.

Kleidung besteht für mich nicht nur aus Textilien. Ich sehe auch die Menschen dahinter, die unter oftmals schweren Bedingungen für dieses Kleidungsstück gearbeitet haben, den hohen Energieverbrauch, Umweltaskpekte, Überproduktionen…die Liste ist lang. Reparieren ist für mich Wertschätzung, die ich meiner Kleidung gegenüber aber auch den Menschen und Ressourcen die dahinter stecken, entgegenbringe.

Ich habe aber mit der Zeit festgestellt, dass es für viele Menschen gar nicht so einfach ist, ihre Kleidungsstücke zu reparieren. Viele halten sich für ungeschickt oder haben Sorge, das Kleidungsstück noch mehr kaputt zu machen. Also hängen viele Klamotten weiterhin ungenutzt im Kleiderschrank oder werden entsorgt, auch wenn sie sie gern noch weitergetragen hätten.

Kleidung Reparieren lernen - Online Kurs the Mended Closet

Kleidung reparieren lernen mit unserem Onlinekurs “The Mended Closet”

Habt ihr auch solche Kleidungsstücke, an denen ihr im Kleiderschrank immer wieder vorbeigreift, weil ein Knopf fehlt oder sie ein Loch unter dem Arm haben? Würdet ihr gern mal das Loch im Lieblings-T-Shirt reparieren, habt euch aber noch nicht selbst herangetraut? Oder möchtet ihr eure Kleidungsstücke gern länger tragen und es fehlt euch noch an Übung, schadhafte Stellen auszubessern? Falls ihr bis jetzt immer eher Sorge hattet, euer Kleidungsstück noch mehr zu beschädigen und zu verschlimmbessern, haben wir ab heute was für euch. Unser Onlinekurs “The Mended Closet” öffnet heute seine Türen.

Wir, das sind meine Freundin Laura vom Blog Tagträumerin und ich, haben 8 Monate lang geplant, getüftelt, gedreht, geschnitten und unser Herzensprojekt zusammengestellt. Herausgekommen ist unser E-Kurs  “The Mended Closet”, zum Reparieren von Kleidung.

Kleidung Reparieren lernen - Online Kurs the Mended Closet

Kleidung Reparieren mit The Mended Closet – Über den Kurs

In insgesamt 6 Lektionen* begleiten wir euch dabei, eure Kleidung auszubessern und wieder tragbar zu machen. In insgesamt 57 Videos* geben wir euch konkrete Techniken für Ausbesserungen an die Hand und versorgen euch mit unseren Couchgesprächen mit viel Hintergrundwissen und Motivation zum Thema Reparieren.

Wir reparieren Löcher und Gebrauchsspuren an unseren eigenen geliebten Kleidungsstücken und zeigen euch, wie wir vorgehen, so dass ihr direkt einsteigen könnt in eure eigenen Reparaturen.

Auf der Seite von “The Mended Closet” könnt ihr mehr über den Kurs erfahren und die unterschiedlichen Kurspakete erfahren. Wir haben den Kurs paketweise so aufgesetzt, dass so viele wie möglich etwas davon haben und genau das buchen können, was auf sie passt. Falls ihr zum Beispiel gar keine Nähmaschine habt, könnt ihr einfach mit dem Repair & Care Starterpack loslegen, ohne Nähmaschine. Das Kurspaket Fix it all beinhaltet Repariertechniken mit und ohne Nähmaschine. Und mit dem Kurspaket Fix & Fit it all bekommt ihr – diese Woche zum Einführungspreis – zusätzliche Anleitungen zum Anpassen von Kleidung.

Wie der Kurs zum Reparieren Lernen entstand

Ich bin so froh, dass mich Laura letztes Jahr im November bei ihrem Besuch in Köln gefragt hat, ob ich Lust hätte, einen Online-Kurs zum Thema Reparieren mit ihr aufzusetzen. Wir hatten uns nach zwei Jahren Pandemie endlich wieder gesehen. Sie hatte einen Batzen zu reparierender Kleidung mitgebracht und wir verbrachten einen kreativen Reparierabend bei Musik und Cocktails zusammen. Der Abend sah allerdings eher so aus, dass Laura fleißig reparierte, umarbeitete und Cocktails trank und ich NUR Cocktails trank und ihre Reparaturen schlau kommentierte. Irgendwann erzählte mir Laura von ihrem Plan, einen Online Kurs zum Thema Kleidung reparieren veröffentlichen zu wollen. Auch ich hatte mir für dieses Jahr vorgenommen, auf dem Blog mehr über Reparaturen zu sprechen, weil mir das Thema sehr wichtig ist und ich Lust hatte mich damit mehr öffentlich zu beschäftigen.

Ich habe eine besondere Verbindung zum Reparieren von Kleidung. Meine Familie hatte jahrelang eine Änderungsschneiderei und ich kenne das Potenzial, das im Reparieren von Kleidung steckt. In der Modebranche hat mich schon lange genervt, dass Wissen rund um das Reparieren von Kleidung viel zu wenig an die Kund*innen weitergeben wird. Ich wollte auf jeden Fall ein Stück dazu beitragen, diese Lücke ein kleines Bisschen zu schließen. Wahrscheinlich hätte ich mir allein nie die Zeit zum Aufsetzen eines Kurses genommen, aber bei Laura mit auf den Zug aufzuspringen, brachte eine ganz neue Dynamik in die Sache.

Einmal pro Woche – in acht Monaten zum Onlinekurs

Wir haben uns – neben unseren Hauptjobs – beide mindestens einmal die Woche an den Kurs gesetzt. Wir haben gemeinsam konzipiert und geplant, unsere Communities gefragt, was sie gerne wissen möchten und unseren Kurs darauf ausgerichtet. Mittwochs war Lauras Arbeitstag am Kurs und Donnerstags meiner. Ich hatte mir dafür im Schnittduett-Studio in der Küche einen Platz für mich eingerichtet, wo ich fern von dem Tagesgeschäft meine Videos drehen konnte. Ich habe alle Videos geschnitten, Laura hat den Online-Kurs aufgesetzt und die Clips hochgeladen. Optimistisch wie wir waren, dachten wir, dass das ganze schon im März steht. Natürlich hat alles etwas, äh, länger gedauert. Aber heute haben wir es geschafft! Jetzt freuen wir uns natürlich, sehr darauf, wie das ganze bei euch ankommt! Und ich gebe zu, ich bin – wie immer! – ziemlich nervös, soviel Arbeit wieder in die Welt zu lassen.

Kleidung Reparieren lernen - Online Kurs the Mended Closet

Kleidung reparieren mit “The Mended Closet” – näht live mit uns einen Knopf auf Instagram!

Seit Anfang August gibt es den Instagramkanal @themendedcloset, der auch dazu dienen wird, uns mit euch auszutauschen und euch mit Wissen, Tipps und Inspiration rund ums Thema Reparieren zu versorgen. Ich freue mich sehr, wenn ihr uns dort folgt!

Eine Überraschung haben wir da nämlich noch parat: Wenn ihr bisher immer dachtet, ihr wärt zu ungeschickt zum Reparieren und könntet nicht einmal einen Knopf annähen, dann schaut uns doch heute Abend bei Instagram über die Schulter. Um 19:00 Uhr gehen wir mit Laura live, begießen erstmal den Start unseres Kurses, nähen einen Knopf an, plaudern über das Kursangebot und beantworten eure Fragen. Gerne könnt ihr mir unten in den Kommentaren schon eine Frage stellen, auf die wir im Instagram-Live eingehen werden.

Wir freuen uns auf einen schönen Abend mit Euch! Seid ihr dabei?

Kleidung Reparieren lernen - Online Kurs the Mended Closet

Liebste Grüße, Eure Selmin

*je nach gebuchtem Kurspaket

Selmin Ermis-Krohs

Als Slow Fashion & Living Enthusiastin bin ich der kreative Kopf hinter dem Blog Tweed & Greet und Co-Founderin des Kölner DIY Fashion Labels Schnittduett. Ich bin Buchautorin von zwei Nähbüchern, Fotografin, Designerin, Content Creator, Multilinguistin, stolze Hundemama und ich glaube sehr stark daran, dass wundervolle Dinge geschehen können, wenn man sich erlaubt, ein langsameres und kreativeres Leben zu führen. Mit Ideen rund um mein Steckenpferd DIY Fashion zeige ich hier neben nachhaltiger und selbstgenähter Mode, Anregungen, die euch anfeuern sollen, mehr Kreativität in den Alltag zu bringen und auch mal etwas Langsamkeit zu zelebrieren.

ÄHNLICHE BEITRÄGE

2 Kommentare

  1. Antworten

    Yasmin

    28. September 2022

    Ich denke auch, dass es wichtig ist, die Sachen zu reparieren als immer neu kaufen;)

  2. Antworten

    Isa

    28. September 2022

    Liebe Grüße;)

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

zwanzig + zwölf =

Du möchtest Dir lässige Mode nähen?

Schnittmuster Schnittduett - Moderne Schnittmuster für Frauen

Du bist noch Nähanfänger*in?

Mein Nähbuch: Hello Nähmaschine
%d Bloggern gefällt das: