Was kann man aus einem alten Pullover machen, mit dem ihr nicht viel anfangen könnt, euch aber das Material gefällt? Macht doch einen stylischen Statement Pullunder mit Schulterpads draus! Ich sag euch, die Umwandlung dieses riesigen Oversize Pullovers war längst überfällig und ich bin so froh dass ich’s gemacht hab. Der Pullover ist gar nicht so alt, gerade mal zwei Jahre. Er war eigentlich ein Fehlkauf meiner Schwester. Und irgendwie gefiel mir die Farbe und die Wolle, so dass ich vorschlug, dass er bei mir bleibt, statt ihn zurückzuschicken. Tja, seitdem hab ich ihn ca. zweimal zu Hause getragen. Zu groß ist er mir einfach und egal, womit ich ihn angezogen habe, ich hatte immer das Gefühl, dass ich darin verschwinde. Nachdem ich ihn letzte Woche umgewandelt habe, hab ich ihn ebenfalls schon zwei Mal getragen – innerhalb einer Woche.

Pullover Upcycling: Aus altem Pulli wird ein  Statement Pullunder mit Schulterpolstern
Pullover vorher

Die Inspiration für den Pullunder kam mir an unserem Upcycling Abend, den meine Freundin Laura und ich im November hatten, als sie mich in Köln besuchte. Der Upcycling Abend sah übrigens so aus, dass Laura ein Teil nach dem anderen fleißig upcycelte und reparierte – und ich cocktailstrinkend Kommentare und Ratschläge von mir gab. Dann kam der Moment, als sie einen richtigen Vintage Pullover ihrer Oma wieder tragbar machen wollte. Uns kam irgendwann die Idee mit den Schulterpolstern und dann kreierte Laure einen richtig coolen Pullunder im Isabel Marant Style mit Schulterpolstern. Die Idee für meinen eigenen Oversize Sweater war geboren. Letzte Woche hab ich die Vision endlich umgesetzt und ich bin super glücklich, aus einer Schrankleiche so ein cooles Statement Teil gezaubert zu haben, das ich zu vielem kombinieren kann.

Damit ihr den Look einfach nachnähen könnt, hab ich beim Upcycling meines Pullovers einfach die Kamera draufgehalten. Die Umwandlung ist in einer bis höchstens zwei Stunden erledigt, versprochen. Weil der Pullover so oversized war, habe ich ihn noch in der Größe und im Umfang angepasst. Vielleicht müsst ihr nicht einmal das machen und könnt euch nur auf die Ärmel konzentrieren. Innerhalb kurzer Zeit habt ihr euch so ein hübsches Teil genäht, das zwar gerade sehr im Trennd ist, aber bestimmt noch die nächsten Jahre überdauern wird. Davon bin ich überzeugt!

Pullover Upcycling: Aus altem Pulli wird ein  Statement Pullunder mit Schulterpolstern

Pullover Upcycling: So wird ein Pullunder aus einem altem Pullover

Ihr braucht:

  • Einen alten Pullover, am besten funktioniert es mit einem Pullover mit überschnittenen Schultern, also einem, bei dem die Schulternähte tiefer als die Schulter liegen. Aber ihr könnt auch auf dieser höhe die Ärmel einfach abschneiden
  • Schulterpolster
  • Nähmaschine/Overlock
  • Handnähnadeln, Garn
  • Stecknadeln
Pullover Upcycling Anleitung: Aus altem Pulli wird ein  Statement Pullunder mit Schulterpolstern

Pullover Upcycling Anleitung

Ärmel an der Schulternaht (bei überschnittenen Schultern) oder ca. 4 cm danach (bei Nähten die genau auf der Schulter liegen) abschneiden und Kanten mit der Overlock versäubern.

Pullover Upcycling: Aus altem Pulli wird ein  Statement Pullunder mit Schulterpolstern

Den Pullover auf links drehen und einen passenden Pullover als Referenz nehmen: Legt die Pullover genau Schulter auf Schulter. Markiert euch die Länge und auf einer Seite die Breite mit Stecknadeln oder einem Markierstift. Gebt hier unbedingt noch 1 cm Nahtzugabe hinzu.

Pullover Upcycling: Aus altem Pulli wird ein  Statement Pullunder mit Schulterpolstern

Trennt den Bund ab mit 1 cm Nahtzugabe.

Pullover Upcycling: Aus altem Pulli wird ein  Statement Pullunder mit Schulterpolstern
Pullover Upcycling: Aus altem Pulli wird ein  Statement Pullunder mit Schulterpolstern

Klappt dann den Pullover in der Mitte auf die gegenüberliegende Seite und übertragt so die Markierungen der neuen Seitennaht auf die andere Seite.

Pullover Upcycling: Aus altem Pulli wird ein  Statement Pullunder mit Schulterpolstern

Gleiche Markierungen an Bund vornehmen und dann entlang der Markierungen Seitennähte nähen und den Pullover enger nähen falls nötig.

Pullover Upcycling: Aus altem Pulli wird ein  Statement Pullunder mit Schulterpolstern

Bund wieder annähen.

Pullover Upcycling: Aus altem Pulli wird ein  Statement Pullunder mit Schulterpolstern

Schulterpolster in der Mitte markieren und mit ca 2 cm Abstand zur Ärmelkante auf den Schulternähten platzieren.

Pullover Upcycling: Aus altem Pulli wird ein  Statement Pullunder mit Schulterpolstern

Anschließend fixiert ihr die Schulternähte locker mit einer Handnähnadel nur an den Nahtzugaben der Schulternähte.

Pullover Upcycling: Aus altem Pulli wird ein  Statement Pullunder mit Schulterpolstern

Klappt die Ärmelkanten über die Schulterpolster und in die Ärmel.

Pullover Upcycling: Aus altem Pulli wird ein  Statement Pullunder mit Schulterpolstern

Näht rundherum mit einem von außen unsichtbaren Stich, die Ärmelkanten mit der Hand um. Am besten geht das mit einem Staffierstich. Wie das funktioniert erklären wir beim Schnittduett an Hand eines Belegs.

Pullover Upcycling: Aus altem Pulli wird ein  Statement Pullunder mit Schulterpolstern
Pullover Upcycling: Aus altem Pulli wird ein  Statement Pullunder mit Schulterpolstern

Und Zack, ist euer neuer Pullunder fertig für die Welt!

Pullover Upcycling: Aus altem Pulli wird ein  Statement Pullunder mit Schulterpolstern

Und, welche Version gefällt euch besser? Der Oversize Schlabberpulli oder der Statement Pulli? Ich muss sagen, ich bin echt verknallt in meine neue Version!

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachnähen! Ihr habt das Pullover Upcycling auch gemacht? Dann freue ich mich, wenn ihr mich auf Instagram mit @tweedandgreet markiert!

Viel Spaß beim Tragen!

Liebste Grüße,

Eure Selmin

Selmin Ermis-Krohs

Als Slow Fashion & Living Enthusiastin bin ich der kreative Kopf hinter dem Blog Tweed & Greet und Co-Founderin des Kölner DIY Fashion Labels Schnittduett. Ich bin Buchautorin von zwei Nähbüchern, Fotografin, Designerin, Content Creator, Multilinguistin, stolze Hundemama und ich glaube sehr stark daran, dass wundervolle Dinge geschehen können, wenn man sich erlaubt, ein langsameres und kreativeres Leben zu führen. Mit Ideen rund um mein Steckenpferd DIY Fashion zeige ich hier neben nachhaltiger und selbstgenähter Mode, Anregungen, die euch anfeuern sollen, mehr Kreativität in den Alltag zu bringen und auch mal etwas Langsamkeit zu zelebrieren.

ÄHNLICHE BEITRÄGE

2 Kommentare

  1. Antworten

    Martina Thiele

    4. Februar 2022

    Liebe Selmi, mit großem Interesse habe ich deinen Pullunder-upcycling-Beitrag „verschlungen“. Ich liebe Pullunder und upcycling. Dein Pullunder ist schick geworden. Ich habe einiges für mich und meinen Stil mitgenommen: ich werde meinen Pullunder etwas länger machen und werde einen spitzen Ausschnitt arbeiten. Jetzt gehe ich nur noch auf die Suche nach einem Stück, dass ich upcyceln kann. Danke, dass du eine so ausführliche Beschreibung zur Verfügung gestellt hast. Gerne mehr zum Thema Rettung gebrauchter Klamotten. Viele liebe Grüße. Martina

    • Antworten

      Selmin Ermis-Krohs

      6. Februar 2022

      Liebe Martina, vielen Dank! Ich freue mich, dass ich dich inspirieren konnte! Herzliche Grüße, Selmin

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

zwölf − elf =

Du möchtest Dir lässige Mode nähen?

Schnittmuster Schnittduett - Moderne Schnittmuster für Frauen

Du bist noch Nähanfänger*in?

Mein Nähbuch: Hello Nähmaschine
%d Bloggern gefällt das: