Beinlänge im Schnittmuster einer Hose verlängern und verkürzen – Beispiel an unserer Hose Wrapped

Hose nähen - Schnittmuster - Hose Wrapped Schnittduett

Etwas über drei Wochen ist es her, dass Anja und ich unsere erste Schnittduett Kollektion Wrapped gestartet haben. Die Hose Wrapped hat sich in diesen drei Wochen zum Verkaufsliebling entpuppt und wir freuen uns sehr, dass das Interesse an der Hose so groß ist. Auch ich hab‘ letzte Woche schon meine dritte Hose genäht und man munkelt, dass Anja bereits Stoff für eine weitere sommerliche Hose bei sich liegen hat.

Eine Frage, die uns in oft gestellt wird, ist, wie der Schnitt verlängert oder verkürzt werden kann, wenn man größer oder kleiner als die Referenzgröße von 1,68 m ist. Und gerade Leute, die noch nicht so viel Erfahrung haben, fragen uns, ob es reicht, wenn man den Saum einfach nach unten hin verlängert.

Wenn es sich dabei nur um einen cm handelt, ist es durchaus okay, die Hose auf diese Weise leicht zu verlängern. Da die Beinform aber karottenförmig geschnitten ist, würde sie bei ein paar cm mehr nach unten hin schnell zu eng werden. Würdet ihr sie kürzen, in dem wenn ihr einfach ein paar cm unten abschneidet, würde die Hosen unten zu weit und am Ende wahrscheinlich gar nicht mehr aussehen, wie eine Karottenhose.

Daher zeige ich euch heute, wie ihr die Länge auf eure Größe anpassen könnt. Ich empfehle euch, mit einem passenden günstigen Stoff, den ihr vielleicht sogar schon zu Hause habt, eine Testhose zu nähen.

Hose nähen - Schnittmuster - Hose Wrapped Schnittduett

Die Hose ist so konzipiert, dass sie mit dem Bund auf der natürlichen Taillenhöhe sitzt und knapp über dem Fußknöchel endet. Messt also erst einmal eure äußere Beinlänge von der Taille bis an diese Stelle und vergleicht mit der Seitenlänge in der Maßtabelle der Hose. Die Differenz ist die Länge, um die ihr die Hose kürzen oder verlängern müsst. Habt ihr also eine Länge von 101 cm ermittelt und die Seitenlänge der Hose ist 97 cm, würdet ihr 4 cm hinzugeben. Diese Länge geben wir an zwei Stellen der Hose hinzu.

Wer nur eine Differenz von bis zu 3 cm hat, kann diese übrigens auch nur an einer Stelle tun – an der Wadenlinie. Wo diese liegt zeige ich euch jetzt.

Beinlänge der Hose verlängern oder verkürzen – So geht’s

Ihr Braucht:

  • Klebeband
  • Schere
  • Papier für’s Verlängern
  • Maßband
  • Geodreieck oder Patchworklinieal

Änderungslinien am Schnitt finden

– Achtung, die Schritte bitte jeweils bei beiden Hosenbeinen durchführen, also vorne und hinten –

Damit der Schnitt verlängert oder verkürzt werden kann, müsst ihr erst die beiden Änderungslinien einzeichnen. Diese Linien sind die Waden- und Oberschenkellinie. Um diese zu ermitteln, finden wir erst den Kniepunkt an der Hose. Dieser Kniepunkt liegt 39,5 cm von der Saumkante entfernt. Markiert diesen Punkt und zieht dann eine Linie genau im rechten Winkel zum Fadenlauf von einer Hosenbeinseite zur anderen.

20 cm unterhalb der Knielinie befindet sich die Wadenlinie, 15 cm oberhalb der Knielinie findet ihr die Oberschenkellinie. Zeichnet diese beiden Linien ein. Achtet darauf, dass ihr immer im rechten Winkel zum Fadenlauf bleibt.

Diese Waden- und Oberschenkellinie bzw. Änderungslinien sind jetzt eure Ausgangsbasis.

Möchtet Ihr die Hose z.B. um 4 cm verkürzen oder verlängern, verteilt ihr jeweils die Hälfte auf die beiden Änderungslinien. D.h. 2 cm werden oben gekürzt/verlängert und 2 cm an der unteren Linie. Bei einem Kürzungsbetrag um 6 cm, würdet ihr oben und unten jeweils 3 cm wegnehmen/hinzugeben usw.

Wenn ihr nur bis 2 cm kürzen/verlängern möchtet, könnt ihr das auch nur unten an der Wadenlinie tun.

Je nachdem, ob ihr die Hose verkürzen oder verlängern möchtet, lest nun unten im Text an den jeweiligen Stellen weiter, wie es geht.

Beinlänge im Schnittmuster der Hose Wrapped verkürzen

Zieht jeweils oberhalb der beiden Änderungslinien eine parallele Linie mit dem halben Differenzbetrag.

Schneidet entlang der Oberschenkel- und Wadenlinie (also die unteren Linien) das Hosenbein auseinander.

Danach klebt Ihr die abgeschnittenen Kanten mit einem Stück Band jeweils auf die neu gezeichneten Linien. Achtet darauf, dass die Linie des Fadenlaufs genau weitergeführt wird.

Schnittmuster einer Hose verlängern und verkürzen

Die Linien der Seite verlängert Ihr, in dem Ihr innerhalb Eurer Größe einfach eine neue Linie im Verlauf nach unten zieht, bis sie auf die richtige Linie treffen. Traut Euch, viel kann nicht passieren. Den überstehenden Rest schneidet ihr einfach ab.

Vergesst nicht, diese Schritte auch beim zweiten Hosenbein anzuwenden.

Schnittmuster einer Hose verlängern und verkürzen

Beinlänge im Schnittmuster der Hose Wrapped verlängern

Zeichnet pro Bein (!) auf zwei Papierbögen zwei parallele Linien mit dem gewünschten Abstand (jeweils die Hälfte des Differenzbetrages) zueinander. In die Mitte zeichnet ihr eine senkrechte Linie, die gleich als Verlängerung des Fadenlaufpfeils dient.

Schnittmuster einer Hose verlängern und verkürzen

Schneidet die Hosenbeine an den beiden Änderungslinien, also der Oberschenkel- und Wadenlinie auseinander und klebt die gezeichneten Verlängerungslinien zwischen die durchgeschnittenen Stellen, die Kanten treffen aufeinander. Die senkrechte Linie trifft genau auf die Fadenlauflinie der Hose.

Schnittmuster einer Hose verlängern und verkürzen

Schnittmuster einer Hose verlängern und verkürzen

Die Linien der Seite verlängert Ihr, in dem Ihr innerhalb Eurer Größe einfach eine neue Linie im Verlauf nach unten zieht, bis sie auf die richtige Linie treffen. Fertig!

Schnittmuster einer Hose verlängern und verkürzen

Schneidet die Hose danach wie gewohnt zu.

Hose nähen - Schnittmuster - Hose Wrapped Schnittduett

Ich hoffe sehr, ich konnte euch mit meiner Erklärung weiterhelfen. Auch wenn ihr anfangs unsicher sein solltet, traut euch ruhig, da die Hose ziemlich locker lässig sitzt, fallen hier kleinere Fehler optisch auch nicht wirklich ins Gewicht. Betrachtet die erste Hose dann einfach als Test, und findet heraus, was ihr beim nächsten Mal anders machen könntet. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nähen!

Zeigt uns gern weiter Eure Ergebnisse, Anja und ich machen jedes Mal einen Hüpfer und freuen uns riesig, wenn wir auf Instagram oder Facebook markiert werden und eine neue #hosewrapped online erscheint!

Ihr Lieben, ich wünsche Euch einen wunderbaren Tag und hoffe, ganz viele von Euch haben ein entspanntes langes Wochenende!

Liebste Grüße,

Selmin

ÄHNLICHE BEITRÄGE

2 Kommentare

  1. Antworten

    Annelen

    15. Mai 2018

    Hallo Selmin!
    Vielen Dank für die Tipps und Bilder zur Veranschaulichung! Ich hatte zwar schon mal von diesem Vorgehen gehört, aber es ist schön, dass du das so ausführlich (und auch noch gleich für Verlängern UND für Kürzen aufgeschrieben hast. Das kommt sofort in meine Linksammlung „Tipps und Tricks beim Nähen“. 😄👍🏻
    Liebe Grüße und weiter so!
    Annelen

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Du möchtest Dir lässige Mode selbstnähen?

Schnittduett - Wrapped Collection - Moderne Schnittmuster für Frauen - zum Selbernähen

Du bist noch Nähanfänger?

Mein Nähbuch: Hello Nähmaschine