Stoffe kaufen in Paris – Fünf Stoffläden an einem Tag, kann ich!

Stoffe kaufen in Stoffläden in Paris - Tweed & Greet

Ach Paris, Du Stadt der Verliebten, der Feinschmecker – und uns Stoffverrückten! Vergangenes Wochenende habe ich mit meiner Freundin Amaia zusammen ein Wochenende in Paris verbracht. Schon als wir im Herbst letzten Jahres darüber sprachen, war klar: Unser gemeinsamer Städtetip wird (auch) ein Stoffkauftrip. Es war für uns beide nicht das erste Mal in Paris, aber das erste Mal als zwei Menschen, die das Nähen für sich entdeckt haben. Statt Touristenhotspots würden wir die Stoffläden abklappern. Und wir freuten uns riesig darauf!  Und, ihr Hasen, klar, dass ich nicht Stoffe kaufen gehe in Paris, ohne euch in irgend einer Form mitzunehmen, oder? Willkommen also in meinem ganz persönlichen Rückblick zu meinem Wochenende voller Stoffromantik in Paris.

Wir hatten nur ein Wochenende, der Samstag war somit der einzige Tag, an dem die Stoffgeschäfte offen sein würden und das musste entsprechend vorgeplant werden. Meine Freundin, das Organisationsgenie, hatte bereits Wochen vorher eine kleine Karte zusammengestellt mit allen „wichtigen“ Stoffläden, basierend auf ihren Onlinerecherchen. Alles, was ich euch heute zeige, haben wir also ihr zu verdanken.

Ich sorgte dafür, dass wir in der Nähe der ganzen Stofflädchen unterkommen und habe mit dem Hotel Fabric in Oberkampf – ganz bescheiden gesprochen – einen Volltreffer gelandet. Erstens, kann es einen besseren Hotelnamen für ein Wochenende voller Stoffliebe geben? Das Hotel war früher eine ehemalige Textilfabrik und an jeder Ecke wird der Besucher an dieses Stück Industriegeschichte erinnert. Unser kleines Zimmer war gemütlich, das Personal supernett und hilfsbereit. Und das Frühstück lecker. Eine schöne Basis, dieses Wochenende zu starten und sich am Abend wieder auf’s Bett zu freuen. Wir hatten uns ein Zimmer mit Blick in den Hof gewünscht und wurden dafür mit zwei wirklich sehr ruhigen Nächten belohnt.

 

Aber kommen wir zur Essenz dieses Beitrags. Stoffläden! Obwohl es viele Stoffläden gab, die um uns herum zu Fuß erreichbar waren, starteten wir mit den Stoffläden um Sacré Coeur herum. Weil diese früher öffneten und vormittags wahrscheinlich weniger besucht sein würden, als die im weniger touristischen Bereich.

Stoffläden in Paris: Monmartre – 18. Arrondissement

Östlich am Fuße des Sacré-Cœur herum liegen sie, die großen Stoffläden, in denen man für jede Preiskategorie Stoffe unterschiedlicher Qualitäten findet. Ich habe mir sagen lassen, dass man besonders mit Coupons, das sind vorgeschnittene Stoffe von ca. 3 Metern günstige Schnäppchen machen kann.

Tissus Reine
3-5, Place St Pierre,
75018 Paris

Montags 14h – 18h30
Dienstags – Freitags: 9:30h – 18:30h
Samstags 9:45h- 19:00h

Stoffe kaufen in Stoffläden in Paris - Tweed & Greet

Das Kaufhaus Tissus Reine geht über fünf Etagen und beinhaltet eine sehr große Auswahl an Bekleidungs- und Dekostoffen, angefangen bei Webware, Jerseys und Sweat, bis hin zu Jeans und Seide. Jede Etage widmet sich einer Anwendungskategorie: Bekleidungsstoffe, Kurzwaren und Schnittmuster, Möbelstoffe, und äh, die letzte Etage habe ich vergessen. Die Preise hier sind mit durchschnittlichen Kaufhauspreisen vergleichbar. Besondere Schnäppchen haben wir nicht gesehen, aber es gibt schöne Stoffe unterschiedlicher Qualitäten und entsprechender Preise. Ich habe bisher noch nie so viel Stoff auf so einer großen Ausstellungsfläche gesehen. Wir waren zugegebenermaßen etwas überfordert mit der Auswahl und so darauf bedacht, alles zu sehen, dass wir am Ende unsere gesamte eingeplante Zeit dort verbracht haben. Aber: Nous ne regrettons rien. Wir bereuen nichts.

MARCHE SAINT PIERRE,
2 Rue Charles Nodier 75018 Paris, France

Montag – Freitag
09h – 18:30

Samstag
09h – 19:00

Hätten wir mehr Zeit gehabt, wir wären unbedingt noch ins Marché Saint Pierre gegangen, ebenfalls ein mehrstöckiges Kaufhaus mit einer großen Auswahl an Bekleidungsstoffen und Heimdekoration. Ich freue mich, wenn ihr mir euren Erfahrungsbericht in den kommentaren hinterlasst, falls ihr schon einmal dagewesen sein solltet.

Natürlich haben wir Mont Martre nicht verlassen, ohne einen Blick von der Sacre Cour auf die Aussicht auf Paris zu werfen. Am Ende waren wir doch auch stinknormale Touristinnen mit einem Herz für Texitilien.

Stoffläden in Paris:  11. Arrandissement – Bastille

Stofftourismus macht bärenhungrig. Bevor wir also die Stoffgeschäfte in Bastille stürmten, starteten wir den Nachmittag mit einer kleinen Croque Monsieur Stärkung bei Fric Frac und schlenderten dann am Canal St. Martin entlang zu unseren weiteren Zielen. Die Lädchen hier waren ganz eindeutig mehr darauf ausgelegt zu inspirieren und Hobbynäherinnen anzusprechen.

Maison Cousu
25 boulevard Voltaire
Paris 11

Öffnungszeiten

Montag 13:00 – 19:30
Dienstag bis Samstags
10:30 – 19:30

Stoffe kaufen in Stoffläden in Paris - Tweed & Greet

Ein wunderschön eingerichtetes und inspirierendes Stoffgeschäft mit ausgewählten hochwertigen Stoffen und einem Workshopatelier. Das Personal war super freundlich und stand uns für unsere Fragen zur Seite. Wer hier nach den neuesten Onlinetrends der internationalen Nähwelt sucht wird, bestimmt nicht enttäuscht:  Bekleidungsstoffe wie Jeans, Baumwolle in zarten Farben, Crèpe, Jerseys und Sweats. Aber auch Wolle, Kurzwaren und gängige französische und internationale Schnittmuster und französische Handarbeitsbücher. Hach, ich fühlte mich ein bisschen wie in einem hübschen Pinterestboard und hätte mich hier noch stundenlang aufhalten können.

Ana Ka Bazaar

16 rue Keller
75011 – Paris
M° Ledru-Rollin ou Bastille

Auf diesen Laden hatten wir uns wirklich beide am meisten gefreut und wir wurden nicht entäuscht. Die Gründer des schönen Stofflabels Atelier Brunette haben hier einen kleinen und wunderschönen Laden geschaffen, in dem es nur so von großartigen Stoffen wimmelt. Natürlich konnte ich nicht alles kaufen, aber ich wollte auf jeden Fall etwas von dem schönen orangen Crêpe Stoff mitnehmen, um den ich schon seit mehr als einem Jahr herumkreise. Am Ende habe ich mich aber doch für einen dunkelblauen Crêpe entschieden, als ich das Schnittmuster für einen Jumpsuit von Slow Sunday entdeckte.

Schade, dass es solch einen Laden nicht hier in Köln um die Ecke gibt. Aber vielleicht für meinen Geldbeutel auch ganz gut?

Brin de Cousette

2, rue Richard Lenoir
75011 PARIS

Stoffe kaufen in Stoffläden in Paris - Tweed & Greet

Hier habe ich leider nur von draußen ein Fotos gemacht, da es in dem kleinen Lädchen mit einem gerade laufenden Nähworkshop sehr voll war. Ein netter kleiner Laden mit einer kleinen ausgewählten Auswahl an Stoffen, Schnittmustern, Handarbeitsbüchern, Kurzwaren und Wolle.

Es muss um kurz nach 16h gewesen sein, als wir uns von dem Lädchen verabschiedeten und uns kurz in die Augen blickten, ob die andere noch genug Power für einen weiteren Fußmarsch zur nächsten Stoffstation hatte. Klaroo!

Stoffläden in Paris: 12. Arrondissement – Bercy

Malhia Kent

19 Avenue Daumesnil
75012 Paris

Dienstag bis Freitag: 10h – 14h, 15h – 19h
Samstag 11h – 14h, 15h – 19h

Hier findet man wirklich hochwertige, selbstgewebte Stoffe, die an internationale Designer vertrieben werden. Sehr auffallend waren für mich die Boucléstoffe mit ihren leuchtenden Neonfäden in pink und orange. Ich war echt beeindruckt von der großen Auswahl und auch den vielen Spulen voller Webgarn in den Regalen. Auch wenn viele der Stoffe wahrscheinlich eher nicht in meiner bescheidenen Alltagsgarderobe landen würden, war der Blick in diesen besonderen Laden auf alle Fälle einen Besuch wert.

Wenn man schon mal hier ist, ist ein Spaziergang auf der Brücke Coulée Verte, eine für Fußgänger präparierte alte Eisenbahnbrücke eine wunderbare Idee. Man sollte dabei allerdings die Öffnungszeiten im Auge behalten. Wir waren Abends um 17:15 dort und wurden vom Wärter gebeten, die Brücke wegen „Ladenschluss“ zu verlassen. Schade. Beim nächsten Mal.

Puh! Beim Schreiben dieses Textes spüre ich noch genau den Muskelkater, der mich noch zwei Tage nach unserem schönen Paris-Marsch begleitet hat. Die Geschäfte beim 11. Arrondissement sind zu Fuß immer nur ca. 15 Minuten von einander entfernt und der Stadtbummel durch die schönen Altbauten der Stadt ist auf alle Fälle lohnenswert. Solltet ihr etwas Ähnliches planen, stellt euch trotz gutem Schuhwerk darauf ein, nach so vielen Eindrücken am Ende einfach platt zu sein. Trotzdem spazierten wir tapfer von Bercy bei Sonnenuntergang zurück zu unserem Hotel. Nicht ohne uns in einem kleinen französischen Lokal, an dessen Namen ich mich nicht mehr erinnere, ein Bierchen zu gönnen.

Im Zimmer breiteten wir unsere Stoffschätze aus, verglichen unsere kleinen Stoffstapel, versanken in Albernheiten und ließen den Abend im Weinlokal schräg gegenüber unseres Hotels La Cave de l’Insolite mit französischen Gaumenfreuden ausklingen. Paris, wir kommen wieder!

Ich freue mich schon darauf, euch die „Früchte“ meiner Ausbeute hier nach und nach in fertiger Form zu zeigen.  Wenn ihr auch einen Trip nach Paris plant, hoffe ich sehr, dass euch meine Stoffstationen weiterhelfen. Und wie auch schon beim Thema Stoffekaufen in London in der Goldhawk Road oder in Soho, wäre mein allergrößter Geheimtipp, so wie ich, nur mit jemandem loszuziehen, der die Stoffbegeisterung mit Euch teilt oder sich für einen Tag aufzuteilen und die Stoffläden alleine zu entdecken. Wir Stoffliebhaber sind nämlich ein spezielles Völkchen, das es nicht scheut, nach einer Kletterpartie Sacré Coeur vielleicht doch noch einmal in den bereits besuchten Laden zurückzukehren, um sich ein paar Stoffe doch noch genauer anzusehen. Lalalalala….

Hier sind übrigens noch weitere Tipps von Bloggerkolleginnen, die euch bei der Planung bestimmt hilfreich sind:

Wart ihr auch schon Stoffeshoppen in Paris und habt einen Tipp? Dann freue ich mich, wenn ihr in den Kommentaren davon erzählt!

Habt eine wunderbare Woche, ihr Lieben, à bientôt!

Selmin

ÄHNLICHE BEITRÄGE

8 Kommentare

  1. Antworten

    Gianna

    23. Februar 2018

    Toller Artikel, danke dafür! 🙂 ich war über Silvester in Paris und bin durch einen versteckten Satz im Reiseführer auf den Marché Saint Pierre aufmerksam geworden. Als wir im Viertel unter der Sacré Cœur ankamen, traute ich meinen Augen nicht – ein ganzer Stadtteil nur mit Stoffläden!! Hammer! Aber klar, Paris – die Stadt der Mode. Leider war es schon später Nachmittag und die Läden hatten nicht mehr lange geöffnet, daher haben wir nur 2-3 geschafft. Im Marché Saint Pierre habe ich einen super tollen Samt/Velour in leuchtend Rot mitgenommen, daraus wird eine Bomberjacke genäht. Alles andere musste ich mir aufgrund Zeitmangel, fehelnder Vorbereitung und keinem Platz im Koffer (nur Handgepäck) verkneifen. Aber der nächste Trip – mit leerem Koffer – nach Paris steht schon auf der Wunschliste 😊

  2. Antworten

    Christine

    23. Februar 2018

    Wuaaah! Ich war schon so oft in Paris, hab alle Kunst- und Architekturreiseführer durchgearbeitet, aber dass es so viele tolle Stoffläden gibt, war mir gar nicht klar. Wann fährt der nächste Zug?
    Den Jumpsuit-Schnitt hätte ich auch mitgenommen.
    Liebe Grüße
    Christine

  3. Antworten

    theflyingneedle

    23. Februar 2018

    Ui, ich glaub, jetzt muss ich nochmal hin und Eure Tipps ausprobieren! Liebe Grüße, Melanie von The Flying Needle

  4. Antworten

    Amaia Bosch

    23. Februar 2018

    Meine Liebe, was für eine Chronik, ich könnte den Enthusiamus, Freude und erfüllte Erwartungsgefühl wieder füllen!!!!! Es war ein unvergessliche Wochenende, du hast auf jeden Fall für die gute Stimmung und wünderschöne Bilder gesorgt. Ich bin von dein Fotokunst immer noch beeindrückt… Es war immer und bleibt super spannend zu sehen wie du dich immer weiterentwickelts und neue Talenten sich bei dir entfalten…. Hoffe noch sehr lange in „deiner nähe“ zu sein!!! Non, je ne regrette rien!!! 😘😘😘

  5. Antworten

    Ani Lorak

    24. Februar 2018

    Ja. Ich kenne nur die Stoffläden rund um Sacre Coeur. Erwähnenswert finde ich, dass die Puppen (ca 1.20 m hoch) in Kleider gesteckt würden, die extra gefertigt wurden. Das hat mich am meisten beeindruckt. Wirklich so schön. Seit ich Nähe, besuche ich mit Familie auch Stoffläden. Meistens entdecken wir tolle Straßen mit netten Cafes.
    Berlin ist wieder Ostern dran und ich freue mich dieses Mal wieder auf die Crellestr / Volksfaden sowie erstmalig 1000Stoff in Kreuzberg…

  6. Antworten

    Celeste Morris

    27. Februar 2018

    Oh my goodness! Loved your post. Been there, done that!!! Here is a post of our fabric shopping trip in Paris: http://chaoticallypreciselifeloveandmelanoma.blogspot.com/2017/01/sew-chaotically-all-things-bright-and.html
    And the fabric in the pic leading to your post!!!! I got it!!! Here’s what I made: http://chaoticallypreciselifeloveandmelanoma.blogspot.com/2017/08/sew-chaotically-summer-of-basics-make.html
    I can’t wait to see what you do with yours!!! So much fun!

  7. Antworten

    Annette-Constanze Posch

    27. Februar 2018

    Ich muss nach Paris! Danke für den tollen Bericht, der sehr informativ und vorallem sehr inspirierend ist. Warum gibt es bei uns in München und Umgebung keine solchen Stoffparadiese? Ok, ein paar Ausnahmen, aber nicht fußläufig.
    Wünsche allen, die an der Nadel hängen, stets genügend Stoff und berauschende Stoffdeals.😊😊😊

  8. Antworten

    Nadi

    1. März 2018

    Der Beitrag kommt ja sowas von richtig! Ich bin nämlich Anfang Mai in Paris und habe glücklicher Weise einen sehr verständnisvollen Gatten, dem ich das Stoff-Shoppen schon angekündigt habe. Da er mit mir aber auch Stoffmärkte besucht, wird er auch das überstehen 😉

    Wir haben ganze 5 Tage in Paris, da wird auch das Sightseeing nicht zu kurz kommen

    viele Grüße
    Nadi

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Du möchtest Dir lässige Mode selbstnähen?

Schnittduett - Wrapped Collection - Moderne Schnittmuster für Frauen - zum Selbernähen

Du bist noch Nähanfänger?

Mein Nähbuch: Hello Nähmaschine