Shirt Kalle – Meine lila gestreifte Komfortzone in Double Gauze

Kalle Shirt by Closet Case Patterns - Tweed & Greet

Oh, es ist Ebbe! Ich geh‘ mal Fotos machen, tschöö!“ In Whitsand Bay in Cornwall kommen bei Ebbe, an den Buchten, an die sonst die wilden Wellen preschen, nicht nur wunderschöne ruhige Strände zum Vorschein, sondern auch lila schimmernde Felsen. Lila! Wenn man großes Fotografenglück hat – oder einen Gezeitenkalender –  ist das Wasser genau dann weg, wenn auch das Licht gegen Abend günstig steht. Dann gilt es, sein Zeitfenster zu nutzen, bevor sich die Bucht wieder mit Wasser füllt. Von einer fotografischen Komfortzone kann man da nicht gerade sprechen.

Aber gut. Dafür habe ich mich bei meinem 12 Colours of Handmade Fashion Projekt umso mehr in meiner Komfortzone gehalten. Und das war auch okay, denn ich habe diesmal lange nach einem passenden Stoff gesucht. Eigentlich nach zwei Stoffen. Das gecroppte Shirt Kalle gehörte nämlich unbedingt noch in meine geplante Sommergarderobe, in reinem weiß. Ich fand es sehr schwer, tollen weißen Stoff mit „dem gewissen Griff“ zu finden, der gleichzeitig auch sommerlich luftig war. Gleichzeitig zerbrach ich mir diesmal bereits Anfang Juli den Kopf über mein lila Projekt im August. Schließlich sollte ich den halben August im Urlaub sein und wollte es bereits vorher abgeschlossen haben.

Kalle Shirt by Closet Case Patterns - Tweed & Greet

Meine in diversen Kölner Stoffläden beginnende erfolglose Lila und Weiß-Recherche endete mit der Suche in Online-Shops. Schnell war klar, ein Lila, das ich auch wirklich trage und das in meine Garderobe passen soll, musste entweder in einem dunklen Ton auftauchen oder nur als schlichter Akzent.

Bei 1000Stoff stolperte ich zufällig über diesen tollen japanischen Double Gauze Stoff, dessen unregelmäßigen Streifen mich sofort sehr anlachten. Das Kalle Shirt würde damit bestimmt perfekt aussehen. Moment Mal, waren die Streifen nicht teilweise auch lila? Die Beschreibung sagte ganz klar blau, aber auf dem Bildschirm sahen ein paar Streifen lila aus. Ich schrieb Larissa von 1000Stoff an und fragte nach. Kaum hatte sie die lila Streifen bestätigt, hatte ich den Stoff auch schon bestellt und sehr bald im Briefkasten. Die Stoffqualität begeisterte mich so sehr, dass sofort loslegte und relativ schnell fertig wurde. Am Ende fehlten nur noch die Knöpfe, aber die würde ich im Urlaub wohl noch schaffen.

Das Shirt in der Kurzversion ließ sich für eine Bluse relativ schnell fertignähen, denn es gibt keine Ärmel zum Einsetzen und durch die kurze Länge hat man sehr kurze Nähwege. Das Shirt kommt in drei Variationen: In dieser kurzen „cropped“ Länge, als auch in einer längeren Tunika-ähnlichen Version. Und als Kleid. Wenn man sich Maßtabelle für das fertige Kleidungsstück anschaut, sieht man, dass die Bluse sehr viel Mehrweite enthält. Ich bin zwei Nummern kleiner gegangen und es sitzt immer noch luftig und bequem. Allerdings mehr aus Glück, denn ich habe versehentlich mit 1 cm Nahzugabe genäht, als mit den vorgegebenen 1,5 cm. Sonst wäre es vielleicht sogar enger geworden als gewünscht.

Kalle Shirt by Closet Case Patterns - Tweed & Greet

Bei der nächsten kurzen Bluse würde ich allerdings nochmal 3 bis 4 cm Länge dazu geben. Ich habe bereits einen kurzen Oberkörper und trotzdem sitzt das Shirt noch sehr kurz. Mit normal taillierten Hosen oder Röcken ist die Bluse bauchfrei. Mit meinen hochtaillierten Hose oder Röcken, ist es okay, da blitzt höchstens an den Seiten, an denen die Bluse kleine Schlitze hat, noch ein wenig Haut raus. Ich trage meist hochtailliert und finde gerade im Sommer die leicht offene Seiten nicht schlimm, aber es fühlt sich nicht jeder wohl damit.

Perfekt passt Kalle zu meinem Marigold Jumpsuit aus Chambray, wegen der hohen Taille. Beides zusammen wirkt luftig sommerlich und ich fühle mich angezogen. Die Verarbeitung der Bluse ist sehr professionell, bis zur kleinsten Steppnaht und durch Kappnähte und eine doppelte Passe sieht die Bluse auch innen sehr schön verarbeitet aus.  Damit überzeugt mich Heather wieder mal auf’s Neue mit einem ihrer Schnittmuster. Ich mag vor allem die ganz klare Linie des Shirts und die gewisse Coolness die der Schnitt ausstrahlt.Für den Herbst steht auf alle Fälle noch eine Blusenkleidversion von Kalle auf dem Plan.

hello.

Kalle Shirt by Closet Case Patterns - Tweed & Greet

So, Ihr Lieben, wie ist es denn bei Euch gelaufen mit lila? Seid ihr vor lauter Sommerferien überhaupt zum Nähen gekommen? Ich bin gespannt, wer von euch es an die Nähmaschine geschafft hat! Vorhang auf für die Lila-Show!

Liebste Grüße und einen schönen Sonntag,

Selmin


Shirt
Schnitt: Shirt Kalle von Closet Case Patterns – der Name „Kalle“ wird im englischen übrigens „Kelly“ ausgesprochen und nicht so wie unser guter alter „Kalle“.
Stoff: Nani Iro Kokka Double Gauze gekauft bei 1000Stoff

Jumpsuit
Marigold von Tilly & the Buttons – bereits vor einem Jahr genäht

 Loading InLinkz ...

Veröffentlicht von Selmin von Tweed & Greet

Hello, nice to meet you! Ich bin Selmin. Vor zwei Jahren habe ich meine Liebe zum Nähen entdeckt und genieße seitdem immer wieder das Gefühl, am Ende eines Nähprojektes dieses einzigartige Stück in den Händen zu halten. Es ist ein ganz besonderer "Oh hello!"-Moment, wenn mich mein Werk in seiner Vollständigkeit begrüsst und ich weiß, dass ich für genau diesen Moment gearbeitet habe. Ich möchte in diesem Blog meine Projekte mit euch teilen und alles was mich zu diesen Projekten inspiriert: Schöne hochwertige Stoffe, besonderes handwerkliches Design aus dem Bereich Fashion und Lifestyle. Da ich selbst noch im Lernprozess bin, kenne ich viele Anfängerfehler und möchte vor allem auch Leuten, die erst seit kurzer Zeit "hello to handmade fashion" gesagt haben, eine Lernplattform bieten. Ich wünsche Euch viel Spaß und freue mich sehr über Feedback und Austausch.

19 Kommentare

  1. Pingback: 12 colours of handmade fashion – LILA – fälckchen

  2. Pingback: Faltenrock "Vintage-Style Skirt" nach gratis Schnittmuster nähen

  3. Super schöner Stoff, ich glaube, ich hab mich verliebt! 😀
    Ich habe gerade bei Fredis Post schon feststellen müssen, das meinem Kleiderschrank die Streifen fehlen… warum eigentlich? Ich finde deine gestreifen Klamotten immer total schön, so wie dieses auch!
    Ist Double Gauze nicht Musselin, oder irre ich mich da gerade?

    Liebe Grüße!

  4. Wow! Der Stoff ist so toll und die Bluse erst recht! Ich mag die Länge total und auch dass es hinten etwas länger ist, das ist total meins 🙂 Man merkt die Ferienzeit und dass viele im Urlaub sind 😀 oder alle hassen lila 😀

  5. Pingback: Kiss my Stripes – DerDieDas

  6. Pingback: Lila, der letzte Versuch

  7. Hach, den 27. hatte ich als Stichtag für deine Challenge gerade gar nicht mehr vor Augen…
    Was lilanes habe ich leider nicht zu nähen geschafft, weil die Arbeit stressig ist und privat viel los war… aber ein Mini-Projekt reiche ich trotzdem ein: Weil der Reißverschluss am geliebten Kuschelpulli (ein dicke Fliesjacke) kaputt war, habe ich lila Knöpfe angenäht – weil eben das die Farbe des Monats ist und ich so froh bin, im Juli gelernt zu haben, wie Knopflöcher gehen 🙂

    Freut mich ja, dass du Glück & Gezeitenkalender hast (denn der Kalender sagt ja nur, wann Wasser weg ist, und das ist eben manchmal auch nicht beim besten Licht…). Und von den lila Felsen hätte ich z. B. auch nicht gewusst, sodass ich Ebbe eher gemieden hätte, weil ich Wasser immer hübscher als Watt finde 😉 Also: Schlaue Selmin hat das nötige Wissen, den passenden Kalender und eine Portion Glück und verdient dafür einen gedachten Daumen hoch 😉

    Dass du die Farben vorab schon kennst, ist ja echt ein kleiner Vorteil für dich… aber wer auf so eine tolle Challenge kommt, der darf auch Vorteile haben! Nächstes Jahr geht es mir mit meiner geplanten Foto-Blogparade dann nicht anders.

    Dass deine Stoffsuche dann am Ende doch so erfolgreich war, freut mich sehr. Normalerweise ärgert man sich ja eher, wenn die Farbe von der angegebenen abweicht, aber hier hattest du echt Glück und ich bin fast neidisch auf die tollen Streifen! (Und ja, zum Schnitt passen sie auch noch wunderbar!)

    Dein Shirt wäre mir wohl echt einen Tick zu kurz… Leider habe ich nur eine hochgeschnittene Jeans und sonst nur Reithosen, die nicht auf den Knochen enden… Aber das luftige Gefühl hat sicher was für sich, denn beim Reiten merke ich, dass ich da kurze Shirts auch lieber trage 😉

    Also, ich klicke dann mal durch die anderen lilanen Projekte 🙂

    Liebe Grüße

  8. Pingback: Shirt in violett – Formspielerins Werke

  9. Pingback: Alles was sie tat und trug musste Lila sein… – PeterSilie & Co

  10. Liebe Selmin,
    deine Bluse ist wieder so schön geworden.
    Ich glaube, dass wir 2017 einen Streifensommer haben!
    Deine Bilder sind vor einer tollen Kulisse entstanden. Sehr sehr schön!
    Liebe Grüße Marion

  11. Obwohl ich schon so lange nähe, entdecke ich doch irgendwie „unsere Näh-Szene“ erst jetzt so richtig. Ich finde deine Aktion toll und auch, dass man schon ältere Schätze zeigen kann. Das war bestimmt nicht das Letzte mal, dass ich dabei bin. Und so ein Schleifen-Top (dein neuester Post) muss ich mir auch unbedingt noch nähen! Deins sieht so toll aus! Liebe Grüße, Eliza

  12. Pingback: Ein roter Teppich für tolle Schnitte! | piek&fein

  13. Pingback: Lila die 2te Das Kleid das baden ging… | Deslilare

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: