Die schönsten Nähbücher aus meinem Buchregal – für Nähanfänger und Fortgeschrittene

 – Werbung –

Ich liebe es, schöne Bücher voller Kreativität und Ideen zu sammeln. Wer schonmal hier bei mir zu Hause war, weiß, dass ich mit diesem Statement nicht übertreibe.

Auch in meiner Nähbüchersammlung hat sich in den letzen Jahren so einiges an Schätzen angesammelt. Dabei greife ich gern auf Bücher zurück, die mich nicht quietschebunt und unruhig anspringen, sondern eher puristischer Natur sind und trotzdem Begeisterung für’s Nähen wecken. Die Autorinnen und Autoren müssen erkennen lassen, dass sie Mode lieben und diesen Funken auf mich übertragen. Dann hat das Buch gewonnen.

Auch wenn ich nicht aus jedem Buch schon etwas genäht habe, konnte ich bereits schöne Stunden entspannten Blätterns mit ihnen verbringen und Ideen für meine endlose To-Sew-Liste sammeln.

 

Schöne Nähbücher aus meinem Buchregal - Tweed & Greet

Dieser Post steht übrigens schon seit Dezember in den Startlöchern, jetzt ist es mehr als Zeit, die schönsten Bücher aus meiner Sammlung mit Euch zu teilen. Der Großteil der Bücher ist selbstgekauft, zwei davon sind selbstgeschrieben und die, die mir geschenkt wurden hätte ich früher oder später ebenfalls selbstgekauft.

Schöne Bücher für Nähanfanger

Hello, Nähmaschine – Selmin Ermis-Krohs

Es ist ein bisschen komisch, mein eigenes Buch als erstes hier aufzulisten. Aber ich habe sechs Monate lang intensiv Arbeit hineingesteckt, um damit absoluten Nähanfängern erste Erfolgserlebnisse zu bieten. Hello, Nähmaschine ist ein Produkt hinter dem ich 100 % stehe. Deswegen darf es in meiner Liste nicht fehlen.

Ich wollte ein Buch schreiben, mit dem Nähanfänger nicht nur ihre Nähmaschine verstehen, sondern auch zeitgemäße und erste Nähprojekte kreieren. Beim Schreiben des Buches habe ich mich bewusst gegen Kleidungsstücke entschieden, damit absolute Nähanfänger ohne über Passformen zu grübeln auch alleine an der Nähmaschine erste Erfolge sammeln können. Bei jedem Nähprojekt sind Techniken enthalten, die auch für Kleidungsstücke relevant sind. Nähprojekt für Nähprojekt erhöht sich die Schwierigkeit, so dass Nähanfänger am Ende Lust haben, sich motiviert und furchtlos an Kleidungsstücke zu wagen.

Mein absolutes Lieblingsprojekt: Der große Shopper, den ich selbst supergerne nutze!
Größen: One Size
Nählevel: Absolute Nähanfänger ohne Näherfahrung

Love at first Stitch / Liebe auf ersten Stich – Tilly Walnes

Dieses Buch war eines der ersten Nähbücher, mit denen ich Kleidungsstücke genäht habe. Love at first Stitch hat kürzlich 5-jähriges gefeiert und ich finde, man kann es durchaus schon als modernen Klassiker in der Nähszene bezeichnen. Es ist ein Buch für alle, die am Anfang ihrer Nähreise stehen und sich an erste Kleidungsstücke wagen möchten. Perfekt, um sich mit Unterstützung z.B. während eines Nähkurses eine erste handgenähte Garderobe zusammenzustellen. Die Nähprojekte sind freundlich und im leichten 60er-Jahre-Chic, dem Stil, mit dem Tilly in ihren Anfangsjahren bekannt wurde. Die einzelnen Schritte sind bebildert und gut verständlich erklärt. Meine eigenen Nähprojekte daraus sind mein oranges Cordkleid Megan und die Bluse Mimi, die zu einer Mischung zwischen einer Bluse und einem Cape wurde, weil ich zu faul war, Knöpfe anzubringen. Am Ende wurde es ein Blape!. Die deutsche Version, Liebe auf den ersten Stich, ist ebenfalls seit einigen Jahren auf dem deutschen Buchmarkt.

Mein Lieblingsprojekt: Kleid Megan. Ich habe es sehr lange getragen, bis es mir wegen Gewichtsänderung nicht mehr gepasst hast.
Größen: 1 (BU 76 cm, TU 61 cm, HU 84 cm)  – 8 (BU 112 cm, TU 96,5 cm, 119, 5 cm)
Nählevel: Anfänger

Schöne Bücher für alle mit etwas mehr Näherfahrung und Fortgeschrittene

Hello Overlock – Selmin Ermis-Krohs

Gleiche Begründung für das Erscheinen in dieser Liste wie oben! in 5 Kapiteln führe ich in Hello, Overlock durch die Basics der Handhabung einer Overlock-Maschine. Für alle, die mit der Nähmaschine gut zurecht kommen, erste Kleidungsstücke genäht haben und ihre Nähabschlüsse mit der Overlock nun auf ein neues Level bringen möchten. Im Vordergrund steht die Bedienung der Overlock. Sieben schlichte und trotzdem wunderschöne Nähprojekte vom Kissen bis zur Yogapants lassen das Erlernte erfolgreich in die Tat umsetzen.

Lieblingsprojekte: Die Runden Kissen mit Sashiko-inspirierter Verzierung und die Jogginghose mit den Seitenschlitzen am Bund. Ich habe sie bereits in meiner Größe genäht und inzwischen so oft getragen habe, dass sie schon ganz verwaschen ist. In der Internetöffentlichkeit wird sie daher gar nicht mehr gezeigt werden können, au weia!
Größen: 34 (BU 82 cm, TU 66 cm, HU 91 cm)  – 44 (BU 100 cm, TU 84 cm, 109 cm)
Näherfahrung: Forgeschrittene Anfänger die sich endlich an eine Overlock wagen möchten

Stretch – Tilly Walnes

In ihrem zweiten Buch „Stretch! Make Yourself Comfortable Sewing with Knit Fabrics“ führt Tilly ein in die Welt des Nähens mit dehnbaren Stoffen. Die Projekte sind –  typisch für Tilly – absolute gute Laune-Laune-Macher in ihrem unverkennbaren Stil. Farbenfroh und trotzdem harmonisch und stilsicher. Ein Muss für Tilly-Fans und alle, die sich an dehnbare Stoffe wagen möchten. Tilly erklärt Schritt für Schritt die Eigenschaften von dehnbaren Stoffen und ihrer Verarbeitung. Der Schreibstil ist locker flockig, die Bilder und Texte sehr gut verständlich und die Nähprojekte machen Lust, sofort loszulegen. Das Buch ist vergangenes Jahr auch in deutscher Version unter „Wohlfühlmode aus Jersey“ erschienen.

Lieblingsprojekt: Immer noch auf meiner To-Sew-Liste, das Bibi Skirt und Pinafore.
Größen:
1 (BU 76 cm, TU 61 cm, HU 84 cm)  – 8 (BU 112 cm, TU 96,5 cm, 119, 5 cm)
Nählevel: 
Nähanfänger mit etwas Näherfahrung im Kleider Nähen, die mit ihrem Nähwissen weiterkommen möchten

Breaking the Pattern – Laura und Saara Huhta

Das Buch „Breaking the Pattern“ der beiden named clothing Schwestern gehört für mich zu den schönsten Nähbüchern des letzten Jahres. Das klare und minimalistische Design der Nähprojekte verschlägt mir immer noch den Atem und ich liebe es, darin zu blättern. Die Nähprojekte variieren von schlichten Kleidungsstücken mit klaren Linien und bis zu etwas aufwendigeren Stücken mit raffinierten Details. Es ist Nähbuch und Coffee-Table-Hingucker in einem. Für Letzteres missbrauche ich es bisher auch eher, denn ich bin leider noch nicht dazu gekommen, etwas daraus zu nähen.

Lieblingsstücke: Ganz oben auf der Liste steht die Palo Jeans, die ich aus Stoffresten und alten Jeanshosen nähen möchte und das schlichte Ruska T-Shirt.
Größen: 34 (BU 80cm, TU 64 cm, HU 88 cm)  – 50 (BU 116 cm, TU 100 cm, 124 cm)
Nählevel: Alle mit etwas Näherfahrung und Fortgeschrittene

Alles Jersey – Oberteile, Hosen und Röcke – Lisa Janko-Grasslober

Durch das Buch „Alles Jersey – Oberteile Hosen und Röcke“ hatte ich bereits auf der h+h Messe geblättert und es auf meine Kaufliste gepackt. Lisa kam mir jedoch zuvor und hat es mir vor ein paar Wochen geschenkt. Ich mag vor allem die zurückhaltende und lässige Ästhetik der Nähprojekte im Buch, die ich auch von Lisa’s bisherigem Stil und ihren Schnitten kenne. Schlichte Basics aus Sweat und Jersey mit denen Schritt für Schritt eine komplett ausgestattete Garderobe für jeden Tag genäht werden kann. Und wer Lisa kennt oder online verfolgt, weiß, dass auch in den schlichten Basics ganz viel Hirnschmalz und Liebe steckt. Das Buch ist gespickt mit weiteren wertvollen Informationen zu nachhaltigen Stoffen und Tipps zum Nähen von Jersey mit der Nähmaschine und der Overlock.

Lieblingsprojekte: Das Mille Hängerchen mit Spitze hat es mir ganz schön angetan.
Größen: 34 (BU 82 cm, TU 66 cm, HU 91 cm)  – 44 (BU 100 cm, TU 84 cm, 109 cm)
Nählevel: Nähanfänger mit etwas Näherfahrung und Fortgeschrittene

Alles Jersey – Bodywear – Swantje Wendt

Dieses Buch hatte ich schon vor Erscheinen vorbestellt, denn bereits die Vorschau für die hübsch in Szene gesetzten Nähprojekte für untendrunter hatten es mir schnell angetan. So lange will ich nun schon Unterwäsche nähen und einige davon definitiv aus Alles Jersey – Bodywear. Neben Unterwäsche bietet das Buch auch sportliche Teile wie Leggings oder ein Racerback Top sowie gemütliche Sommerpyjamas, die zum Müßiggang einladen. Jedes Teil davon würde ich am liebsten direkt aus dem Buch rausziehen und tragen.

Lieblingsprojekt: High Waist Brief und der Soft Bra sind seit Erscheinen ganz oben auf meiner To-Sew-Liste.
Größen: 32 (BU 79 cm, TU 63 cm, HU 88 cm)  – 44 (BU 100 cm, TU 84 cm, 109 cm)
Nählevel: Ambitionierte Nähanfänger, die bereits etwas Näherfahrung und ggf. jemanden zum Unterstützen haben sowie Fortgeschrittene, da die Schritt-für-Schritt Anleitungen nicht bebildert sind. Es gibt aber bebilderte Anleitungen und Tipps für die allgemeinen Techniken wie z. B. das Anbringen von Verschlüssen oder Zwickel nähen.

1 Schnitt, 10 Jacken – Laura Hertel

Das  Buch 1 Schnitt, 10 Jacken meiner Freundin Laura Hertel habe ich vorletztes Jahr kostenlos im Rahmen einer Blogtour bekommen und bereits ausführlich zusammen mit meiner genähten Kurzjacke vorgestellt. Cardigan, Blouson, Blazer, Dufflecoat oder Regenmantel, Laura deckt in ihrem bereits vierten Buch die beliebtesten Jackenarten mit ihrem wunderbaren Designgespür ab und bietet damit ein wertvolles und vor allem zeitloses Werk für alle, die sich eine ausgewählte Garderobe für Obendrüber nähen möchten. Ich finde es ein Muss für Jackenfans.

Lieblingsprojekt: Nach wie vor die Kurzjacke –  und auch die Collegejacke ist noch ganz oben auf meiner Liste.
Größen: 34 (BU 82 cm, TU 66 cm, HU 91 cm)  – 44 (BU 100 cm, TU 84 cm, 109 cm). Die Maßtabelle für das Buch kann bei Laura auf dem Blog heruntergeladen werden, da der Verlag sie beim Druck des Buches vergessen hat.

Nählevel: Ambitionierte Nähanfänger, die bereits etwas Näherfahrung und ggf. jemanden zum Unterstützen haben sowie Fortgeschrittene.


So ihr Lieben, das waren sie also, meine Lieblingsnähbücher der letzten Jahre. Gibt es noch Empfehlungen für schöne Lieblingsbücher, die aus Eurer Sicht in keiner Nähbibliothek fehlen dürfen? Dann gerne her mit Euren Ideen in den Kommentaren, ich freue mich!

Liebste Grüße,

Eure Selmin

***

Transparenz: Um die Autorinnen zu unterstützen, habe ich, wenn vorhanden, zu eigenen Shops der Autorinnen verlinkt, in denen Ihr die Bücher, je nach Vorrat, direkt bestellen könnt. Alle anderen Bücher wurden mit einem Amazon Partnerlink versehen, d.h. falls ihr die Bücher über diesen Link kauft, erhalte ich eine kleine Provision von Amazon. Euch bleibt es natürlich frei, die Bücher auch im Buchladen Eures Vertrauens zu kaufen. Dieser Beitrag ist aus eigener Motivation heraus entstanden und spiegelt meine eigene Meinung wieder. Da er zu Shops verlinkt und Affiliate Links enthält, ist er als Werbung gekennzeichnet.

ÄHNLICHE BEITRÄGE

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

3 × 4 =

Du möchtest Dir lässige Mode selbstnähen?

Schnittduett - Wrapped Collection - Moderne Schnittmuster für Frauen - zum Selbernähen

Du bist noch Nähanfänger?

Mein Nähbuch: Hello Nähmaschine