Grad auf meinem Nähtisch – #12ausdemstoffregal Edition

Der Januar ist fast vorbei und ich hab‘ nicht einmal an der Nähmaschine gesessen. Dafür hab ich aber schon mal den Kopf in die Stoffkiste gesteckt und saß auch schon zum Zuschneiden am Nähtisch.

Im letzten Jahr hatte ich mit meiner Cord-Hose Lola, meinen Refashionprojekten und der orangen Heroinejeans die meisten meiner Winternähpläne bereits abgeschlossen und bin auch ganz zufrieden mit meiner Winterausbeute, äh, bis auf die Heroine Jeans, aber da berichtete ich ja schon. Ein paar weitere Wünsche haben sich in der Zwischenzeit dazwischengeschoben und sie werden sich auch gut in die Übergangszeit zum Frühjahr hin eingliedern. So langsam erwacht dann auch wieder meine Nählust aus dem Janaurschlaf. Ich dachte, für die #12ausdemstoffregal, erzähl ich Euch einfach mal von meinen kleinen Plänen, die in den kommenden Wochen noch auf Ihre Bestimmung warten. Schließlich sind die Stoffe mittlerweile Teil meines Vorrats.

Fangen wir mit dem Stoff an, der schon etwas länger ausharrt:

Kurz-Sweater Wrapped aus…äh…Sweat

Nähpläne Winter 2020 - Tweed & Greet

Dieser dunkelblaue Sweatstoff ist ein Überbleibsel der Yoga Hose aus meinem „Hello, Overlock“ Buchprojekt, viel war von dem Stoff nicht mehr übrig. Zusammen mit schwarzem Bündchenstoff, soll ein Kurz-Sweater Wrapped daraus werden. Eventuell planen Anja und ich da nämlich was im Februar und da eignet sich diese Kombi perfekt für meine Pläne!

York Pinafore Dress aus Cord

Nähpläne Winter 2020 - Tweed & Greet

Noch ein Rest: Von meiner Lola-Cordhose ist so viel Stoff übrig geblieben, dass ich nun endlich ein weiteres Teil aus meiner To-Sew-Liste streichen kann, ohne Extrastoff zu kaufen. Um das York-Pinafore, ein Schürzenkleid von Helen’s Closet bin ich letztes Jahr schon ein paar Mal herumgeschlichen. Jetzt soll sich die Bestimmung erfüllen. Ich bin mir sicher, das Cordkleid kann mich noch bis in den Frühling begleiten und im Herbst hätte ich dann was, worauf ich mich wieder freuen kann. Obwohl ich bei der momentanen Kälte echt froh bin, wenn so langsam wieder mildere Temperaturen kommen. Lalalala….

Ein warmer Jumpsuit aus Merinowolle

Nähpläne Winter 2020 - Tweed & Greet

Zugegeben, dieser Jumpsuit ist etwas dekadent. Ich möchte mir einen bequemen und zugleich schicken Hausanzug aus dieser schönen Merinowolle nähen. Ich finde allerdings schon, dass man sich auch für zu Hause durchaus mal was gönnen kann. Mein Joni Jumpsuit trage ich immer noch ausschließlich als Schlaf- und Hausanzug auch im Winter mit einer Strickjacke. Mittlerweile ist er etwas verwaschen und ich hätte gern noch etwas nur für kühlere Tage. Also: Voila! Ich habe den Stoff übrigens entgegen der Waschempfehlung vorgewaschen, weil ich ihn auch später oft waschen werde. Er ist dabei etwas in eine leichte Kochwolle-Form geraten, was ich allerdings echt angenehm auf der Haut finde. Ich freu mich richtig auf’s Nähen.

Projekt Karottenjeans

Nähpläne Winter 2020 - Tweed & Greet

Zwar nicht direkt aus dem Stoffvorrat, aber immer noch auf die Karottenbeine wartend, gesellt sich diese Hose zu meinen Projekten der nächsten Wochen. Ich hab ja schon vor zwei Wochen von meiner Heroine Jeans gesprochen. Die Beine der Hose sollen schön flotti karotti werden in Hochwasserhöhe, so dass sie perfekt für’s Frühjahr sein wird.

So, das waren sie auch schon, kurz und schmerzlos, meine restlichen Winterprojekte. Für das Frühjahr direkt hab ich noch nicht wirklich was geplant (außer einer beigen sommerlichen Lola). Dann steht zunächst wieder eine Capsule Wardrobe Überprüfung an, um einen Überblick zu bekommen, was passt und was noch getragen werden kann. Und dann sehen wir weiter!

So, ich bin gespannt, was Eure #12ausdemstoffregal dieses mal sind! Unten hab ich das Link-Up freigeschaltet und freu mich schon sehr sehr auf Eure Beiträge mit Stoffen aus Eurem Stoffvorrat! Das Link-up bleibt bis zum 31. geöffnet, danach könnt ihr Eure nächste Kreation wieder zum 27. des nächsten Monats verlinken!

Ihr Hasen, habt einen feinen Wochenstart!

Liebste Grüße,

Selmin

Hinweise zum Link-Up-Tool:
– Wenn ihr das InLinkz Tool für die Verlinkung Eurer Blog-, Instagram oder Facebook-Posts nutzt, erklärt ihr euch damit einverstanden, dass Eure Daten von InLinkz gespeichert werden. Weitere Informationen hierzu findet ihr in der Datenschutzerklärung von InLinkz. Bitte verlinkt nicht, wenn ihr nicht einverstanden mit der Datenschutzerklärung seid.
– Bevor ihr verlinkt, werdet ihr gleich aufgefordert, Eure E-Mailadresse zu verifizieren. Das ist eine DSGVO-relevante Änderung, die Inklinkz eingeführt hat und dauert lt. Inlinkz nicht lang. Genaues darüber von Inlinkz könnt Ihr hier in ihrer Dokumentation nachlesen. 
– Bitte verlinkt Eure Posts nur, wenn es Fotos sind, die ihr selbst gemacht oder die ausdrückliche Erlaubnis habt, die Fotos zu verwenden. Falls ihr Fotos von anderen Menschen macht, gerade wenn Ihr etwas für andere näht, bitte ich Euch, dessen ausdrückliche Erlaubnis einzuholen, dass ihr die Fotos online verlinken und verwenden dürft. Bitte verlinkt nicht, wenn ihr diese Erlaubnis nicht habt.

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter
31. Januar 2020

ÄHNLICHE BEITRÄGE

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

11 − 2 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Du möchtest Dir lässige Mode selbstnähen?

Schnittduett - Wrapped Collection - Moderne Schnittmuster für Frauen - zum Selbernähen

Du bist noch Nähanfänger?

Mein Nähbuch: Hello Nähmaschine