Meine Summer Basics: Weißer Sweater Mila aus Jacquard Jersey

Summer Sweater Mila by TweedandGreet

Die gute Nachricht zuerst: Ich stecke in KEINEM Nähtief! Auch wenn ich seit knapp vier Wochen nichts Selbstgenähtes mehr gezeigt habe, war ich produktiv wie nie zuvor. Ich würde sagen, ich war sogar ziemlich im Flow. Vier Oberteile und zwei Kleider hab‘ ich in den letzten vier Wochen fertig gestellt. Meine Sommergarderobe steht. Seit fast drei Monaten trage ich (außer Schuhen und Jacken) nichts Gekauftes mehr. Eigentlich war das gar nicht mein Ziel, aber es hat sich so ergeben.

Ich weiß, ihr wollt Beweise. Ihr wollt Fakten. Und da kommen sie nun, die schlechten News: Ich hab so viel genäht, dass ich mit dem Bloggen und Fotografieren der Projekte bisher nicht nachgekommen bin. In den letzten Wochen, war ich auch viel unterwegs, so dass ich kaum die Zeit fand, schöne Fotos mit meinen Sachen zu kreieren.

Gestern hab ich es aber geschafft. Juhu! Mein erstes Outdoorshooting. Ja, ich traue mich ein bisschen raus. In den Garten. Noch versteckt hinter der Mauer, damit die Nachbarn mich nicht direkt sehen. Manchmal bin ich eben Mauerblümchen.

Ich habe die Lichtverhältnisse draußen noch etwas unterschätzt, so dass die Fotos gerade mit dem weißen Sweater ein Bisschen überbelichtet sind, aber ich hoffe, man erkennt auf den Detailbildern mehr von meiner neuen Mila.

Summer Sweater Mila by TweedandGreet

Anders als bei den Vorgängermodellen mit Spitze und dem blauen Sweater, habe ich dieses Modell kürzer gemacht. Ich wollte, dass es oberhalb des Hosenbundes sitzt. Ausserdem habe ich ihn gerade geschnitten, damit er ein bisschen geometrischer wirkt. Das gefällt mir.

Summer Sweater Mila by TweedandGreet

Das Anbringen der Paspeln aus Kunstleder war kein Ponyhof. Ich musste einen Obertransportfuß benutzen, da sich die Nadel sonst nicht transportieren ließ. Aber ich war ganz verzückt, wie das Altrosa mit dem weißen Jacquard Jersey wirkt. Es hat so etwas reines und trotzdem sportliches.

Den Stoff habe ich – Überraschung – in Istanbul ergattert. Eigentlich sollte daraus ein gerade geschnittenes Sommerkleid werden. So war meine Vision, als ich den Stoff vor mir sah. Aber da hatte ich noch keine Ahnung, dass ich bald diesen Mila Schnitt erstellen würde.

Die  Hose ist übrigens auch von mir gemacht. Nach einem Grundschnitt, dessen Erstellung ich vor ein paar Monaten bei einem Schnittkurs gelernt habe. Der Stoff ist aus strukturierter Baumwolle mit eingeprägten kleinen Kreisen. Die Hose passt perfekt zu allen Mila Sweatern und begleitet mich diesen Sommer ständig. Hach, ich liebe dieses Outfit. Es ist super bequem und einfach sommerlich lässig.

Hello!

Summer Sweater Mila by TweedandGreet

Ihr Lieben, Mila hat den Auftakt für eine kleine Summer Basic Serie gemacht. In den nächsten Wochen werde ich euch alle weiteren Projekte zeigen, die in den letzten Wochen entstanden sind und die meine Summer Basics bilden. Seid ihr dabei?

Habt einen sonnigen Tag!

Eure Selmin


Sweater Mila
Schnitt: Eigener Schnitt
Stoff: Jacquard Jersey (gefunden auf einem Stoffmarkt in Istanbul)

Hose
Schnitt: Eigener Schnitt
Stoff: Strukturiertes Baumwollgemisch (gefunden auf einem Stoffmarkt in Istanbul)

Verlinkung: Me Made Mittwoch (MMI)

Veröffentlicht von Selmin von Tweed & Greet

Hello, nice to meet you! Ich bin Selmin. Vor zwei Jahren habe ich meine Liebe zum Nähen entdeckt und genieße seitdem immer wieder das Gefühl, am Ende eines Nähprojektes dieses einzigartige Stück in den Händen zu halten. Es ist ein ganz besonderer "Oh hello!"-Moment, wenn mich mein Werk in seiner Vollständigkeit begrüsst und ich weiß, dass ich für genau diesen Moment gearbeitet habe. Ich möchte in diesem Blog meine Projekte mit euch teilen und alles was mich zu diesen Projekten inspiriert: Schöne hochwertige Stoffe, besonderes handwerkliches Design aus dem Bereich Fashion und Lifestyle. Da ich selbst noch im Lernprozess bin, kenne ich viele Anfängerfehler und möchte vor allem auch Leuten, die erst seit kurzer Zeit "hello to handmade fashion" gesagt haben, eine Lernplattform bieten. Ich wünsche Euch viel Spaß und freue mich sehr über Feedback und Austausch.

23 Kommentare

  1. Oh, das Outfit gefällt mir sehr gut – um so einen „Waffelsweat“ schleiche ich auch schön länger herum und ich fürchte, dass ich den jetzt haben muss.

    Liebe Grüße
    Sinje

  2. Dein Outfit gefällt mir total gut, denn es steht dir perfekt! Es ist echt genial, dass du nur noch selbst genähte Sachen trägst. Paspeln sind immer super, ich finde sie werten alles noch einmal auf.
    Liebe Grüße, Kirsten

  3. Das gefällt mir sehr gut, was du da genäht hast. Tolle Stoffe hast du ergattert und die Paspel ist toll geworden.
    Liebe Grüße,
    Elke

  4. Natürlich musst du zeigen, was entstanden ist. Immer her damit. Ich darf es nur nicht meiner Sommergarderobe zeigen, die wird blass vor Neid

  5. so schöne Fotos und natürlich ein ganz tolles Outfit. Der Sweater mit den Paseldetails gefällt mir ganz besonders , ein feines Teil. LG Kuestensocke

  6. Tolle Kombination! Vor den Paspeln habe ich Respekt, die Mühe hat sich gelohnt. Die Sweaterlänge finde ich übrigens ideal zur Hose.
    LG
    Susanne

  7. Gerade ist mein Kommentar verschwunden. Also nochmal: Kompliment für die Kombination! Die Paspeln sind was Besonderes, Respekt vor der Verarbeitung!
    LG
    Susanne

  8. Paspeln aus Kunstleder?? Das ist ja wohl was für ganz weit Fortgeschrittene. Shirt und Hose sind sehr schön und stehen dir auch gut. LG Doro

  9. Pingback: Meine Summer Basics: Ein Jumpsuit ohne Namen - Tweed & GreetTweed & Greet

  10. Pingback: Meine Summer Basics - Aus Sweater Mila wird ein Karokleid - Tweed & GreetTweed & Greet

  11. Pingback: Handmade Liebling: Selbstgenähtes Maxikleid für den HerbstTweed & Greet

  12. Pingback: Baseball Kleid Mila - Ein Schnitt für alle Fälle • Tweed & GreetTweed & Greet

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: