Schnittmuster Oversize Bluse und Blusenkleid Cocoon – Die Entstehungsgeschichte

Na ich weiß, ich weiß, ich bin etwas spät dran zur Bluse Cocoon Party! Schließlich ist unser Schnittduett Blusenschnittmuster schon fast zwei Wochen da draußen in der Nähwelt! Da ich aber eine gute Bluse liebe, lasse ich es mir nicht nehmen, Euch auch hier noch vom neuesten Streich unseres Schnittduetts zu erzählen, auch wenn’s spät ist. So bekommt es zumindest auch wirklich jeder mit. Anja und ich haben wieder viel Arbeit hineingesteckt und sind auch ziemlich stolz auf Bluse und Blusenkleid Cocoon.

Oversize Blusenkleid nähen: Schnittmuster Bluse und Blusenkleid Cocoon - Schnittduett
Oversize Blusenkleid nähen: Schnittmuster Blusenkleid Cocoon - Schnittduett

Bis die Bluse so geworden ist, wie sie sich Euch heute präsentiert, sind wieder ein paar Monate ins Land gezogen. Wir haben viel an den Größen gefeilt. Die Bluse sollte Oversized werden aber an Schultern und am Kragen gut sitzen. Hinten Mehrweite haben, ohne dass eine Kellerfalte genäht wird. Und einen leichten Cocoon-Shape bekommen. Sie sollte locker-lässig sein, schlicht und trotzdem besonders. Sie sollte als klassische weiße Bluse genauso cool aussehen, wie mit verrückten Mustern.

Erforderlich wurden vier aufeinanderfolgende Prototypen, an denen immer wieder herumpoliert wurde. Oft erreichen wir in der Entwicklung eines Schnittes irgendwann beide einen gewissen Frustpunkt, an dem wir am liebsten den ganzen Schnitt in die Tonne kloppen würden, obwohl schon ganz schön viel Arbeit hineingeflossen ist. Bis irgendwann dann doch der Wendepunkt kommt und wir uns wieder optimistisch zum Ziel bewegen. Das war hier der Fall, als wir die Mehrweite hinten endlich so in den Griff bekamen, dass sie nach Fertigstellung schön fällt und der Kragen so sitzt, dass er trotz Oversize Look beim Zuknöpfen einfach auf den Punkt genau passt.

Die vierte Fassung wurde schließlich in die Testrunde zu unseren Testerinnen geschickt und auch danach haben wir noch einmal entschieden, dass der Saum hinten ruhig noch ein bisschen runder und die Ärmel etwas länger sein durften. Runde Nummer fünf. Lucky Five.

Ursprünglich sollte die Bluse nur zwei Längen bekommen: Eine kürzere Version bis zur oberen Hüfte und eine lange Fassung bis kurz über den Hintern. Auf dem Wochenmarkt begegnete dann mir allerdings im Spätsommer eine Frau – hochschwanger – in einem kurzen Blusenkleid aus Tencel, das unserer Bluse sehr ähnlich sah. Ich fand ihr schlichtes Outfit so inspirierend, dass ich die Woche darauf noch unbedingt noch für eine Kleidversion plädierte. Ich wollte im nächsten Sommer auch in so einem lässigen Shirtkleid herumlaufen, wenn auch ohne Schwangerenbauch. Ab dem dritten Prototypen wurde also noch eine Minikleidversion hinzugefügt, die natürlich ohne Baby an Board tragbar ist. Allerdings wäre auch genug Platz da, falls auch mal mehr Umfang erforderlich wird. Letztens sah ich übrigens, dass das Baby inzwischen da ist. Am liebsten wär ich zu ihr gelaufen, hätte gratuliert und ihr vorgeschwärmt, dass wir jetzt Dank ihr ein Blusenkleid haben. Aber bisher war ich doch zu schüchtern dafür. Und vielleicht ist das auch ganz gut so.

Oversize Blusenkleid nähen: Schnittmuster Bluse und Blusenkleid Cocoon - Schnittduett

Die Bluse eignet sich für alle leichten Blusenstoffe aus Webware wie Baumwolle, Tencel, Viskose, Chambray, leichter Jeansstoff oder Leinen.

Meine weiße Bluse ist das sandet Twill Tencel snow von meetmilk. Ich hab es bei Meter Meter DK bestellt (momentan ausverkauft) und ich finde den Stoff dafür ideal, da er trotz weißer Farbe blickdicht ist, und etwas schwerer als Viskose und sich daher auch für die kühleren Temperaturen besser eignet. Und weil die Bluse damit einfach super schön fließt.

Das Kleid hab‘ ich mit handgefärbten Ikat Stoff von Merchant and Mills genäht, Indigo Moon heißt er. Dabei handelt es sich um schwerem Baumwollstoff bzw. laut Beschreibung auf der Website, um soften Canvasstoff. Er ist tatsächlich sehr griffig, sehr angenehm und wird von Wäsche zu Wäsche weicher. Ich war nach der Wäsche zunächst allerdings ganz erschrocken, weil die Farbe trotz Waschen mit Salz sehr stark ausgeblutet ist und die weißen Punkte sich direkt bläulich verfärbten. Da sie auch nach der ersten Wäsche nochmal ausblutete, musste ich sie noch einmal waschen. Das alles steht zwar auch bei der Beschreibung des Stoffes auf der Website, trotzem war ich etwas erschrocken. Das blau wirkt nun etwas verwaschen, aber ich finde das jetzt irgendwie genau richtig für das Kleid. Jedes Mal wenn ich es trage, fühle ich mich übrigens jedes wie eine Künstlerin, der nie die Inspiration ausgeht und die den ganzen Tag malend an ihrer Staffelei mit Blick auf den Ozean sitzt. Anja lacht mich schon aus für diese Vorstellung, aber es ist wahr.

Ihr könnt bei der Bluse aber durchaus auch mit leichtem Flanell oder für Blusen geeigneten Cordstoff experimentieren. Bei dickeren Stoffen empfehlen wir, die Bluse je nach Geschmack ggf. eine Größe kleiner zu nähen, da sie dann etwas steifer fällt.

Ich habe mir ebenfalls eine Bluse aus Cordstoff genäht, den ich vor kurzem auf dem Stoffmarkt entdeckt habe. Ich habe die Größe der Bluse dabei aber in der für mich vorgesehenen Größe 40 gelassen. Mir gefällt der weite Fall damit sehr gut. Und die Bluse ist nun einfach auch wirklich warm! Eine Kleidversion kann ich mir aus dem Cord oder Flanell auch richtig gut vorstellen. Natürlich nur mit Taschen!

Ich freue mich nun auf alle Fälle, auch im Sommer mit meinem Blusenkleid über den Markt zu flanieren, wenn die Strumpfhosen abgelegt werden können und Sandalen wieder die Stiefel ablösen. Bis dahin trage ich sie wintertauglich und ab und zu auch gern mit Rolli und enger Jeans darunter. Warm und trotzdem lässig.

Wer mehr über das Schnittmuster unserer Bluse Cocoon erfahren möchte, auf dem Schnittduett Blog stellen wir ihn genauer vor und auch ein paar mehr Fotos gibt es zu sehen. Das Schnittmuster könnt ihr seit zwei Wochen als digitales und gedrucktes Schnittmuster im Schnittduett Shop kaufen.

Falls ihr weitere Inspirationen benötigt, letzte Woche wurden die Testversionen unserer tollen Beta-Tester-Gruppe auf dem Schnittduett Blog vorgestellt und ab nächster Woche gibt es auf dem Schnittduett-Blog Tipps zum Anpassen des Blusenschnittmusters. So kann nichts mehr schief gehen. Viel Spaß beim Stöbern!

Ihr Hasen, ich wünsche Euch noch eine schöne Restwoche!

Liebste Grüße,

Selmin

ÄHNLICHE BEITRÄGE

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Du möchtest Dir lässige Mode selbstnähen?

Schnittduett - Wrapped Collection - Moderne Schnittmuster für Frauen - zum Selbernähen

Du bist noch Nähanfänger?

Mein Nähbuch: Hello Nähmaschine