– WERBUNG –

Spoiler vorneweg: Der MOONWALKER Overall von Dawn Denim hat nix mit Marihuana zu tun. Aber er könnte durchaus Hochgefühle auslösen. Und auch wenn sich Hanf seinen Weg – aus der Illegalität heraus – als nachhaltige Faser immer mehr in unsere Kleiderschränke bahnt, einfach hatte es die Faser nicht immer.

Hanf als Textilfaser – Ein nachhaltiger Stoff mit schwerem Start

Hanf als Textilfaser wird wegen seiner Robustheit zwar schon seit Jahrtausenden verwendet, wegen seiner eher rauen Beschaffenheit war der Gebrauch aber mehr für die Industrie und vor allem in der Schifffahrt als Segel und für Tauseile bestimmt.

Später wurde Hanf, der vor allem durch Handarbeit gepflückt werden musste, durch maschinelle Baumwollverarbeitung verdrängt. Nach dem zweiten Weltkrieg schließlich wurde der Anbau in Deutschland aufgrund der berauschenden Wirkung verboten. Erst seit 1996 ist der Anbau von Nutzhanf wieder erlaubt, d.h. von Pflanzengattungen, die nur sehr wenig vom betäubenden THC-Stoff enthalten und sich somit nicht zur Drogenherstellung eignen. Diese Stolpersteine haben Hanf einen schweren Start verpasst, von dem es sich nach und nach erholt.

Zum Glück, denn der Faser werden nachhaltige Eigenschaften nachgesagt, die ihn als Rohstoff für verantwortungsbewusste Teilnehmer aus der Modeindustrie, wie Dawn Denim, sehr attraktiv machen. Denn gemischt mit anderen Naturfasern, wie zum Beispiel Baumwolle, sind Textilien mit Hanf sehr modetauglich und angenehm auf der Haut. Aber was genau macht „Hanfmade“ Mode eigentlich so nachhaltig?

Hanfmade als nachhaltige und umweltfreundliche Alternative zu anderen Fasern?

Robuste Faser

Hanf gehört zu den robustesten natürlichen Fasern, die mit dem Waschen weicher werden. Sie sind resistent gegen UV-Licht und behalten so ihre Farben besser als zum Beispiel Baumwolle.

Schnelles Wachstum ohne Pestizide mit weniger Wasserverbrauch

Hanffaser wächst sehr schnell, schneller als Baumwolle, und sehr dicht, so dass Unkraut kaum eindringt und keine Pestizide beim Anbau genutzt werden müssen. Außerdem wird Hanf nachgesagt, dass es mit Wasser aus Regenperioden auskommt, einige Hanfsorten gedeihen sogar in trockenen Gebieten, so dass weniger Wasser beim Anbau verbraucht wird.

Atmungsaktiv und antibakteriell

Jepp, richtig gelesen, Hanf besitzt antibakterielle Eigenschaften, mit denen man die Kleidung bei richtiger Verarbeitung weniger waschen muss. Außerdem lässt es die Haut atmen und nimmt Feuchtigkeit gut auf. Im Sommer kühlt Hanf, an kälteren Tagen bleibt die Wärme des Körpers in der Kleidung.

Schnell abbaubar

Hanffaser, auch wenn es mit Naturfasern gemischt wird, ist vollständig abbaubar und hängt nicht unnötig lange auf der Erde ab.

Dawn Denim und Hanftextilien

Die robusten und nachhaltigen Eigenschaften von Hanffasern eignen sich zusammen mit Baumwolle perfekt für die Herstellung von Jeans, gerade wenn man bedenkt, wie umweltbelastend deren konventionelle Produktion abläuft.

Dawn Denim gehört zu den nachhaltig handelnden Modelabels, die Hanf als nachhaltige Alternative in ihren Kleidungsstücken nutzen. Sie versuchen damit, ihre non-plastic Linie immer weiter auszubauen, und verwenden immer mehr Hanffasern in ihren Stoffen. Mehr zu ihrer Entscheidung, mit Hanf zu arbeiten, und welche Vorteile und Schwierigkeiten Hanf aus ihrer Sicht mit sich bringt, haben sie in einem Blogartikel zusammengefasst.

Der Moonwalker Overall

Der MOONWALKER Overall ist Teil der HeroINES-Kollektion, für die Dawn-Designerin Ines Rust besondere Statement-Pieces entworfen hat, „für Frauen, die es mögen und verdienen, sich von anderen zu unterscheiden.“ Das Modell, das ich trage, ist der Overall in Organic Soft Hemp, bestehend aus einem plastikfreien non-stretch Stoff aus 20% Hanf und 80% Biobaumwolle.

Es ist das allererste Mal, dass ich bewusst etwas trage, das Hanftextilien enthält. Als der Overall bei mir ankam, war ich richtig angenehm überrascht von der griffigen Schwere des Materials, das sich gleichzeitig weich auf der Haut anfühlt.

Als großer Overall-Fan, mag ich vor allem den lockeren, lässigen Sitz und das schöne gewaschene Jeansblau. Mit dem Bindeband kann ich ihn schick auf Taille bringen. Er kann auch ohne etwas Warmes darunter getragen werden und ist für das Wetter im Winter geeignet, jedoch kann ich ihn auch super mit einen Rolli darunter oder Cardigan drüber stylen. Und yes, it has Pockets! Schöne große Pockets, die Hundetüten, Lieblingssnacks und meinem Telefon viel Platz bieten.

Rabattcode für eure nächste (nachhaltige) Jeans

Übrigens, wie immer, wenn ich mit Dawn Denim zusammenarbeite, gibt es einen Rabatt-Goodie. Falls euch der Overall gefällt, und ihr eh gerade auf der Suche nach einem passenden Overall oder einer Jeans seid, mit dem Code SELMINMOONWALKER gibt es bis zum 20.02.22 15% Rabatt im Dawn Onlineshop. Ausgenommen sind reduzierte Artikel und Artikel von externen Künstler*innen sowie Kooperationspartner*innen. Der Rabatt ist pro Person einmalig einlösbar, nicht mit anderen Rabattaktionen kombinierbar. 

Damit ihr den Fit des Overalls besser einschätzen könnt: Ich trage die Größe L bei einer Größe von 168 cm, einem Brustumfang von 99 cm, einem Taillenumfang von 89 cm und einem Hüftumfang von 110 cm. Der Overall ist bis zur Größe XL verfügbar. Ich wünsche euch viel Spaß beim Stöbern!

Liebste Grüße,

Eure Selmin

Quellen:

https://www.planet-wissen.de/natur/pflanzen/hanf/index.html

https://www.brighthub.com/environment/green-living/articles/23544/

http://www.hempage.de/unser-unternehmen/downloads/allgemeines/send/11-allgemeines/30-hanf-info.html

https://www.wissenschaft.de/erde-umwelt/hanf-eine-wassersparende-alternative-zur-baumwolle/

Ich wurde für diesen Blogpost bezahlt und der Overall wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Die Recherche über das Produkt erfolgte jedoch durch mich und hat meine Meinung zum Overall und zur Marke nicht beeinflusst. Ich freue mich, mit dieser Kampagne ein nachhaltiges Unternehmen unterstützen zu können, das verantwortlich handelt und stets daran arbeitet sich zu verbessern.

Selmin Ermis-Krohs

Als Slow Fashion & Living Enthusiastin bin ich der kreative Kopf hinter dem Blog Tweed & Greet und Co-Founderin des Kölner DIY Fashion Labels Schnittduett. Ich bin Buchautorin von zwei Nähbüchern, Fotografin, Designerin, Content Creator, Multilinguistin, stolze Hundemama und ich glaube sehr stark daran, dass wundervolle Dinge geschehen können, wenn man sich erlaubt, ein langsameres und kreativeres Leben zu führen. Mit Ideen rund um mein Steckenpferd DIY Fashion zeige ich hier neben nachhaltiger und selbstgenähter Mode, Anregungen, die euch anfeuern sollen, mehr Kreativität in den Alltag zu bringen und auch mal etwas Langsamkeit zu zelebrieren.

ÄHNLICHE BEITRÄGE

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

neunzehn − 10 =

Du möchtest Dir lässige Mode nähen?

Schnittmuster Schnittduett - Moderne Schnittmuster für Frauen

Du bist noch Nähanfänger*in?

Mein Nähbuch: Hello Nähmaschine